Die lang ersehnte Ruhe – Ab wann schläft mein Kind nachts durch?

Julia
Julia12.01.2015Lesezeit ca. 3 Minuten
Baby schläft mit Teddy

Ihr wünscht euch nichts sehnlicher als endlich wieder ruhige Nächte ohne ständiges Aufstehen? Doch jedes Baby hat seinen eigenen Schlaf-Wach-Rhythmus und bis euer kleiner Schatz eine Nacht durchschläft, können einige Monate vergehen. Sorgt von Beginn an für eine angenehme Atmosphäre und Sicherheit am Schlafplatz des Babys. Dies unterstützt einen ruhigen Schlaf. Auch Einschlafrituale, wie Schlaflieder, Gute Nacht-Geschichten oder eine beruhigende Massage wirken sich positiv auf das Schlafengehen aus.

Ab dem sechsten Monat schlafen einige Babys schon den Großteil der Nacht durch. Freut euch aber nicht zu früh. Es kann durchaus vorkommen, dass die eine oder andere Nacht noch unruhig verläuft. Dabei muss nicht unbedingt Hunger die Ursache für das Aufwachen sein. Fühlt sich euer Baby nachts unwohl und weint laut, beruhigt es mit eurer Stimme und Streicheleinheiten. Mit der Zeit pendelt sich ein beständigerer Nachtrhythmus ein. Mit sieben Monaten schläft euer Baby dann schon 8-10 Stunden durch. Es ist in dieser Phase normal, dass es ab und zu noch wach wird. Allerdings müsst ihr nicht bei jedem Schreien eures Babys aufstehen. Wartet eine kurze Zeit ab, ob es sich von alleine beruhigt. Falls nicht, geht zu ihm und beruhigt es, ohne es zwingend auf den Arm zu nehmen. Auch wenn es euch schwer fällt, bleibt konsequent. Nur so kann sich euer Baby an den neuen Schlafrhythmus und das Durchschlafen gewöhnen. Im Alter von einem Jahr benötigt euer kleiner Schatz dann noch etwa 14 Stunden Schlaf am Tag, wobei 10-12 Stunden auf die Nacht entfallen. Jetzt könnt auch ihr euch wieder auf ruhigere Nächte freuen.

Mehr zum Thema "Schlafen" lest ihr in unserer Themenwelt:

Zu Themenwelt Schlafen

Wir wünschen euch und eurem Liebling alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de