Baby ist erschrocken

Baby-Mythen im Check

Viele Eltern werden bereits vor der Geburt mit Gerüchten und Fakten über Babys überschüttet. Doch was ist an den Behauptungen dran? Wir haben uns die bekanntesten Aussagen rund um das Baby mal näher angeschaut.

  • Alle Neugeborenen haben blaue Augen

    Stimmt nicht! Viele Babys kommen mit blauschimmernden Augen auf die Welt, aber eben nicht alle. Außerdem sind die meisten blauen Augen nicht wirklich blau, sondern erscheinen nur bläulich.

  • Babyspeck wächst sich aus

    Stimmt teilweise. Wenn Kinder mit einem Jahr oder zwei Jahren übergewichtig sind, besteht zu 50 % die Wahrscheinlichkeit, dass sie als Jugendliche auch übergewichtig sind. Dementsprechend lässt sich nicht pauschal sagen, dass der Babyspeck von alleine weggeht. Achtet daher auf eine gesunde Ernährung bei euren Kleinen.

  • Babys muss man von Anfang an die Nägel schneiden

    Stimmt nicht! In den ersten vier bis sechs Lebenswochen ist es nicht nötig, die Fingernägel der Kleinen zu schneiden. Sie sind so weich, sodass sie sich in den meisten Fällen von ganz alleine abschälen. Sollte euer Baby sich dennoch im Gesicht kratzen, könnt ihr die Nägel vorsichtig kürzen. Schneidet dafür immer entlang der natürlichen Biegung des Nagels.

  • Mit Babys solltet ihr nicht in die Berge fahren

    Stimmt! Grundsätzlich ist es die rasche Überwindung einer Höhendifferenz problematisch für die Kleinen. Dies führt nämlich oft zu Ohrenschmerzen. Daher solltet ihr mit eurem Baby in den ersten drei Lebensmonaten nicht über 2.500 Höhenmeter aufsteigen.

  • Nach jeder Mahlzeit muss ein Bäuerchen sein

    Stimmt nicht! Dies ist ein Ammenmärchen. Wenn euer Baby direkt nach der Milchmahlzeit einschläft, so müsst ihr es nicht wecken, damit es ein Bäuerchen macht. Außerdem braucht ihr nicht zwanzig Minuten auf sein Rücken klopfen, obwohl euer Baby zufrieden ist. Je nachdem, wie euer Kind trinkt, gelangt mehr oder weniger Luft in seinen kleinen Bauch.

  • Fieber bei Babys muss schnell bekämpft werden

    Stimmt teilweise! Fieber ist ein Mechanismus des Körpers, um Infekte besser zu bekämpfen, daher ist es nicht immer notwendig es gleich zu bekämpfen. Wenn die Temperatur eures Babys allerdings über 38,5 Grad steigt, solltet ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen.

  • Säuglinge empfinden keinen Schmerz

    Stimmt nicht! Die Forschung ging lange Zeit davon aus, dass die Kleinen in den ersten Lebensmonaten keinen Schmerz empfinden, da ihr Gehirn dafür nicht weit genug ausgereift ist. Daher wurde bis Ende der 1980er Jahre bei Operationen an Babys auf Schmerzmittel und Narkose verzichtet. Heute weiß man, Neugeborene empfinden Schmerz und sind teilweise viel sensibler als Erwachsene.

  • Wenn euer Baby auf der Seite liegt, verformt sich sein Kopf

    Stimmt! Babys entwickeln ihre Lieblingshaltungen bereits im Mutterleib. Da ihr Köpfchen nach der Geburt weich ist, kann er sich verformen, wenn euer Baby viel auf dem Rücken liegt. Viele Verformungen verschwinden jedoch mit der Zeit von selbst, bei manchen Babys kann ein spezielles Kissen oder eine Therapie helfen. Wenn euch eine einseitige Liege- oder Blickrichtung bei eurem Kind auffällt, besprecht dies mit eurer Hebamme oder eurem Kinderarzt.

Schlagworte: ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.