Baby trinkt

Wie viel und was sollte mein Baby trinken?

Viele Eltern machen sich Sorgen, dass ihr kleiner Schatz nicht genug trinkt. Gerade an heißen Tagen, geben sie ihren Babys zusätzlich Flüssigkeit. Doch was ist die richtige Trinkmenge für eure Lieblinge und ab wann brauchen die Kleinen überhaupt neben der Säuglingsnahrung zusätzlich Getränke?

Wie viel sollte mein Baby in den ersten Monaten trinken?

In den ersten sechs Monaten brauchen eure Babys neben dem Stillen oder dem Fläschchen keine zusätzlichen Flüssigkeiten, da Milch zu einem großen Teil aus Wasser besteht. Wenn euer Baby die Flasche bekommt, könnt ihr euch an diesen Angaben der Flüssigkeitsmengen für die Säuglingsnahrung orientieren:

Alter des Babys Trinkmenge pro Mahlzeit Tagesbedarf Anzahl der Flaschen
Neugeborene 30 ml 200-250 ml 7-8 Stück
2. Lebenswoche 50 ml 300-450 ml 7-8 Stück
3-4 Lebenswoche 70-90 ml 500-650 ml 7-8 Stück
2. Lebensmonat 100-140 ml 600-880 ml 6 Stück
3. Lebensmonat 150-170 ml 760-860 ml 5 Stück
4. Lebensmonat 150-220 ml 760-900 ml 4-5 Stück
5. Lebensmonat 170-200 ml 660-810 ml 4 Stück
6. Lebensmonat 180-250 ml 560-750 ml 3 Stück
  • Bekommt euer Schatz nur die Säuglingsnahrung, also noch keine Beikost, so rechnet man pro Kilogramm Körpergewicht etwa 150 ml Flüssigkeit. Wenn euer Baby demnach 5 Kilogramm wiegt, so benötigt es etwa 750 ml am Tag.

Warum zu viel Wasser trinken sogar gefährlich für euer Baby ist, erfahrt ihr hier.

Wie oft sollte mein Baby gestillt werden?

Babys, die gestillt werden, gesund sind und sich dem Alter entsprechend entwickeln, brauchen keine Kontrolle über die Trinkmenge.Ob euer Baby genug getrunken hat, könnt ihr an der Anzahl der gefüllten Windeln erkennen: Sechs bis acht sind normal. Ideal ist, wenn ihr euer Baby am Anfang mindestens acht bis zwölf am Tag die Brust gebt. Grundsätzlich gilt: Immer trinken lassen, wenn es nach der Brust verlangt und solange trinken lassen, wie es möchte. In der Regel signalisieren die Kleinen, wenn sie Flüssigkeit brauchen.

Mutter gibt ihrem Baby Wasser

Wie viel sollte mein Baby im Beikostalter trinken?

Im Beikostalter brauchen die Kleinen neben der Nahrung zusätzlich Getränke. Anfangs wird euer Baby noch sehr wenig trinken, da die Milchmahlzeiten sehr viel Flüssigkeit enthalten. Ab der dritten Beikostmahlzeit solltet ihr euren Lieblingen ca. 200 ml an zusätzlicher Flüssigkeit geben. Ab einem Jahr wird eine Menge von 700 ml empfohlen.

Was kann mein Baby trinken?

Bei der Auswahl der Getränke achtet darauf, dass diese möglichst durstlöschend und zuckerfrei sind. Wasser und ungesüßte Tees (Beuteltees) sind ideal.

  • Leitungswasser

    Wenn ihr eurem Baby Leitungswasser geben möchtet, so solltet dieses Wasser möglichst wenig Kalk enthalten. Den Härtegrad könnt ihr bei eurem Wasserversorger erfragen. Bis zum sechsten Lebensmonat solltet ihr zudem das Wasser aus der Leitung abkochen.

  • Mineralwasser

    Mineralwasser ist ebenfalls zum Trinken für die Kleinen geeignet. Jedoch bedenkt, dass die Kohlensäure zu Blähungen führen kann und den Zahnschmelz angreift.

  • spezielles Babywasser

  • Milch

    Milch ist eine Mahlzeit und kein Getränk! Daher ist sie nicht als Flüssigkeit geeignet. Mehr dazu, erfahrt ihr in unserem Ratgeberbeitrag rund um das Thema: Darf mein Baby Kuhmilch trinken?

  • Säfte

    Sie sind nicht als Durstlöscher geeignet, da sie einen hohen Gehalt an Fruchtzucker haben und daher sehr kalorienreich sind. Zudem führt die Säure in den Fruchtsäften zu einem wunden Po. Besser sind Fruchtschorlen. Idealerweise verzichtet ihr aber auf Säfte komplett.

Wie bringe ich meinem Kind das Trinken bei?

Ab dem Beikost-Alter könnt ihr eurem Baby ein Getränk zur Breimahlzeit anbieten, so gewöhnt es sich an den Geschmack. In der Regel sind die Kleinen zwischen dem 10. und 12 Lebensmonat bereit, das Trinken aus einem Becher zu lernen. Wenn euer Baby sicher Gegenstände in den Händen halten kann, dann könnt ihr mit dem Training beginnen. Hierfür gibt es spezielle Schnabeltassen, sogenannte Trinklernbecher. Euer Schatz kann die Flüssigkeit mithilfe des Aufsatzes aus dem Becher saugen. Die meisten Schnabeltassen besitzen zudem einen Henkel, so wird eurem Baby das Halten des Bechers erleichtert. Übt mit den Kleinen schrittweise selbstständig zu trinken. Die ersten Trinkversuche werden sicherlich nicht reibungslos verlaufen, daher empfehlen wir erstmal mit wenig Flüssigkeit anzufangen. Damit das Trinken lernen mit positiven Erfahrungen verknüpft wird, hört rechtzeitig auf, wenn die Kleinen keinen Durst mehr haben. Außerdem trinkt eurem Kind vor und zeigt, wie lecker das Getränk ist. Was Mama schmeckt, muss schließlich gut sein. 😉

  • Manche Kinder trinken tatsächlich am liebsten aus einem normalen Becher. Hier gilt ausprobieren und die Neugierde wecken.

Wir wünschen euren Kleinen alles Gute und viel Erfolg beim Trinken lernen!

Euer Team von babymarkt.de

0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schlagworte: , , , , ,