Heute 7-fach babypoints ♡
Heute 7-fach babypoints ♡
jetzt punkten
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Soor beim Baby: Mund- und Windelsoor

Jessica
Jessica20.07.2018Lesezeit ca. 6 Minuten
Baby hat Spielzeug im Mund

Hat euer Baby Juckreiz, Pusteln oder weiße Beläge auf den Schleimhäuten? So könnte es an einer Pilzerkrankung leiden. Wir klären auf, woran ihr die Pilzerkrankung Soor erkennen könnt, wie diese behandelt wird und wie ihr ihr vorbeugen könnt.

Was ist Soor?

Soor, auch Candidose genannt, ist eine Pilzerkrankung im Mundraum und/oder Windelbereich. Die Erkrankung tritt häufig bei Säuglingen in den ersten sechs Lebensmonaten auf. Bei dem sogenannten Mundsoor ist die Mundschleimhaut durch Pilze erkrankt. Er tritt häufig gemeinsam mit dem Windelsoor auf.

Wie entsteht Soor beim Baby?

Soor wird durch den Hefepilz „Candida albicans“ verursacht. Er befindet sich natürlicherweise auf der Haut und im Verdauungstrakt eines gesunden Menschen. Von der Besiedlung werdet ihr in der Regel nichts spüren, da euer Immunsystem den Erreger unterdrückt. Die meisten Menschen kommen im Laufe ihres Lebens mit dem Pilz in Berührung. Da allerdings bei euren Neugeborenen die eigene Immunabwehr noch nicht ausgereift ist und sie kein bakterielles Gleichgewicht herstellen können, sind sie besonders anfällig für Mund- und Windelsoor. Zum ersten Mal kommen die Kleinen im Geburtskanal mit dem Hefepilz in Kontakt. Ihr könnt den Pilz aber auch beim Stillen übertragen.

Wie erkenne ich Soor beim Baby?

Vor allem in den ersten zwei Lebensmonaten leiden viele Säuglinge unter Mundsoor. Daran könnt ihr die Infektion erkennen:

Windelsoor tritt vermehrt in den ersten sechs Lebensmonaten auf. Das sind die typischen Symptome des Windelsoors:

Frau hält Füße des Babys beim Wickeln
Unterschied Windelsoor und Windeldermatits
Es ist oftmals gar nicht so leicht, den Windelsoor von einer Windeldermatitis, auch Windelausschlag genannt, zu unterscheiden. Bei der Windeldermatitis handelt es sich nicht um eine Pilzerkrankung, sondern um eine Entzündung der Haut im Windelbereich. Oft ist Windeldermatitis auch eine Folge von Windelsoor. Woran ihr eine Windeldermatitis erkennen könnt, erfahrt ihr unserem Ratgeberbeitrag „Windeldermatitis"

Was hilft bei Soor?

Wenn euer Baby Anzeichen von Soor zeigt, so solltet ihr einen Arzt aufsuchen. Zwar verschwindet manchmal der Soor von alleine, dennoch sollte er nicht unterschätzt werden. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Einerseits wird der Schmerz der Kleinen durch Medikamente gelindert, anderseits werden oft Salben verschrieben, die eine schnelle Heilung bewirken.

Hinweis
Auch wenn nur einer der beiden Stillpartner Symptome hat, so müssen beide behandelt werden, um ein Ping-Pong-Effekt durch gegenseitige Ansteckung zu vermeiden.

Wie kann ich dem Soor vorbeugen?

Komplett vorbeugen kann man dem Soor nicht, aber es gibt einige Tipps die das Risiko, an Soor zu erkranken, minimieren:

derzeit ausverkauft
Töpfer Pflegecreme Babycare 75 ml

Töpfer

Pflegecreme Babycare 75 ml

Artikel derzeit ausverkauft
Eine Wohltat für jeden Hauttyp.

Diese pflegende Creme enthält eine ganze Reihe natürlicher Wirkstoffe wie Weizenkleie, Calendula, Olivenöl, Jojobaöl, Mandelöl, Sheabutter und Wiesenschaumkrautöl. Die Pflegecreme spendet Feuchtigkeit und schützt die Haut von Gesicht und Körper auf natürliche Weise. Ideal für die ganze Familie.

Töpfer Pflegeprodukte enthalten ausschließlich hochwertigste Inhaltsstoffe, die der Babyhaut gut tun. Sie reinigen besonders sanft und pflegen wirkungsvoll, so dass Irritationen oder Entzündungen erst gar nicht entstehen. Alle Töpfer Pflegeprodukte sind garantiert frei von Farb-, Konservierungs- und synthetischen Duftstoffen, enthalten keine Erdölprodukte und Silikonöle und sind hervorragend verträglich. Kontrollierte Naturkosmetik nach BDIH.

Produktdetails:
Nettofüllmenge: 75 ml Pflegt mild und spendet Feuchtigkeit Schützt die Haut auf natürliche Weise Lässt sich leicht verteilen und zieht schnell ein Ideal auch für Erwachsene Mit der bewährten Töpfer Bio-Weizenkleie und beruhigender Bio- Calendula Mit einer Auswahl an hochwertigen Bio-Ölen, wie Bio-Olivenöl, Bio- Jojobaöl und Bio-Mandelöl Frei von tierischen Inhaltsstoffen
Inhaltsstoffe:
Wasser, pflanzlicher Emulgator, pflanzlicher Emulgator, Glycerin, Mischung ätherischer Öle, Sojaöl*, Distärkephosphat, pflanzliches Öl, Ringelblumenblüten Extrakt*, Weizenkleie Extrakt*, Olivenöl*, Jojobaöl*, Mandelöl*, Shea Butter*, Rosmarinblätter Extrakt*, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Wiesenschaumkrautöl, pflanzliches Glycerinöl, pflanzlicher Emulgator, Xanthan, Salz der Zitronensäure, pH-Regulatoren, Anissäure, Levulinsäure, Limonen**.
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** natürliche ätherische Öle

Besonderer Pflegestoff: Bio-Olivenöl
Die Frucht des südlichen Ölbaumes gilt nicht grundlos als Quelle für Vitalität und Gesundheit. Sie ist reich an Vitamin E, wirkt antibakteriell und eignet sich hervorragend zur Hautpflege und Massage. Zudem kann Bio- Olivenöl die Elastizität der Haut fördern und rissiger Haut entgegenwirken. Daher ist es ein wichtiger Bestandteil vieler unserer Pflegeprodukte.

Zertifizierungen:
Das BDIH Prüfzeichen ist nur auf ausgewählten Kosmetikprodukten, die natürliche Rohstoffe zu ihrer Herstellung verwenden, zu finden. Das Prüfzeichen steht für ökologischen Anbau und eine gute Verträglichkeit der Produkte.
Hier erfährst du mehr!

Informationen zum Hersteller:
Töpfer GmbH
Heisinger Straße 6
D-87463 Dietmannsried
www.toepfer-babywelt.de
3,95 €
(5,27 € / 100ml)
weitere Informationen
Zum Artikel

Wir wünschen eurem Baby alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de