Baby auf Wickeltisch

Windeldermatitis – Wunder Po beim Baby

Trotz gründlicher Reinigung und Pflege, kann es passieren, dass die zarte Haut eures Babys im Windelbereich gerötet und wund ist. Dies ist für euren Liebling ziemlich unangenehm und schmerzhaft. Daher ist schnelle Hilfe gefragt. Wie ihr euren kleinen Schatz behandeln könnt und ab wann ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen solltet, erfahrt ihr hier. Außerdem geben wir euch hilfreiche Tipps, wie ihr dem wunden Po vorbeugen könnt.

Was ist Windeldermatitis?

Eine Windeldermatitis, häufig auch Windelausschlag genannt, ist eine Hauterkrankung beim Baby. Die Haut ist dabei im Windelbereich entzündet. Dies wird auch im Alltag als „wunder Po“ bezeichnet. Da sich in der Windel Feuchtigkeit und Wärme stauen, wird die empfindliche Babyhaut angegriffen. Durch Reibungen können zusätzlich Hautirritationen und Entzündungen hervorgerufen werden.

Baby weint und wird gewickelt

Wunder Po: Was tun, um eurem Baby zu helfen?

Häufig könnt ihr Windeldermatitis zuhause ganz einfach selbst behandeln. Ein wunder Po kann oft eine Reaktion auf eine Impfung sein, als Begleiterscheinung bei einer Erkältung auftreten oder euer Baby ist einfach generell sehr empfindlich. Ein wunder Po beim Zahnen kommt ebenfalls häufig vor. Wichtig ist, dass sich die gereizte Haut erholt, denn so klingt die Entzündung von ganz alleine ab. Eine Selbsttherapie steht in diesen Fällen nichts im Wege!

Wunder Po: Was hilft euren Schätzen?

  • Häufiges Windelwechseln

    Wenn der Po eures Schatzes wund ist, so empfehlen wir, mindestens sechs Mal am Tag zu Wickeln, damit so wenig Feuchtigkeit wie möglich an die entzündete Hautstelle kommt.

  • Wundschutzpasten

    Tragt nach jedem Wickeln eine zinkhaltige Salbe dünn auf die betroffene Stelle auf. Bitte nicht zu dick auftragen, ansonsten kann die Windel die Feuchtigkeit nicht mehr einsaugen und der Po eures Babys bleibt nass.

  • Wechselt die Windelmarke/Feuchttücher

    Hautirritationen können von falschen Windeln oder Feuchttüchern hervorgerufen werden. Daher empfehlen wir die Windelmarke zu wechseln, um dies als Ursache auszuschließen.

  • Kompresse mit schwarzem Tee

    Legt dreimal am Tag für 15 Minuten die Kompressen auf.

  • Wenn ihr stillt, verzichtet auf stark säurehaltiges Obst und Gemüse sowie auf Nüsse und Schokolade.

    So wird der Urin und Stuhlgang eures Schatzes nicht so sauer und die Haut wird nicht weiter gereizt.

  • Wenn Windeldermatitis häufig ausbricht, überlegt euch, für eine gewisse Zeit auf Stoffwindeln umzusteigen.

Wundschutzcremes können prophylaktisch verwendet werden. Wir empfehlen sie erst ab den vierten Monat zu benutzen.

Windeldermatitis: Wann zum Arzt mit eurem Baby?

Ihr fragt euch sicher: Wie lange dauert Windeldermatitis? Sollte sich trotz der oben genannten Maßnahmen nach drei Tagen keine Besserung einstellen, so raten wir, einen Arzt aufzusuchen. Wenn euer kleiner Liebling Fieber bekommt, ist der Gang zum Arzt ebenfalls unvermeidbar. Er berät euch dann, welche Creme bei Windeldermatitis hilft.

  • Ist der Po feuerrrot und hat offene Stellen, handelt es sich vermutlich um einen Pilz. In diesem Fall solltet ihr auch zum Arzt gehen.

Entdeckt auch unsere Themenwelt rund ums Wickeln.

Baby wird gepflegt

Wie könnt ihr einem wunden Po vorbeugen?

Ein wunder Po lässt sich nicht immer verhindern, dennoch könnt ihr die Wahrscheinlichkeit für Windeldermatitis verringern. Wir haben im Folgenden Tipps aufgelistet, was ihr zu Vorbeugung machen könnt:

  • Verwendet in den ersten vier Monaten so wenige Pflegeprodukte wie möglich.

  • Cremt nicht prophylaktisch ein, sondern dann wenn es Anzeichen für einen wunden Po gibt.

  • Verwendet am Anfang lediglich eine Windelmarke. Es gibt auch einige Marken ganz ohne Duftstoffe.

  • Lasst viel Luft an den Po.

  • Säubert schnell nach dem Stuhlgang den Po eures Babys und wickelt es regelmäßig.

  • Achtet darauf, dass die Windel wirklich passt und nicht zu eng ist.

  • Verwendet in der ersten Zeit keine Feuchttücher, sondern Waschlappen und klares Wasser.

In unserem Wickel 1×1 erfahrt ihr zudem alles rund um das Thema Wickeln.

Wir wünschen euch und eurem Baby alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.