Kind hält eine Zahnbürste in der Hand

Zahnpflege Baby

Das richtige Zähneputzen bei Babys – eine Sache die,  die meisten Eltern verunsichert. Allerdings gibt es dabei einen einfachen Leitfaden, wonach ihr euch richten könnt. Eins steht fest: die optimale Mundpflege ist auch bei Säuglingen sehr wichtig. Ab wann man Babys Zähne reinigen muss und was man dabei beachten sollte, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mundpflege vor dem 1. Monat

Noch bevor die ersten Milchzähne durchkommen, kann man mit der Mundpflege des Säuglings starten. Zum Beispiel indem man die Kauleisten mit einem Waschlappen oder mit Wattestäbchen säubert. Auf diese Weise könnt ihr schon frühzeitig mit der Zahnpflege eures Babys anfangen.

Ab wann sollte man Babys Zähne reinigen?

Schon ab dem ersten Zahn sollte man mit der Reinigung der Zähne beginnen. Meist ab dem sechsten Monat, wenn die ersten Milchzähne durchkommen. Am Anfang reicht es einmal am Tag, ab 24 Monaten dann 2-mal täglich, morgens und abends. Dies ist sehr wichtig, da auch Babys Arten von Zucker zu sich nehmen, die zu Karies führen können. Den ersten Zucker erhalten sie bereits über die Mutter- und Flaschenmilch. Außerdem kann sich das Baby von klein auf an das Ritual gewöhnen.

Zahnpflege Baby: Wie sieht die richtige Putztechnik bei Babys aus?

Ist der erste Zahn dann da, sollte man sich um die tägliche Zahnreinigung kümmern. Dafür nimmt man entweder eine Fingerzahnbürste aus Silikon oder eine kleine und weiche Kinderzahnbürste. Achtet bei der Kinderzahnbürste auf das zugelassene Alter. Anfangs bieten sich auch Zahnbürsten in Form eines Beißrings an, da Babys einen erhöhten Kaudrang während des Zahnens verspüren und den Druck sehr angenehmen finden. Wenn ihr Babyzahnpasta verwenden wollt, sollte sie in jedem Fall Geschmacksneutral sein. Bezogen auf Fluoridhaltige Produkte steht fest, dass man entweder Fluoridtabletten oder fluoridierte Zahnpasta verwendet werden darf. Beim Putzen selbst reicht eine minimale Menge der Zahnpasta völlig aus. Die Portion sollte ungefähr der Größe eines Reiskorns entsprechen.

Bezüglich der Technik wird vom Zahnfleisch zum Zahn geputzt und dabei jeder Zahn einzeln in kreisenden Bewegungen. Wichtig ist es besonders beim  Zahnen darauf zu achten, dass man sehr sanft mit dem empfindlichen Zahnfleisch umgehen sollte. Am einfachsten ereignet sich das Zähneputzen wenn Baby auf dem Wickeltisch liegt.

Ihr als Eltern seid ein Vorbild für eure kleinen, dadurch bietet es sich an, sie öfter mal beim Zähneputzen mitzunehmen. Demzufolge gucken sie sich das von euch ab und lernen dazu. Also führt eure Liebsten schon früh an das Zähneputzen heran und ermöglicht ihnen gesunde und starke Zähne.

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.