Baby wird gefüttert

Avent Babynahrungszubereiter – Beikost zubereiten mit leckeren Rezepten

Beikost – Ab wann?

Zu sehen, wie euer kleiner Liebling heranwächst, gehört zu den schönsten Momenten im Leben aller Eltern. Gerade innerhalb der ersten Lebensjahre entwickelt sich euer Säugling rasch – er lernt zu krabbeln, zu sprechen und zu laufen. Um ihn stets zu unterstützen, sind Liebe und Zuwendung wichtige Faktoren. Doch auch eine gesunde, ausgewogene Ernährung stärkt seine Gesundheit. Während der ersten Lebensmonate ist Muttermilch das Beste für euer Baby. In ihr sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten, die es nun für die Entwicklung körpereigener Organe sowie die Ausbildung seiner kognitiven Fähigkeiten benötigt. Zusätzlich bietet sie Schutz vor Infektionen und fördert das Immunsystem. Bis zu einem Alter von 6 Monaten ist Muttermilch ausreichend, um euer Baby zu versorgen. Wenn ihr nicht stillen könnt, ist die Säuglingsanfangsnahrung eine gute Alternative. Nach dieser Zeit könnt ihr mit der Beikost anfangen. Doch überstürzt nichts. Jedes Baby entwickelt sich anders und manche brauchen mehr Zeit als gleichaltrige Kinder. Anhand drei einfacher Kriterien stellt ihr ganz einfach fest, ob euer Kind mit einem halben Lebensjahr schon bereit für den Wechsel von der Milch zu Beikost ist.
  • Euer Baby kann sitzen und seinen Kopf selbstständig in aufrechter Position halten.

  • Euer Baby kann Hände, Augen und Mund gut koordinieren, zum Beispiel Dinge greifen

Wie viel Beikost?

Zu Beginn der Beikosteinführung geht es zunächst weniger um die Menge. Euer Kind benötigt nicht direkt drei Mahlzeiten am Tag. Viel wichtiger ist es, dass es sich nach und nach an die andere Nahrungsaufnahme gewöhnt, neue Konsistenzen und Geschmacksrichtungen kennenlernt. Das Ziel ist es, dass euer Kind am Ende die gleichen Nahrungsmittel isst wie der Rest der Familie, wenn natürlich auch in kleineren Portionen.

Welche Nährstoffe?

Da es möglich ist, dass euer Baby die Essgewohnheiten, die es in seinen ersten Lebensmonaten erlernt, bis ins Erwachsenenalter mitnimmt, solltet ihr ihm von Beginn an abwechslungsreiche Nahrungsmittel bieten. Versorgt euren Liebling mit Gemüse, Obst und Fleisch bis hin zu Fisch. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit auch größer, dass euer Kind diese Lebensmittel später noch gerne isst. Bei der Zubereitung ist es ratsam, die Speisen selber zuzubereiten und dabei frische Zutaten zu verwenden. So wisst ihr genau, was in der Beikost alles drin ist. Schließlich sind Zucker und andere Geschmacksverstärker in vielen Fertigprodukten enthalten, die aber gar nicht nötig sind. Dahingegen sind Vitamine wie Vitamin D für Knochen und Zähne oder Vitamin B1 für Herz und Nervensystem umso wichtiger. Auch Zink, Eisen oder Kalzium sollten in den Nahrungsmitteln, die ihr eurem Liebling verabreicht, vorhanden sein. Greift daher gerne zu Milch, Blumenkohl, Haferflocken, Zucchini, Pilzen oder Sonnenblumenkernen, die reich an wichtigen Nährstoffen sind.
Leckere Rezepte, die für eine gesunde und ausgewogene Ernährung eures Babys gut sind, haben wir euch weiter unten zusammengestellt.

Wie lange Beikost?

Mit dem Ende des ersten Lebensjahres könnt ihr von der Beikost zu festeren Nahrungsmitteln und somit zum normalen Essen der Familie übergehen. Ihr müsst die Speisen nicht mehr zwangsläufig pürieren. Vor allem, wenn euer Kind bereits an eurem Essen Interesse zeigt und seine ersten Zähnchen sichtbar sind, ist Beikost nicht mehr nötig.

Tipps zur Nahrungsaufbewahrung mit Philips Avent

Alle Lebensmittel sind mit Haltbarkeitsdaten ausgestattet, auf die ihr unbedingt achten solltet. Verarbeitet daher vor allem frische Zutaten schnellstmöglich. Bewahrt gegartes und rohes Fleisch abgedeckt, getrennt voneinander und nicht in Berührung mit anderen Lebensmitteln im Kühlschrank auf. Wenn ihr bereits zubereitete Nahrung aufbewahren möchtet, kühlt diese so schnell wie möglich, bestenfalls innerhalb 1-2 Stunden. Im Kühlschrank (5°) halten sich die Speisen etwa einen Tag. Im Gefrierschrank (-18°) sind 1-3 Monate üblich, doch kann diese Angabe je nach Hersteller variieren. In dem kombinierten Philips Avent Dampfgarer und Mixer findet ihr einen Behälter zum Einfrieren der Nahrung. Alternativ eignen sich auch Eiswürfelbehälter oder Gefrierbeutel. Doch auch Frischhalte- und Alufolie erfüllen notfalls ihren Zweck. Gefrorene Nahrung solltet ihr vor dem Erhitzen vollständig auftauen. Mit der Auftau- und Aufwärmfunktion im Philips Avent Babynahrungszubereiter seid ihr für jeden Fall vorbereitet. Es ist aber nicht ratsam, mehr als ein Mal die Nahrung aufzuwärmen und auch Reste nicht weiter aufzubewahren. Achtet vor dem Füttern immer darauf, dass die Speisen vollständig kochend heiß waren, nun aber abgekühlt und lauwarm sind.

Tipps zur Nahrungszubereitung mit Philips Avent

Wenn ihr überwiegend frische Lebensmittel verwendet, tut ihr eurem Kind bereits einen großen Gefallen. Zucker, Salz oder andere Gewürze braucht ihr zur Verfeinerung eurer Gerichte vorerst nicht. Euer Kind muss sich erstmal an die vielen anderen Geschmäcker gewöhnen, mit denen es durch die Nahrungsumstellung eh schon konfrontiert ist. Stellt sicher, dass Oberflächen und Utensilien, mit denen ihr die Speise zubereitet, stets sauber sind, um euer Kind vor schädlichen Bakterien zu schützen. Wascht euch daher auch vor der Zubereitung immer gründlich die Hände. Verlasst euch auf eure eigene Einschätzung, wenn ihr nicht sicher seid, ob etwas vorher gewaschen wurde (beispielsweise nicht vakuumverpackte Ware/auf dem Markt gekaufte frische Ware). Wascht Obst und Gemüse immer ab und schält es gegebenenfalls. Wurzelgemüse sollte vor der Verwendung grundsätzlich geschält und gewaschen werden.

Mit dem kombinierten Babynahrungszubereiter von Philips Avent gart ihr alle Zutaten schonend, um den bestmöglichen Nährwert aus den verwendeten Zutaten zu generieren. Die austretende Flüssigkeit aus den Lebensmitteln bleibt im Dampfgarer erhalten, sodass ihr die Nährstoffe beim anschließenden Mixen wieder unterrührt. Reinigt anschließend alle verwendeten Schüsseln und Besteck.

Babynahrungszubereiter von Philips Avent

Der kombinierte Philips Avent Dampfgarer und Mixer für gesunde Babynahrung gart Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch schonend mit Dampf. Er kann die gegarten Zutaten auch entsprechend dem Alter eures Babys mixen und verfügt über eine praktische Auftau- und Aufwärmfunktion. All dies soll euch helfen, relativ einfach gesunde, ausgewogene Mahlzeiten für euer Baby zuzubereiten. Falls ihr den Babynahrungszubereiter zum ersten Mal verwendet, lest euch bitte die Bedienungsanleitung sowie die Rezeptanweisungen genau durch. Auf diese Weise wisst ihr auch um die genauen Garzeiten und Funktionen. Mit dem kombinierten Philips Avent Dampfgarer und Mixer ist der Wechsel zwischen Garen und Mixen sehr einfach.
Nach dem Garvorgang müsst ihr einfach die Dampftaste wieder in die Position „OFF“ drehen. Anschließend dreht ihr den gesamten Behälter um. Setzt den Behälter auf das Hauptgerät. Dreht ihn dann im Uhrzeigersinn und fixiert ihn in der Mixposition.
avent dampfgarer
Nach dem Garvorgang müsst ihr einfach die Dampftaste wieder in die Position „OFF“ drehen.
avent dampfgarer

Anschließend dreht ihr den gesamten Behälter um. Setzt den Behälter auf das Hauptgerät.
Avent Nahrungszubereiter

Dreht ihn dann im Uhrzeigersinn und fixiert ihn in der Mixposition.

Zu vermeidende Lebensmittel und Allergien

Es gibt einige Lebensmittel, die sich für Kinder unter einem Lebensjahr nicht eignen. Verzichtet beispielsweise auf Leber, rohe Schalentiere, Hai, Schwertfisch und Marlin, nicht pasteurisierter Weichkäse sowie Honig. Durch die Muttermilch ist das Kind weniger anfällig für Allergien. Sollten also innerhalb eurer Familie bereits Allergien festgestellt worden sein, solltet ihr bis zum 6. Lebensmonat stillen. Falls dies nicht möglich ist, empfiehlt euch euer Arzt einen passen Muttermilchersatz. Auch mit der Beikosteinführung könnt ihr nebenher weiter stillen bzw. eine passende Alternative bieten, um das Allergierisiko zu mindern. Milch, Eier, Weizen, Fisch und Schalentiere führen bei vielen Menschen zu allergischen Reaktionen. Wenn ihr diese erstmals verabreicht, solltet ihr sie zunächst einzeln anbieten, um eine Allergie auf ein bestimmtes Nahrungsmittel direkt feststellen zu können. Bei staken Allergien zeigen sich mögliche Anzeichen bereits nach wenigen Sekunden. Hierzu zählen das Anschwellen der Lippen, Juckreiz, Nesselausschlag, eine Rötung des Gesichts oder Körpers, oder gar Atemprobleme. Zögert nicht, einen Arzt zu konsultieren, falls ihr eine dieser Erscheinungen bei eurem Kind bemerkt oder auch nur vermutet. Gerade im Zusammenhang mit einer Kuhmilchallergie sind aber auch Übelkeit, Durchfall und Erbrechen sowie ein geröteter Po oder Ekzeme Zeichen einer Unverträglichkeit. Da aber eine Infektion Grund für gesundheitliche Probleme sein kann, sucht auch hier direkt einen Arzt auf.

Weitere Tipps und Informationen

Ihr könnt die Konsistenz der Nahrung je nach Stufe der Beikosteinführung variieren. Zu Beginn sollten die Speisen eher breiig sein, anschließend kann euer Kind auch Stücke schon kauen. Durch das Strecken mit abgekochtem Wasser oder Babymilch könnt ihr den Brei weiter verdünnen, mit Babyreis verdicken. Durch das Abgießen eines Teils des Wassers im Dampfgarer erreicht ihr ebenfalls eine festere Konsistenz. Da Kinder es lieben, mit den Händen ihr Essen zu erkunden, solltet ihr eurem kleinen Liebling vorher gut die Hände waschen. Wie bereits erwähnt, ist jedes Kind individuell. Manche sind früher, manche später satt als andere Kinder. Zudem hängen die Mengenangaben von der Größe der verwendeten Zutaten ab.

Rezepte für euren kleinen Liebling

Wir haben für euch einige Rezepte zusammengestellt, die sich ganz einfach nachmachen lassen. Dabei haben wir uns an 4 Entwicklungsstufen eures Kindes orientiert, natürlich schmecken die Rezepte aber auch älteren Kindern. Kleiner Tipp: das Symbol der Karotte bedeutet, dass das Rezept vegetarisch ist. Der Eiskristall zeigt an, dass ihr übriggebliebene Portionen auch gerne einfrieren könnt.

Stufe 1: Erste Geschmackserlebnisse (4-6 Monate)

Avent Avocado Rezept
  1. Schneidet die Avocado in der Mitte durch. Entfernt den Kern, und löffelt das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus. Schält die Banane. Schneidet die Avocado und die Banane in ca. 1 cm große Würfel.
  2. Nehmt den Deckel vom Behälter. Gebt das Obst und die Milch in den Behälter. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position.
  3. Setzt den Behälter auf das Hauptgerät. Dreht ihn dann im Uhrzeigersinn, und fixiert ihn in der Mixposition.
  4. Mixt den Inhalt 3 bis 5 Mal je 10 Sekunden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ernährungsvorschlag

Frühstück Babyreis vermischt mit der normalen Babymilch
Mittagessen Karottenpüree
Abendessen Avocado trifft Banane

Stufe 2: Weiche Mahlzeiten (6-8 Monate)

Ab hier reicht ihr zu jeder Mahlzeit immer ein Getränk an. Dazu eignen sich Wasser, ungezuckerter Kindertee oder Milch.

Avent Lachs Rezept

  1. Wascht die Zucchini, und wascht und schält die Süßkartoffel. Befreit den Lachs von Gräten und Haut. Schneidet das Gemüse und den Lachs in ca. 1 cm große Würfel.
  2. Nehmt den Deckel vom Behälter, und gebt alle Zutaten in den Behälter. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position.
  3. Nehmt den Deckel vom Wassertank, und gießt Wasser hinein, bis der Füllstand “10/15 Minuten” erreicht ist.
  4. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position. Drückt den Behälter nach unten, bis er in der Dampfgarposition einrastet.
  5. Stellt die Dampfgarzeit auf 15 Minuten ein. Der Dampfgarvorgang beginnt und endet automatisch nach 15 Minuten.
  6. Dreht die Dampftaste wieder in die Position “OFF”.
  7. Dreht den Behälter um.
  8. Setzt den Behälter auf das Hauptgerät. Dreht ihn dann im Uhrzeigersinn, und fixiert ihn in der Mixposition.
  9. Mixt den Inhalt 2 bis 3 Mal je 15 Sekunden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ernährungsvorschlag

Frühstück Babybrei mit zerdrückter Banane
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Reife Birne in Stücken
Mittagessen Lachs-Zucchini-Süßkartoffel-Püree
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Gekochte Zucchini-Scheiben
Abendessen Avocado trifft Banane
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Reife Papaya in Stücken

Stufe 3: Festere Nahrung (9-12 Monate)

Avent Müsli Rezept

  1. Wascht alle Zutaten. Schält und entkernt den Pfirsich und die Birne. Schneidet den Pfirsich und die Birne in ca. 1 cm große Würfel.
  2. Nehmt den Deckel vom Behälter, und gebt alle Zutaten in den Behälter. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position.
  3. Nehmt den Deckel vom Wassertank, und gießt Wasser hinein, bis der Füllstand “10/15 Minuten” erreicht ist.
  4. Setzen Sie den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position. Drückt den Behälter nach unten, bis er in der Dampfgarposition einrastet.
  5. Stellt die Dampfgarzeit auf 10 Minuten ein. Der Dampfgarvorgang beginnt und endet automatisch nach 10 Minuten.
  6. Dreht die Dampftaste wieder in die Position „OFF“.
  7. Dreht den Behälter um.
  8. Setzt den Behälter auf das Hauptgerät. Dreht ihn dann im Uhrzeigersinn, und fixiert ihn in der Mixposition.
  9. Mixt den Inhalt 2 bis 3 Mal je 5 Sekunden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Gebt den Inhalt in eine Schüssel, und lasst ihn abkühlen. Serviert dann 1 Portion mit ca. 100 g Haferflocken.

Ernährungsvorschlag

Frühstück Mein erstes Müsli
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Melonenstücke
Vormittagssnack Reiswaffeln
Mittagessen Rührei auf Toast mit kleingeschnittenen Kirschtomaten
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Klein geschnittene Trauben und Apfelstücke
Nachmittagssnack Käsewürfel oder –stücke, Ananasstreifen
Abendessen Lachsflocken mit Kartoffelpüree
Fingerfood zu dieser Mahlzeit Gekochte Zuckererbsen, grüne Bohnen oder Spinat
Abendsnack Quark oder Joghurt

Stufe 4: Ab einem Jahr

Avent Spargel Rezept

  1. Wascht den Spargel, und entfernt holzige Stangen. Schneidet alle Zutaten in ca. 1 cm große Stücke.
  2. Nehmt den Deckel vom Becher, und gebt alle Zutaten in den Becher. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position.
  3. Nehmt den Deckel vom Wassertank, und gießt Wasser hinein, bis der Füllstand “10/15 Minuten” erreicht ist.
  4. Setzt den Deckel wieder auf, und fixiert ihn in der richtigen Position. Drückt den Behälter nach unten, bis er in der Dampfgarposition einrastet.
  5. Stellt die Dampfgarzeit auf 15 Minuten ein. Der Dampfgarvorgang beginnt und endet automatisch nach 15 Minuten.
  6. Dreht die Dampftaste wieder in die Position “OFF”.
  7. Dreht den Behälter um.
  8. Gebt den Inhalt in eine Schüssel, und lasst ihn abkühlen. Vermengt 1 Portion mit 100 g gegarten Frühkartoffeln (in Spalten) und 20 g geriebenem Parmesan.

Ernährungsvorschlag

Frühstück Ungezuckerte Frühstücksflocken mit Vollmilch
Vormittagssnack Reiswaffeln
Mittagessen Leckerer Spargel
2. Gang Milchmousse
Nachmittagssnack Brotsticks und Gurken-/Karottensticks mit einem Dip Ihrer Wahl
Abendessen Schweinekotelett, Ofenkartoffel und Bohnen
2. Gang Milchreis und Fruchtmus
Abendsnack Weizenkekse mit Vollmilch

Wir wünschen eurem kleinen Liebling einen guten Appetit und euch viel Spaß beim Zubereiten der Rezepte!

Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.