💰 SPAR-Überraschung 💰
💰 SPAR-Überraschung 💰
Gutschein sichern
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Kann Babybrei eingefroren werden?

Astrid
Astrid23.08.2019Lesezeit ca. 10 Minuten
Ratgeber-Bilder-Babybrei

Um im recht hektischen Alltag mit eurem Baby ein wenig Zeit zu sparen, ist es besonders praktisch vorgekochten Babybrei einzufrieren. Im Vorfeld können größere Mengen Babybrei ohne Weiteres vorgekocht und im Anschluss in kleineren Portionen in der Kühltruhe oder im Gefrierschrank zwischengelagert werden. So vermeidet man nicht nur überschüssige Mengen wegwerfen zu müssen, sondern kann den Babybrei bei Bedarf recht schnell auftauen und einfach verfüttern.

babymoov Küchenmaschine Nutribaby plus industrial grey
-17%

babymoov

Küchenmaschine Nutribaby plus industrial...

Auf Lager
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Der Nutribaby (+) ist mehr als nur eine Küchenmaschine.

Er ist dein Helfer für die Zubereitung von Mahlzeiten für deine gesamte Familie! Du kannst ihn bereits vor der Geburt einsetzen, um deinem Kind von Anfang an eine gesunde Ernährung zu bieten. Der Nutribaby (+) ist sehr einfach zu bedienen: Du programmierst und es macht alles für dich! Der Nutribaby bietet 5 Funktionen in 1!

Produktdetails: Der Dampfgarer sorgt für gesunde, ausgewogene Mahlzeiten Der Mixer für die Zubereitung von Suppen, Pürees und Kompott Die Heizfunktion wärmt bis zu 3 Fläschchen und Gläschen Der Sterilisator sterilisiert bis zu 3 Fläschchen und Zubehör Die Auftaufunktion erwärmt schon früher zubereitete Mahlzeiten Das Gerät bietet außerdem das größte Fassungsvermögen auf dem Markt, d.h., 1.500 ml im Garbehälter und 600 ml im Mixbehälter Material: Tritan / Polypropylen Maße: 36 x 20 x 26 cm Dadurch kann der Nutribaby (+) auch noch später für die Essenszubereitung von Kindern und auch Erwachsenen eingesetzt werden (Einsätze zum Eierkochen z. B.). Der Garzyklus wird zeitlich und nicht aufgrund der Wassermenge festgelegt. Die Dampfgareinsätze ermöglichen es, die Zutaten separat gerade so lange zu garen, dass Geschmack und Nährstoffe bewahrt werden.

Die dazugehörigen, herausnehmbaren Platten ermöglichen es, das Gar-Fassungsvermögen dem Bedarf anzupassen. Der praktische und intuitive LCD-Bildschirm erleichtert die Nutzung der verschiedenen Funktionen, zeigt die verbleibende Garzeit an und kann außerdem die letzte Garzeit speichern. Hier entspricht eine Schaltfläche einer Funktion. Der Mixer funktioniert durch Druck im oberen Bereich des Behälters und kann auch unabhängig von dem Dampfgarer verwendet werden. Es kann auch gleichzeitig dampfgegart und gemixt werden.

Seine „Soft grip“ Oberfläche sorgt für einen guten Handgriff. Das automatische Ausschalten wird durch einen akustischen und visuellen Alarm angekündigt. Die zwei trennbaren Einheiten erleichtern ebenfalls das Ordnen in der Küche. Auch das Design kannst du dank des abnehmbaren Gehäuses individuell an deine Küche anpassen.

Babymoov stellt außerdem eine App "Babymahlzeiten-Rezepte" und einen Blog "Babymahlzeiten-Rezepte.de" gratis zur Verfügung, die dir leckere Ideen für Babymahlzeiten je nach Alter geben.

Es gilt eine lebenslange Garantie auf alle Babymoov Produkte. Diese Garantie unterliegt Bedingungen. Um die Garantieverlängerung zu aktivieren, musst du dich innerhalb von 2 Monaten nach Kauf des Produktes auf der Webseite www.service-babymoov.com registrieren.
UVP 164,99 €
136,37 €
Du sparst 28,62 €
weitere Informationen
Zum Artikel

Auf welche Dinge ihr beim Einfrieren und Auftauen von Babyfrei besonders achten solltet, damit euer eingefrorener Babybrei keine Nährstoffe verliert und genauso schmeckt und gesund ist, wie frisch gekochter Babybrei, erfahrt ihr hier:

Was gilt es beim Babybrei-Einfrieren zu beachten?

Durch das Einfrieren der Babynahrung bleiben die gesunden Inhaltstoffe der frischen Lebensmittel weitestgehend erhalten und der Brei wird ohne Konservierungsmittel haltbar gemacht, da sich Bakterien nicht in der Kälte vermehren. Die folgenden Dinge gilt es beim Einfrieren des Babybreis zu beachten:

Die richtige Menge einfrieren
Wir empfehlen den Brei so zu portionieren, sodass euer Kind die Menge ohne Probleme essen kann. Kleinere Mengen könnt ihr auch einfach in einen Eiswürfelbehälter geben und im Anschluss in einer Gefriertüte verpacken. Dort sind sie dann sicher vor Gefrierbrand.
Philips Avent Aufbewahrungssystem für Babynahrung SCF721/20
-33%

PHILIPS AVENT

Aufbewahrungssystem für Babynahrung SCF7...

Auf Lager
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Für die Ernährung von Kleinkindern
Philips Avent bietet ein vielseitiges und platzsparendes Aufbewahrungssystem ohne BPA, das optimal zum Aufbewahren von Babykost und Snacks, aber auch zum Füttern geeignet ist. Die Aufbewahrungsbecher sind optimal zur Aufbewahrung im Kühl- oder Gefrierschrank geeignet.

Praktisch im Gebrauch, lassen sich die Becher stapeln und leicht beschriften. Schreibe das Datum mit einem Bleistift oder Marker auf den Vorratsbecher, so kannst du immer sicher sein, dass die Lagerzeit nicht überschritten wurde. Die auslaufsicheren Schraubdeckel sorgen für einen sicheren Transport unterwegs. Es enthält neben je 10 Bechern 180 ml und 240 ml mit Deckeln auch einen Fütterlöffel.

Reinigung und Sterilisation des Aufbewahrungssystems
Wasche das Produkt nach jedem Gebrauch und spüle alle Teile gründlich. Sterilisiere diese dann mit einem Philips Avent Sterilisator oder indem du sie für 5 Minuten in kochendes Wasser legst. Die Vorratsbecher sind spülmaschinenfest. Reinige sie im oberen Korb des Geschirrspülers.

Produktdetails: Zur praktischen Aufbewahrung von Babynahrung und Snacks Auslaufsichere Deckel mit Transportversiegelung Deckel und Becher zum Beschriften Zur Aufbewahrung der Babynahrung im Kühl- oder Gefrierschrank Du kannst abgepumpte Muttermilch oder Babynahrung in den Vorratsbechern im Kühlschrank bis zu 48 Stunden oder im Gefrierschrank bis zu 3 Monaten aufbewahren Stapelbare Becher und Deckel Leicht zu nutzen und zu reinigen Die Aufbewahrungsbecher können sicher im Flaschenwärmer und der Mikrowelle verwendet werden Sie können in der Spülmaschine oder im Sterilisator gereinigt werden BPA-frei Inklusive Fütterlöffel - Zum Beginn der Beikost hausgemachter Gerichte Lieferumfang:
10 x 180 ml Becher mit Deckel 10 x 240 ml Becher mit Deckel 1 x Fütterlöffel
UVP 29,99 €
19,99 €
Du sparst 10,00 €
weitere Informationen
Zum Artikel
Brei möglichst schnell einfrieren
Um Vitaminverluste und eine Keimvermehrung zu vermeiden, sollte der Brei so schnell und frisch wie möglich eingefroren werden. Nach Abkühlen und Erreichen der Zimmertemperatur, kann der abgefüllte Babybrei tiefgekühlt gelagert werden.
Hygiene beachten
Um Keime beim Einfrieren des Breis zu vermeiden, sollten die genutzten Behälter unbedingt abgekocht werden. Außerdem solltet ihr nicht zu lange mit dem Einfrieren in den keimfreien Behältern warten und den Babybrei möglichst luftdicht verpacken, damit die Nährstoffe erhalten bleiben und eine längere Haltbarkeit gewährleistet wird. Einmal aufgetaute Portionen sollten danach nicht nochmal eingefroren oder warm gemacht werden. Sollten Breireste übrig bleiben, ist es ratsam, diese zu entsorgen.
Behälter beschriften
Um einen Überblick zu behalten, ist es sinnvoll, eure Babybrei-Behälter mit Namen und Datum vor dem Einfrieren zu beschriften.
Gewürze später zugeben
Wenn euer Baby ein Jahr alt ist, könnt ihr zu dem Babybrei Öle und Gewürze hinzugeben. Diese solltet ihr jedoch erst nach dem Auftauen hinzufügen, da der Geschmack und die Konsistenz des Breies durch die Gewürze und gefrorenen Öle verändert werden können.
Die Lagerung des Breis
Die Brei-Mahlzeiten lassen sich im gefrorenen Zustand am besten bei mindestens -18°C aufbewahren. Pauschal kann man sagen, dass Gemüse- und Obstbreie bis zu sechs Monate eingefroren aufbewahrt werden können, gekochter Fisch und Fleisch nur bis zu drei Monate und Beikost mit Milch nicht länger als zwei Monate. Aufgetauter Babybrei sollte immer innerhalb von 24 Stunden verbrauchen werden.
Ratgeber-Bild-3-Füttern

Wie sieht es mit Fertigbrei und Breipulver aus?

Eine Ausnahme beim Einfrieren stellt gekaufter Brei in Form von Pulver dar.  Bei diesem sollte die Zubereitung erst kurz vor der Fütterung stattfinden. Neben selbstgekochten Babybrei kann selbstverständlich auch fertig gekaufter Babybrei eingefroren werden. Allerdings sollte hier auch auf ein paar Dinge geachtet werden:

Welche Lebensmittel eignen sich zum Babybrei-Einfrieren?

Infografik Babynahrung

Grundsätzlich eignen sich nicht alle Lebensmittel zum Babybrei-Einfrieren. Denn durch das Tiefkühlen können sich Konsistenz oder Geschmack der Lebensmittel verändern.

Bananen, Avocado, Melonen, Zitrusfrüchte sowie stärkehaltige Lebensmittel wie Kartoffel, Reis und Nudeln sollte man nicht mit einfrieren. Gerade der höhere Stärkeanteil bei Kartoffeln, Reis und Nudeln sorgt dafür, dass der Brei nach dem Auftauen körnig wird und keine homogene Masse ergibt. Darum sollte das entsprechende Gemüse unabhängig vom Brei eingefroren werden und Kartoffeln, Reis und Nudeln wenn möglich frisch zubereitet werden. Hervorragend zum Einfrieren eignen sich Lebensmittel wie Möhren, Zucchini, Fenchel, Kürbis, Apfelmus und verschiedene Fleischsorten.

Bei der Zusammensetzung des Babybreis solltet ihr darüber hinaus vermeiden, größere Mengen Rote Beete, Fenchel und Spinat in den ersten Lebensmonaten beizumengen. Denn Gemüse wie Rucola und andere Blattsalate, Spinat, Kohlrabi, Rote Beete, Radieschen und Rettich speichern viel Nitrat. Bakterien sind in der Lage, Nitrat zu Nitrit umzuwandeln und Säuglinge reagieren gerade in den ersten Monaten sehr empfindlich darauf, da durch das Nitrit die roten Blutkörperchen verändert werden.

Ratgeber-Bild-2-Füttern

Wie taut man Babybrei auf?

Um den eingefrorenen Babybrei möglichst effektiv aufzutauen, sollte der Brei erst kurz vor dem Erwärmen aus dem Tiefkühlschrank genommen werden. Dann kann er entweder in einem warmen Wasserbad, in einem extra Flaschenwärmer oder auch in der Mikrowelle aufgetaut und erwärmt werden.

Philips Avent Fläschchen und Babykostwärmer SCF355/00
-26%

PHILIPS AVENT

Fläschchen und Babykostwärmer SCF355/00

Auf Lager
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Schnelles und gleichmäßiges Aufwärmen
Dieser Flaschenwärmer stellt ein sanftes und gleichmäßiges Aufwärmen in nur 3 Minuten sicher. Er verfügt über eine praktische integrierte Auftaufunktion und passt perfekt in alle Küchen.

Wärmt gleichmäßig, erhält die Qualität deiner Milch
In deiner Muttermilch entstehen keine heißen Stellen, da die Milch beim Aufwärmen kontinuierlich zirkuliert.

Sanftes Auftauen deiner Milch
Taue deine Milch sicher und sanft im Flaschenwärmer auf, während du Zeit mit deinem Baby verbringst. Dies ist bequemer im Vergleich zum Auftauen unter fließendem Wasser und schneller im Vergleich zum Auftauen in einem Kühlschrank. Vor allem ist es sicherer im Vergleich zum Auftauen in einer Mikrowelle.

Produktdetails:
Erwärmt die Milch gleichmäßig und sicher, die Qualität deiner Milch bleibt dabei erhalten Wärme 150 ml Milch in nur 3 Minuten auf (bei einer Temperatur von 20° C in einer Philips Avent Classic-/Natural-Flasche mit 260 ml) Der Flaschenwärmer verfügt über eine praktische integrierte Auftaufunktion Das Gerät beinhaltet eine Einstellung zum schnellen Aufwärmen von Babybrei In 3 Minuten ist die Milch bereit Lieferumfang: 1 Flaschenwärmer, Bedienungsanleitung Maße: 160,4 x 139,9 x 148,55 mm Auftauzeiten: 60 - 90 ml - 4,5 min 90 - 110 ml - 5,5 min 125 - 150 ml - 3,5 min 180 - 210ml - 5,5 min 240 - 260 ml - 7 min 290 - 330 ml - 7,5 min Aufwärmzeiten: 60 - 90 ml - 3 min 90 - 110 ml - 3 min 125 - 150 ml - 3 min 180 - 210ml - 4 min 240 - 260 ml - 4,5 min 290 - 330 ml - 5 min Hinweis: Die Babyflasche ist im Lieferumfang nicht enthalten!
UVP 37,99 €
27,99 €
Du sparst 10,00 €
weitere Informationen
Zum Artikel

Wenn ihr euch dafür entscheidet, den Brei in der Mikrowelle aufzuwärmen, solltet ihr beachten, dass die Speisen in der Mikrowelle nicht gleichmäßig erwärmt werden. Darum ist ein gewissenhaftes Umrühren unbedingt erforderlich. Ansonsten kann sich euer kleiner Schatz schnell Verbrennungen zuziehen. Breibehälter, die für die Mikrowelle genutzt werden, sollten nicht aus Melamin bestehen, da Melamin beim Erhitzen gesundheitsgefährdende Stoffe ans Essen abgeben kann.

Kann Babynahrung bedenkenlos in der Mikrowelle erwärmt werden? Diese Frage klären wir in diesem Beitrag.

Zum Beitrag

Beliebt ist es auch, am Abend vorher den eingefrorenen Brei in den Kühlschrank zu stellen und über Nacht aufzutauen. Wenn es am nächsten Morgen schnell gehen muss, ist das ein probates Mittel. Das langsamere Auftauen sorgt allerdings dafür, dass sich die Keime weiter vermehren können. Darum sollte der Brei nicht zu lange im Kühlschrank stehen und mit dem Erwärmen nicht zu lange gewartet werden.Eine andere beliebte Alternative ist der Kochtopf. Hierbei ist genauso wichtig, wie bei der Mikrowelle, dass der Babybrei nicht zu sehr erhitzt und aufkocht. Bei zu hohen Temperaturen gehen wertvolle Vitamine verloren. Schonender lassen sich Babybreie im heißen Wasserbad oder in Babykostwärmer und Flaschenwärmer auftauen und erwärmen. So wird gewährleistet, dass das Essen nicht zu schnell und einfach anbrennt.Wichtig ist bei bereits aufgetauter und erwärmter Beikost, dass sie nicht wieder eingefroren wird, da sich das nachteilig auf die Nährstoffe auswirkt und das Wachstum schädlicher Mikroorganismen gefördert wird!