Heute 7-fach babypoints ♡
Heute 7-fach babypoints ♡
jetzt punkten
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Trinklernbecher: Sinnvoll oder überflüssig?

Jessica
Jessica11.02.2020Lesezeit ca. 5 Minuten
Kind trinkt alleine aus Trinklernbecher

In den ersten Lebensjahren durchleben Babys viele Entwicklungsstufen. Auch das Trinken lernen ist ein Meilenstein ihrer Entwicklung. Ab wann ihr auf einen Trinklernbecher umsteigen solltet und welche Modelle es gibt, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Zudem klären wir, ob Trinklernbecher sinnvoll sind.

Was ist ein Trinklernbecher?

Trinklernbecher eignen sich gut, um den Umstieg von der Babyflasche bzw. der Brust auf ein Glas zu erleichtern. Durch die Trinkhilfen können die Kleinen selbstständig lernen zu trinken. Die Flüssigkeit kommt lediglich aus einem Mundstück, der Rest des Bechers ist verschlossen. So kann nichts daneben gehen. Ab dem sechsten Monat kann euer Baby anfangen trinken zu lernen.

Die verschiedenen Trinklernbecher

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichste Trinklernbecher, daher ist es nicht immer so leicht, einen geeigneten auszuwählen. Wir geben euch daher hier einen kurzen Überblick über die verschiedenen Modelle:

Trinklernbecher mit Trinkschnabel

Schnabelbecher erleichtern durch das Saugen den Übergang von der Brust bzw. von der Flasche zum Becher. Ähnlich wie beim Stillen kann euer Kind durch Saugen die Flüssigkeit zu sich nehmen. Allerdings sollten diese Becher nur für den Übergang verwendet werden, da das normale Trinken nicht gefördert wird und das Kauen auf dem Schnabel zu Zahnschäden führen kann.

nip Trainer Cup PP mit festem Trinkschnabel Panda 260 ml

nip

Trainer Cup PP mit festem Trinkschnabel...

Auf Lager
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Der neue Trainer Cup von nip hat einen auslaufsicheren, festen Trinkschnabel und ein innovatives 2-Komponenten Ventil, das das Schlucken von Luft verhindert und besonders leicht zu reinigen ist. -Easy 2 clean- Der nip Trainer Cup ist geeignet für Kleinkinder ab 9 Monate die das selbstständige Trinken lernen und ermöglicht einen einfachen Übergang vom Trinklernbecher zum herkömmlichen Becher. In den Trainer Cup passen 260 ml Flüssigkeit. Der weite Flaschenhals ermöglicht ein leichtes Befüllen und Reinigen des Bechers. Durch seine taillierte Form kann das Kleinkind den nip Trainer Cup leicht greifen und halten. Zum Schutz vor Schmutz und praktisch für unterwegs, gibt es eine Hygienekappe für den Cup, die leicht aufgesetzt und abgenommen werden kann. Der Trinkbecher besteht aus hochwertigem, unzerbrechlichem Kunststoff Polypropylen (PP).

Produktdetails: Auslaufsicherer, fester Trinkschnabel Innovatives 2-Komponenten Ventil vermeidet das Schlucken von Luft und ist besonders leicht zu reinigen Hygienekappe dient zum Schutz vor Schmutz Leichte, taillierte Form ist einfach zu greifen und halten Weiter Flaschenhals für ein leichtes Befüllen und Reinigen Fassungsvermögen: 260 ml Altersempfehlung: ab 9 Monate BPA-frei Aus hochwertigem, unzerbrechlichem Kunststoff Polypropylen (PP) Einzelteile sind mit allen nip Cups kompatibel
5,49 €
Nur 13 Stk. verfügbar!
weitere Informationen
Zum Artikel

Trinklernbecher mit Trinkrand

Neben dem Trinklernbecher mit Schnabel, gibt es auch Becher mit einem Trinkrand. Der Trinkrand ist mit einer Silikonscheibe abgedichtet und öffnet sich erst, wenn euer Kind daran saugt. Die Trinklernbecher mit Rand sind außerdem wie normale Becher geformt und so kann sofort das “normale” Trinken gelernt werden. Dies kann jedoch zunächst eine Herausforderung für die Kleinen sein. Daher ist die Eingewöhnungsphase länger als bei den Schnabelbechern.

Trinklernbecher mit Griffen

Es gibt hier zwei Varianten: Trinklernbecher mit Schnabel und Griffen sowie mit Trinkrand und Griffen.

Die Griffe haben den Vorteil, dass euer Baby den Becher direkt greifen kann. Bei Trinklernbecher ohne Griffe müsst ihr euren Schatz am Anfang noch ein wenig unterstützen, indem ihr den Becher haltet.

Offener Trinklernbecher

Der CamoCup von Hoppediz hat eine Schnabelform mit Trinkrille. Durch die große Öffnung kann euer Kind das Getränk auf sich zukommen sehen. Ein Nachteil ist, dass sich die Modelle eher weniger für unterwegs eignen.

Trinklernset

Wenn ihr nicht wisst, welcher Trinklernbecher der Richtige für euer Kind ist, können Trinklernsets euch helfen. Hier gibt es verschiedene Aufsätze und das Set wächst außerdem mit eurem Kind mit.

Kind trinkt aus Trinklernbecher

Sind Trinklernbecher sinnvoll?

Logopäden sehen Trinklernhilfen, wie z.B. Schnabeltassen kritisch. Durch das ständige Nuckeln kann es zu einer Kieferfehlstellung kommen. Zudem kann das natürliche Schlucken durch Trinklernbecher nicht richtig trainiert werden. Kinder lernen auch ohne Trinklernhilfen aus einem Becher zu trinken. Zuhause und während den Mahlzeiten ist es nicht so schlimm, wenn mal etwas daneben geht, doch unterwegs kann das Verschütten von Getränken schon ein Problem werden.

Trinkhilfen sind daher eine Erleichterung für Eltern. Sie sind auslaufsicher und Kinder können jederzeit alleine Flüssigkeit zu sich nehmen.

Trinklernbecher können eine sinnvolle Anschaffung sein – vor allem für unterwegs und wenn ihr sie als Ergänzung nutzt. Während den Mahlzeiten solltet ihr auf einen normalen Becher zurückgreifen – allerdings nicht auf Gläser. Diese bergen ein Verletzungsrisiko.

Wir wünschen euch alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de