So wird der Garten kindersicher!

Kinder sind von Natur aus neugierig und können viele Gefahren nicht einschätzen. Damit ihr eurem Kind einen natürlichen Bezug zu dem Thema geben könnt, haben wir hier die wichtigsten Tipps für euch!

Der große Spielplatz Garten

Die Kinder lieben es, draußen zu spielen und neue Welten zu entdecken. Tiere im Gras, das Planschbecken im Sommer: Täglich stoßen viele neue Erfahrungen neue Lernprozesse an. Doch auch draußen lauern Gefahren, die ihr mit Bedacht verhindern könnt.

  • Einen vorhandenen Gartenteich solltet ihr immer einzäunen.

  • Stellt Regentonnen so hin, dass Kinder nicht dran kommen. Achtet darauf, dass die Regentonne abgedeckt und fest verschlossen ist, wenn eure Kinder im Garten sind.

  • Plastikplanen, auf denen sich Wasser sammeln kann, solltet ihr entfernen.

  • Klettergerüste und Spielgeräte müssen stabil befestigt sein. Rutschen und Spielgeräte aus Plastik solltet ihr auf ihre Standsicherheit kontrollieren. Beim Installieren solltet ihr darauf achten, dass die Standbeine tief genug im Boden einbetoniert sind, um so das Umfallen zu verhindern. Schrauben, scharfe Ecken und auch Holzabsplitterungen müsst ihr regelmäßig kontrollieren und gegebenenfalls beseitigen. Plant zum Frühjahr auch immer eine Kontrolle ein. Damit ihr schon beim Kauf von Rutschen, Wippen und Co. die sichere Wahl trefft, geben euch Prüfsiegel Aufschluss über die Sicherheit des Spielgerätes.

  • Werkzeuge, Rasenmäher, Dünger und Gartengeräte solltet ihr direkt nach dem Gebrauch wegschließen.

  • Papas Werkzeugbank mit Lösungsmittel, Farben und scharfen, gefährlichen Werkzeugen sollten eure Kinder nicht alleine erreichen können.

  • Entfernt giftige Blumen, Sträucher und Bäume aus dem Garten.

  • Im Sommer passieren sehr viele Unfälle beim Grillen. Deshalb solltet ihr immer schauen, dass der Grill auf einem festen Untergrund steht. Verwendet niemals in der Nähe deines Kindes Brandbeschleuniger, weil es dadurch zu gefährlichen Verpuffungen kommen kann. Lasst den Grill auch niemals unbeaufsichtigt. Erklärt eurem Kind, dass es nicht zu nah an den Grill kommen darf, weil es sich sonst verbrennen kann.

  • Passt bei aufgestelltem Planschbecken immer auf eure Kinder auf. Auch bei niedrigem Wasserstand droht die Gefahr des Ertrinkens.

  • Bäume, die zum Klettern einladen, solltet ihr immer im Auge behalten. Erklärt eurem Kind, warum der Kletterbaum kein Spielplatz ist.

Bei schönem Wetter im Hof und Garten rumzutoben und das Leben zu genießen ist ein Vergnügen für Groß und Klein. Kleine Unfälle werdet ihr nicht vermeiden können. Schließlich gehört auch zur Kindheit dazu, ab und an mal ein aufgeschlagenes Knie zu haben. Große Gefahren jedoch können Kinder nicht abschätzen. Hier seid ihr als Eltern gefragt, damit die sonnigen Tage an der frischen Luft sicher und entspannt sind.

Wir wünschen euch und euren Kleinen eine wunderbare Outdoor-Zeit!

Euer Team von babymarkt.de