10% Personal-Rabatt ❕
10% Personal-Rabatt ❕
hier Code kopieren:
PERSO15891
00
Std.
00
Min.
00
Sek.
Gutschein sichern

Fahrradfahren in der Schwangerschaft

Laura
12.06.2023Lesezeit ca. 5 Minuten
Schwangere mit Fahrrad

Vielen Schwangere sind zu Beginn ihrer Schwangerschaft verunsichert: Was ist erlaubt, was muss man im Alltag beachten? Auch das Thema Sport sorgt für viele Fragen. Ist Fahrradfahren in der Schwangerschaft gefährlich? Die gute Nachricht vorweg: Fahrradfahren ist erlaubt und kann sogar förderlich sein. Wann du jedoch auf das Radfahren verzichten solltest, was es zu beachten gilt und welche Tipps beim Fahrradfahren in der Schwangerschaft nützlich sind, erfährst du im Folgenden.


Artikelinhalt:


    Darf man in der Schwangerschaft Fahrrad fahren?

    Fahrradfahren in der Schwangerschaft ist erlaubt und fördert ebenfalls die Gesundheit. Achte darauf, dass du nur Fahrrad fährst, wenn du dich körperlich gut und fit genug fühlst. Solltest du sehr unter Übelkeit oder Kreislaufproblemen leiden, ist ein anderes Verkehrsmittel eindeutig sicherer für dich. Im Herbst oder Winter bei Nässe und Glätte ist ebenfalls vom Fahrradfahren abzuraten, da die Sturzgefahr höher ist. Welche Dinge du sonst während der Schwangerschaft nicht tun solltet, erfährst du hier.

    Darum tut Fahrradfahren in der Schwangerschaft gut

    Mediziner empfehlen das Fahrradfahren in der Schwangerschaft, da es die Gelenke und den Rücken schont, sowie Krampfadern, Diabetes und Wassereinlagerungen vorbeugt. Außerdem ist das Fahrradfahren für die Schwangeren angenehm, da das eigene Gewicht nicht stark spürbar ist. Die regelmäßige Bewegung, die du durch das Fahrradfahren hast, hat einen positiven Effekt auf Cholesterinwerte und kurbelt deinen Kreislauf an, was präventiv gegen Bluthochdruck hilft. Wenn deine Schwangerschaft schon bereits weit fortgeschritten ist, ist es wichtig, dass du auf deinen Körper achtest. Besonders wenn du Übelkeit oder Kreislaufbeschwerden verspürst, solltest du auf das Fahrradfahren verzichten.

    Fahrradfahren in der Schwangerschaft

    Tipps für das Fahrradfahren in der Schwangerschaft

    Damit das Fahrradfahren während der Schwangerschaft so angenehm wie möglich für dich ist, haben wir ein paar Tipps für dich, um das Fahrradfahren zu vereinfachen. Achte darauf, dass du möglichst aufrecht sitzt. Besonders aufgrund des größeren Bauchs ist eine aufrechte Sitzposition deutlich angenehmer. Stelle für eine aufrechte Sitzposition den Sattel tiefer und den Lenker höher. Es ist vorteilhaft, wenn dein Fahrrad über einen gut gepolsterten Sattel verfügt, damit Stöße vom Untergrund abgedämpft werden. Vermeide es, starkbefahrene Zonen zu befahren und fahre auf holprigen Wegen lieber etwas langsamer. Benutze ausreichend Sonnencreme, da Schwangere besonders anfällig für Sonnenbrände sind. Bei einem längeren Fahrrad-Ausflug solltest du auf genügend Pausen achten!

    Hat dein kleiner Schatz bereits das Licht der Welt erblickt und die erste gemeinsame Radtour steht an? Dann stehst du vor der Frage, ob ein Fahrradsitz oder ein Fahrradanhänger besser geeignet ist. Erfahre in unserem Ratgeberbeitrag dazu, was die richtige Wahl ist.

    Wenn dich die Motivation zu noch mehr Sport und Bewegung in der Schwangerschaft gepackt hat, erfährst du hier alles rund um das Thema Sport in der Schwangerschaft:

    Wir wünschen dir eine gute und sichere Fahrt!

    Dein Team von babymarkt.de