Die 7 besten Eltern-Lifehacks

Die 7 besten Eltern-Lifehacks

Der Alltag mit Kind stellt auch die entspanntesten Eltern manchmal auf die Probe. Jeder von euch kennt diesen einen Moment, ob beim Kind ins Bett bringen, am Mittagstisch oder beim Anziehen, der eure Nerven auf eine Zerreißprobe stellt. Wie schön wäre da ein Tipp, der diese Situation einfacher machen würde. Wir haben euch daher nach den besten Eltern-Lifehacks gefragt, die euch den Alltag mit Kind erleichtern. Die 7 besten Eltern-Lifehacks haben wir zusammengefasst und hoffen, dass sie euch helfen, zwischendurch mal durchatmen zu können.

Heike

„Befestige einen Klebehaken an der Rückseite des Babyhochstuhls, um immer ein Lätzchen griffbereit zu haben. Diesen Lifehack habe ich online gelesen, ausprobiert und für super befunden!“

Heike
Janine

„Um im Auto immer ein Tuch griffbereit zu haben, einfach eine Box Taschentücher oder Feuchttücher mit Gummibändern an der Sonnenblende befestigen. Kein lästiges Suchen mehr, mehr Ordnung im Auto und immer griffbereit.“

Janine

„Unser absoluter Eltern-Lifehack für die bevorstehende Sommersaison: Wenn das Eis am Stiel tropft, einfach den Stiel in eine Muffinform stecken und die klebrigen Tropfen werden aufgefangen.“

Katharina
Eltern-Lifehack_Eisunterlage

Eltern-Lifehack_Schuhe richtig anziehen

„Um den Kleinen beim Schuhe anziehen den Unterschied zwischen links und rechts zu zeigen, schneien wir immer einen Aufkleber entzwei und kleben je eine Hälfte auf die Innensohle. So kann man spielend leicht durch Puzzlen den richtigen Schuh an den richtigen Fuß bekommen.“

Michelle

Melanie

„Mein Sohn hasste es, die Haare gewaschen zu bekommen. Seit wir eine Schwimmbrille nutzen, funktioniert es prima. Er findet es cool und es kann kein Wasser oder Shampoo in die Augen laufen.“

Melanie
Anouschka

„Kind in einen großen Karton setzen (natürlich offen), Buntstifte dazu und das Kind hat viel Platz zum Malen.
Oder leere Plastikflaschen mit Reis, Erbsen oder Linsen füllen und schon hat man eine super selbstgemachte Rassel.“

Anouschka

„Bevor man die alte Windel auszieht, sollte man unbedingt die frische Windel schon unterlegen. Falls die kleinen dann mal während dem Wickeln ein Geschäft verrichten, muss man nicht gleich die ganze Wickelunterlage wechseln oder waschen. Auch bei Jungs hat man so gleich etwas parat, das man schnell drüberklappen kann, wenn Pipi gemacht wird.“

Jessi
2 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.