Banner Blog des Monats

Unser Blog des Monats August

In den letzten Jahren schreiben immer mehr Mamas über ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit ihren Kindern im Internet. Sie lassen uns in ihren Baby Blogs und Mama Blogs an ihrer Schwangerschaft und an ihrem Alltag mit Baby teilhaben. Von witzig über spannend bis hin zu ernsten Themen ist alles dabei. ‘Von Mamas für Mamas geschrieben’ ist häufig das Motto. Doch auch die Papas, Geschwister oder Großeltern kommen zu Wort. In unserer neuen Ratgeber-Reihe stellen wir euch jeden Monat einen Familien Blog vor, der uns besonders überzeugt und euch einen spannenden Einblick in das Leben Gleichbesinnter beschert. Wir wünschen viel Spaß mit unserem ersten Mama Blog des Monats.

Über den Blog

So heißt der Blog: smart-mama – Der Blog über deine Mama-Rechte
screenshot-smart-mama
Themen: Rechtliches für (werdende) Mamas, Rechte von Mamas, Rechte von Schwangeren, Behördengänge, Kindergeld, Elterngeld, Elternzeit, Betreuungsgeld, Kinderkrankengeld und vieles mehr
Über die Bloggerin: Sandra ist Mama von zwei Söhnen (1 und 4 Jahre) und von Beruf Rechtsanwältin. Zusammen mit ihrem Mann wohnt sie in Berlin-Weissensee.
Darum geht’s: Der Blog smart-mama klärt Mütter und Schwangere über ihre Rechte im Alltag auf. Aus Erfahrung als Anwältin und Mama versorgt Sandra ihre Leser mit wertvollen Tipps und Tricks rund um rechtliche Fragen von Arbeitsrecht über Behördengänge bis hin zur rechtlichen Lage in Alltagssituationen im Supermarkt. Auch Papas kommen nicht zu kurz und finden spannende Beiträge in ihrem Blog.
So oft wird gebloggt: 1- 2 Beiträge im Monat
URL des Blogs: www.smart-mama.de

Zur Auszeichnung

Das gefällt uns besonders gut: An smart-mama gefällt uns besonders gut, dass Mamas und Schwangere aus erster Hand mit rechtlichen Infos versorgt werden. Muss man sich sonst durch unverständliche Infomaterialien und Formulare kämpfen, erfährt man auf smart-mama direkt und einfach verpackt die wichtigsten Infos zu den verschiedensten rechtlichen Themen. Ob Antworten auf die klassischen Fragen zum Thema Elterngeld oder spezifische Working-Mum-Themen, wie „Streik in der Kita! Darf ich zu Hause bleiben oder muss ich arbeiten gehen?“ oder „Sorry Chef, ich muss jetzt stillen!“, jeder wird hier fündig. Auch wenn der Blog eher Mamas und Schwangere ansprechen soll, kommen Papas dennoch nicht zu kurz und finden den einen oder anderen spannenden Beitrag, beispielsweise zu Elternzeit-Regelungen oder Betreuungsgeld. Auch die klare Struktur des Blogs finden wir gut. Was uns besonders anspricht, ist die Interaktion mit den Lesern. Ein kleines Quiz zum Mutterschutzgesetz oder eine Liste mit Sätzen, die man als Mama parat haben sollte, um alltägliche Situationen zu überstehen, sind nur zwei Beispiele, wie der Leser einbezogen wird.

Das sagt die Bloggerin

Was sagst du zur Auszeichnung? Ich freue mich natürlich riesig, dass euch mein Blog besonders gefällt! Es ist wirklich toll zu erfahren, dass smart-mama gerne gelesen wird und so viel positives Feedback erhält. Da das Schreiben und Pflegen eines Blogs mit sehr viel Arbeit verbunden ist, motiviert mich das gleichzeitig sehr. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!
Was unterscheidet deinen Blog von anderen? Auf meinem Blog geht es um ein ganz spezielles Thema: Junge Familien, insbesondere natürlich Mütter, finden Rechtstipps rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt, Elternzeit, Elterngeld, beruflicher Wiedereinstieg und Kita. Dabei verrate ich viele Tipps, mit denen sich Fettnäpfchen und vielleicht auch der Gang zu einem Anwalt vermeiden lassen. Ich versuche immer leicht verständlich und aus einer meist selbst erlebten Alltagssituationen heraus zu schreiben und quäle meine Leser nicht mit langweiligem Juristendeutsch.
Warum bloggst du? Weil es einfach unheimlich viel Spaß macht, weil ich mit meinem Thema schnell viele Leser erreichen und mit ihnen direkt in Kontakt treten kann und weil man über das Bloggen auch „analog“ eine Menge wunderbarer Menschen kennen lernt.
Was möchtest du anderen Familien mit auf den Weg geben? Das Wichtigste ist, dass ihr die Zeit mit euren Kindern genießt und Spaß dabei habt – sie werden einfach viel zu schnell groß und erwachsen! Ab und zu solltet ihr euch aber auch über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, die für junge Familien immer wichtiger und komplexer werden. Dabei hilft euch zum Beispiel mein Blog smart-mama. 🙂