Gedicht für den Weihnachtsmann

Ein Gedicht für die Adventszeit

Die Adventszeit lässt uns träumen,
von Schnee, Lichterglanz und Weihnachtsbäumen.
Die erste Kerze am Adventskranz brennt,
wie schön ist es doch, wenn die Zeit so schnell rennt.

Sind am Adventskranz alle Kerzen an,
dann kommt er bald, der Weihnachtsmann.
Wenn der Heilige Abend endlich ist da,
überlegt manches Kind, ob es denn auch lieb und artig war.

Eine große Vorfreude liegt in der Luft,
erfüllt werden die Zimmer, von Plätzchen- und Tannenduft.
Gemeinsam wird im warmen Zimmer ein Festmahl verspeist,
draußen sind die Wege von Schnee und Kälte vereist.

Dann wird es Zeit, in die Kirche zu gehen,
hat jemand den Weihnachtsmann gesehen?
Nein, er kommt heimlich durch den Schornstein ins Haus
und legt für die Familie die Geschenke aus.

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.