Weihnachten ohne Stress

Weihnachten – Dieses Jahr mal ohne Stress!

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Die Familie kommt zusammen, es wird gegessen, gelacht, Geschenke ausgepackt. Die Kinder sind voll Freude und genießen die Zeit. Doch leider ist es nicht immer ganz so harmonisch, wie sich das viele Eltern vielleicht wünschen würden. Der Stress während der Vorbereitungszeit, alle Geschenke zu besorgen und das Essen vorzubereiten, lässt eher weniger eine entspannte Stimmung aufkommen. Und auch die lieben Kleinen fangen sich gerne an zu streiten, wenn beispielsweise das Geschwisterchen das neue Geschenk ausprobiert. Dabei gibt es ein paar einfache Tricks, wie ihr Stress an Weihnachten als auch die Wochen davor wesentlich entspannter gestalten könnt.

Tipp 1: Mit Weihnachtsvorbereitung vorsorgen

Dass die Kleinen am 24.12. quengeln und die Bescherung kaum abwarten können, lässt sich nicht verhindern. Die Vorfreude auf den Weihnachtmann ist bei Kindern groß. Zur Tradition an Heiligabend gehören aber nicht nur die Geschenke, sondern auch die Kirchenbesuche, Zeit mit Verwandten und die Vorbereitung des Festmahls. Je nach Alter können Kinder dabei helfen. Lasst eure Kinder beispielsweise den Tisch decken oder tolle Sitzkarten basteln – so habt ihr weniger Arbeit und die Kleinen sind abgelenkt.

Tipp 2: Weihnachtsfilme und -hörspiele

Kinder gehen oft viel mehr im Geist der Weihnacht auf als Erwachsene. Es kann gar nicht weihnachtlich genug für sie sein. Schmückt also zusammen das Haus und den Weihnachtsbaum oder stimmt euch mit weihnachtlichen Liedern ein. Falls ihr noch ein paar Stunden überbrücken müsst bis der Besuch endlich kommt und ihr die Zeit beispielsweise zum Kochen benötigt, können Weihnachtsfilme und -hörspiele Abhilfe schaffen.

Normalerweise sollte es für Kinder feste Fernsehzeiten geben, allerdings dürft ihr an Weihnachten mit gutem Gewissen mal eine Ausnahme machen. Während sich die Kinder eine tolle Weihnachts-DVD anschauen oder ein schönes Hörspiel anhören, kommen die Kleinen in Weihnachtsstimmung und ihr habt Zeit für eure Aufgaben. So lässt sich ganz leicht der Stress an Weihnachten vermeiden.

Tipp 3: Geschenke zur Beschäftigung

Nun ist es endlich soweit: die Bescherung naht. Bastel-Sets, Experimentierkästen und Spiele kosten oft nicht viel und geben tolle Weihnachtsgeschenke ab. Natürlich auch deswegen, da die Kleinen sie sofort auspacken, ausprobieren und bespielen wollen. Das könnt ihr direkt am 24.12. tun, aber auch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag. Vor allem, wenn sich euer Kind etwas Größeres gewünscht hat, dann steht häufig zunächst der Zusammenbau an, bevor das Spielen losgehen kann. Habt ihr mehrere Kinder an Weihnachten da, kann vorsorglich ein Gesellschaftsspiel für mehrere Spieler geschenkt oder ausgeliehen werden. So beschäftigen sich die Kinder untereinander und ihr könnt Stress an Weihnachten vermeiden und in Ruhe mit den anderen Erwachsenen beisammensitzen.

Tipp 4: Weihnachtsstress Sprüche

Ihr könnt sicher sein, dass ihr nicht alleine mit dem Weihnachtsstress seid. Auch wenn Weihnachten ein schönes Fest ist, so freuen sich manche Familien doch, wenn die Feiertage erstmal vorüber sind. Wenn es doch mal zu unruhig wird, heitern euch vielleicht die folgenden Sprüche auf.

  • Schade, dass die Weihnachtszeit nicht immer die entspannteste ist…

  • Die Weihnachtszeit sorgt für Hektik, Stress, Geldsorgen und enttäuschte Gesichter. Doch ist es nicht viel wesentlicher, sich auf die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden zu besinnen und das größte aller Geschenke – Liebe – zu geben?

  • A Plätzchen a day, keeps the Weihnachtsstress away.

  • Nach all dem Stress der Weihnachtszeit, probier’s mal mit Gemütlichkeit.

  • Wünsche nette Weihnachtstage, das ist doch klar und ohne Frage.
    Bei Tannendurft und Kerzenschein, möge alles schön und fröhlich sein.

Wir wünschen euch und eurer Familie eine fröhliche und entspannte Weihnachtszeit!

0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schlagworte: ,