Wie war nochmal die Anschrift des Christkindes? – Wo ihr den Wunschzettel eures Kindes hinschicken könnt

Julia
Julia15.12.2014Lesezeit ca. 2 Minuten
Kerzen zu Weihnachten

„Alle Jahre wieder werden auf der ganzen Welt vor Weihnachten Wunschzettel geschrieben. Um einer Enttäuschung vorzubeugen solltet ihr mit eurem Kind vorher absprechen sich bei seinen Wünschen je nach Anzahl der Schenkenden auf bis zu 5 Teile zu beschränken. Es kann auch nicht-materielle Wünsche für sich und andere Personen mit aufnehmen. So machen sich die Kleinen ihre wichtigsten Wünsche bewusst und lernen Entscheidungen zu treffen. Ist der Wunschzettel fertig, muss er nur noch an den Weihnachtsmann oder das Christkind geschickt werden. Denkt daran, dass der Wunschzettel wie ein richtiger Brief aussehen sollte. Vergesst also Anrede und Briefmarke nicht. Dennoch darf der Brief eine persönliche Note haben. Bunte Farben und Muster oder das Lieblingsmotiv als Sticker sind erlaubt. Schickt den Wunschzettel rechtzeitig (bis etwa 10 Tage vor Heiligabend) zu einem der Weihnachtspostämter in Deutschland und euer kleiner Schatz erhält eine Antwort mit weihnachtlicher Briefmarke und Stempel.“

Adressen der Weihnachtspostämter in Deutschland:

Wir wünschen euch frohe Weihnachten!

Euer Team von babymarkt.de