Hauck Buggy Swift X – Testbericht von Olivia

Jessica
08.10.2021Lesezeit ca. 4 Minuten

Wir haben den Hauck Buggy Swift X Black und das Extra-Verdeck für den Buggy mit unserer Tochter Mila-Lynn (8 Monate) unter die Lupe genommen:


Artikelinhalt:


    Aufbau:

    Enthalten sind folgende Teile:

    • Kinderwagen
    • 5 Punkt Sicherheitsgurt
    • Schutzbügel
    • Ablagekorb
    • Räder
    • Bedienungsanleitung
    • Tragegurt
    • Schulterpolster

    Die Räder sind schnell an das Gestell angesteckt, der Korb mittels Druckknöpfen festgemacht und ebenfalls mit nur wenigen Handgriffen das Verdeck angebracht. Zum Schluss wird noch der Bügel aufgesteckt. Bis der Buggy einsatzbereit ist, dauert es nicht mal 10 Minuten.  Der Aufbau ist wirklich leicht und die Bedienungsanleitung leicht zu verstehen.

    Das Design:

    Der Buggy hat ein modernes Design. Das Aluminiumgestell und der Bezug sind in zeitlosem schwarz gehalten. Der Buggy hat ein 2-Zonen-Sonnenverdeck und das Beste ist, es lässt sich austauschen. Man bekommt nämlich noch viele zusätzliche Designs bei einem extra 3-Zonen-Verdeck. Dieses ist ein XL- Verdeck in 12 Designs, 6 in Unifarben und 6 in Disney-Designs . Wir haben uns für ein hellblaues Univerdeck entschieden. Es lässt sich ganz leicht austauschen.

    Funktionen:

    Er ist sehr leicht durch das Aluminiumgestell und trotzdem sehr robust. Außerdem ist der Bezug weich und atmungsaktiv. Der Buggy lässt sich ganz leicht zusammenklappen und mittels Tragegurt lässt er sich sogar ganz easy tragen. Er passt auch in jedes Auto, da er ein echt kleines Faltmaß hat. Er hat schwenk-und feststellbare Vorderräder, dadurch ist er gut beweglich, auch auf unebenen Gelände. Hier iust auch die Federung sehr praktisch. Er hat außerdem eine kombinierte Bremse. Die Lehne kann man mit Hilfe eines Zugbandes in verschiedene Positionen bringen. Sogar eine Liegeposition ist möglich, was sehr praktisch ist, wenn das Kind müde ist und schlafen möchte. Wir waren im Zoo und haben die Liegeposition benötigt. Der Sitz ist auch gut gepolstert. Der Buggy hat einen 5-Punkte-Gurt, dadurch ist das Kind gut gesichert. Für uns absolut wichtig. Es gibt auch einen Durchrutschschutz und einen Bügel. Die Füßstütze kann man auch nach oben verstellen. Das Sonnenverdeck ist UV-geschützt. Perfekt für sonnige Tage. Außerdem haben die 3-Zonen-Verdecke eine Belüftungsfunktion. Diese kann man durch einen Reißverschluss öffnen. Praktisch ist auch der Korb am Buggy, so lässt sich schnell mal etwas verstauen.

    Die Maße:

    • Gewicht: 6,34 kg
    • Größe zusammengeklappt: 58 x 44 x 26 cm
    • Größe aufgebaut: 84 x 44 x 100 cm
    • Liegefläche: 80 x 31 cm
    • Durchmesser der Räder: 13,5 cm
    • Schieberhöhe: 100 cm
    • Er ist bis max. 18 kg belastbar und für Kinder von 0 bis 36 Monaten geeignet.

    Unser Fazit:

    Das Design gefällt uns sehr gut. Wir haben uns dafür entschieden, das 3-Zonen-Verdeck, welches wir ja in hellblau bestellt haben, zu nutzen, da es eine extra Belüftungsfunktion hat. Toll finden wir auch, dass der Buggy so schön leicht ist und ich mich nicht damit abmühen muss, wenn ich ihn transportieren möchte. Er passt super ins Auto, da er nicht viel Platz wegnimmt. Er ist ganz leicht zusammenklappbar, was ich sehr praktisch finde. Unsere Mila-Lynn sitzt und liegt sehr gut im Buggy und scheint sich wohlzufühlen. Er lässt sich auch leicht reinigen, bei Babys und kleinen Kindern geht ja schnell mal etwas schief. Auch den Korb finde ich sehr praktisch, da kann man zum Beispiel den Wickelrucksack unterbringen. Er lässt sich sehr gut fahren, gerade hier im Gebirge ist er sehr gut geeignet.

    Wir finden ihn echt super.