Hebammentipps Baby- und Kindergesundheit Erkältung

Was tun bei Husten?

Hallo! Mein Sohn 9,5 Monate hatte einen Tag hohes Fieber und seitdem - also seit 2 tagen viel husten. Ganz oft dauert es 15 Minuten und er erbricht seine Fertigmilch mit Schleim. Manchmal alles, sodass ich nachfüttern muss. Wie kann ich seinen Reizhusten lindern - leider gibt es keinen Hustensaft für so kleine Kinder... Allgemeinzustand ist gut, außer, dass er etwas schlapp ist. Danke

Hallo Keziban, das Hustenelexier von Weleda darf er jetzt schon bekommen. Du solltest die Luftfeuchtigkeit steigern und auch Wickel auf Brust und Rücken auflegen. Hier sind Zwiebelwickel sehr gut. Zudem kannst du Thymian-Myrte Balsam für Säuglinge auftragen. Wenn der Husten so schlimm ist, ist auch das inhalieren sinnvoll. Alles Gute und gute Besserung, Hebamme Nadja

Guten Morgen liebe Hebammen Mein Sohn hat seit dieser Woche mit Husten und einer Rotznase zu kämpfen. Gestern meinte die Tagesmutter er hätte Halsschmerzen. Hier zu Hause isst und trinkt er ganz normal, ohne aua zu sagen. Ich kann doch dann davon ausgehen das er keine Halsschmerzen hat oder? Wegen seinem Husten. Er hat aus der Apotheke so Schmerzsaft von Nurofen bekommen. Darf ich ihm davon zur Nacht hin was geben damit der Husten nicht so reizt? Ich danke euch

Hallo Yvonne Hoffmann, vielleicht hatte er gestern tatsächlich Halsschmerzen, die jetzt besser sind. Das zeigen die Kinder eigentlich schon deutlich. Nurofen ist ein Schmerz- und Fiebersaft. Dieser wird aber nicht den Husten stoppen. Ich würde eher Hustensaft nehmen und ein Zwiebelwickel auf Brust und Rücken hilft auch super. Zudem solltet ihr die Luftfeuchtigkeit steigern. Ein Zwiebelsäckchen am Bett hilft besser durchzuatmen. Das Hustenelexier von Weleda ist auch super! Gute und schnelle Besserung, Hebamme Nadja

Meine zweijährige Tochter leidet ständig unter Husten. Ich will ihr aber jetzt auch nicht immer Saft geben. Was kann ich dagegen tun, das der Husten weg geht und das auch mal für länger?

Hallo, wenig Zucker, wenig Medien, viel rausgehen… zerkleinere eine Zwiebel und mische sie in einem Schraubglas mit Zucker. Über Nacht stehen lassen. Eine Woche lang jeden Morgen einen Esslöffel vom Zwiebelsaft nehmen. Außerdem könntest du noch einen Kartoffel-Halswickel versuchen: Heiße Kartoffel auf einem Tuch zerquetschen, einwickeln und auf den Hals legen. Gute Besserung, Hebamme Natascha

Wie kann ich mit einem 8 1/2 Monate kleinem Baby inhalieren. Seit über 4 Wochen hat sie Husten der nun wieder schlimmer ist und jetzt auch noch wieder Schnupfen dazu. Beim Kinderarzt vor einer Woche hieß es der Husten klingt ab. Luftfeuchtigkeit erhöhen dann sollte es besser werden. Nun ist sie wieder richtig krank. Wir werden heute Nachmittag wieder zum Kinderarzt gehen in der Hoffnung ein Inhaliergerät verschrieben zu bekommen.

Eine Erkältung kann sehr hartnäckig sein und es ist keine Seltenheit dass es nach kurzer Besserung wieder losgeht. Ein Inhaliergerät wäre sicher sinnvoll, dies kann auf spielerische Weise eingesetzt werden. Gute Besserung. LG Hebamme Andrea

Liebe Hebamme, vielen Dank für euren Service und die tollen Tipps. Ich habe mal wieder eine Frage. Unser Sohn ist jetzt drei Monate alt und hat sich ein wenig erkältet. Soweit ist er ganz fit und gut drauf, hustet aber unregelmäßig. Der Husten ist trocken. Was kann ich denn gegen den Husten machen? Möchte ihm ungern schon irgendwelche Medikamente, Säfte oder ähnliches geben. Wann sollte die Erkältung in etwa weg sein?

Vielen Dank für deine lieben Worte. Erkältungen können oft recht lange anhalten und hartnäckig sein. Beobachte, wenn Fieber oder Husten dazukommen besser beim Arzt abhören lassen. Ansonsten hilft ein gutes Raumklima. Dazu lüftest du häufig, stellst Schalen mit Wasser auf und hängst feuchte Tücher über die Heizung. 75% Luftfeuchte sind ideal. Die Brust könntest du mit Malven Öl einreiben. Auch Bronchi Plantago Kügelchen von Wala kannst du schon geben da sie für Säuglinge geeignet sind. Gute Besserung LG Hebamme Andrea

Hallo mein Sohn fast 14 Monate ist total erkältet, er röchelt und hustet sehr stark. Er hat ja auch neue Medikamente bekommen, aber wenn er hustet in der Nacht, wacht er auf und ist total am Weinen. Es dauert Stunden, um ihn zu beruhigen und ich weiß nicht was ich noch machen soll. Sein Arzt ist erst am Donnerstag wieder da und ich habe Angst, dass es mit dem Weiß-Schimmel zu tun hat.

Husten kann sehr schlimm sein, da muss man schon mal länger trösten. Du könntest ihm nachts vielleicht mal ein Virbucolzäpfchen geben. Ob es mit dem Schimmel zu tun hat, oder ob er ins KH muss, kann ich dir nicht beantworten. Alles Gute, hebamme Natascha

Hallo liebe Hebamme, mein Mann und ich haben die Grippewelle voll mitgenommen und unsere Kleine hustet jetzt schon seit 3 Tagen. Kann ich irgendwas machen, dass sie das nicht verschleppt oder besser abhusten kann?

Oh je, ihr Armen…
Bei Erkältung ist es besonders wichtig die Schleimhaut feucht zu halten. Sorge also für eine hohe Luftfeuchtigkeit im (Schlaf-)Raum. Mit feuchten Handtüchern am Bettchen geht das gut, oder wenn du die Wäsche im Raum trocknest. Viel Trinken ist wichtig. Und Spaziergänge an der frischen Luft. Du kannst auch ab und zu ein paar Tropfen Muttermilch in die Nase tropfen, das unterstützt die Schleimhaut. Für leichtere Atmung empfehle ich dir das Thymian-Myrte-Balsam. Es wird auf Brust und Rücken gerieben und tut sehr gut.
Gute Besserung!
Hebamme Sabine

Meine Kinder (4 und 1 Jahr) haben einen derben Husten. Ich gebe ein wenig Zwiebel Saft. Was könnte ich zur Unterstützung, gerade nachts, noch geben damit sie nicht so husten und der Husten weggeht? Vielen lieben Dank

Ich bin totaler Fan von Monapax,es ist ein homöopathischer Hustensaft,der Hustensstillend wirkt und sehr gut hilft. Ansonsten finde ich auch das Thymian-Myrte-Balsam von der Bahnhofapotheke super. Gute Besserung und liebe Grüße, Hebamme Elisa

Hallo liebe Hebammen, mein Kleiner (4 Monate) hustet seit ein paar Tagen. Was kann ich da tun?

Viel frische Luft tut gut, Thymian-Myrte-Balsam auf die Brust und Monapaxsaft zum Einnehmen. In der Nacht erleichtert es das Abhusten wenn der Oberkörper leicht erhöht liegt. Alles Gute und eine gute Besserung, Hebamme Hanna

Hallo ihr lieben, meine kleine Prinzessin (13 Monate) ist zur Zeit erkältet, gegen den Husten haben wir nur etwas hustenlösendes bekommen. Ich erinnere mich daran, dass ich früher Fenchelhonig bekommen hab, kann ich ihr damit eventuell ein wenig helfen gegen Abend? Liebe Grüße

Ich würde Dir zu Monapax-Saft raten. Das ist ein rein natürliches Produkt und hilft super (wird sogar bei Pseudokrupp und Keuchhusten verwendet). Auch Zwiebelsäckchen helfen sehr gut. Anstelle des Fenchelhonigs hilft meist Thymian-Myrrthe-Balsam besser. Der Fenchelhonig ist für ihr Alter einfach noch nichts (das belastet unter anderem die Bauchspeicheldrüse zu stark). Gegen Halsschmerzen sind Kartoffel-Halswickel und Inhalieren sowie auch Zwiebelsaft eine tolle Hilfe. Ist der Husten bellend und eher trocken oder will einfach nicht verschwinden, sind Sulfur C30 Globuli hilfreich. Ich wünsche Deiner Maus rasche Besserung, LG Hebamme Annett

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.