Hebammentipps Babygesundheit Impfungen

Was tun bei Beschwerden nach Impfung?

Hallo liebe Hebammen, mein Sohn (7 Monate jung) schläft nachts seit 3 Tage mega schlecht. Ich lege ihn gegen 19-20 Uhr ins Bett (begleite ihn in den Schlaf), weil er müde ist. Dann schläft er bis ca 22-23 Uhr und ab da ist dann "so Mama mach Action mit mir, Ich bin jetzt wach "... das geht bis 0-1 Uhr. Ich laufe rum - nix hilft wenn er wach wird. Milch hab ich ihm heute Nacht gegeben als er wach wurde, weil er fieberte (Impfung). Wenn er dann mal eingeschlafen ist, wird er jede Stunde wach, nörgelt und jammert er ... ist das nur eine Phase/ Schub? Ich bin echt fix und alle.

Ich denke, dass es mit der Impfung zusammen hängt. Vielleicht bekommt er einen Infekt. Da sind die Nächte oft hart und man muss die Kinder viel tragen und begleiten. Super, wie du das machst! Wichtig ist, dass dennoch klar ist, dass Schlafenszeit ist. Das heißt, dass du dich auf kein Spielen einlässt sondern weiter singst, summst, erzählst so, dass er weiß, dass es Nacht ist. Kannst du dich mit deinem Mann abwechseln? Er die erste Nachthälfte, du die zweite oder anders rum? Lege dich tagsüber mit ihm hin und gehe früh ins Bett. Bald wird es sicher wieder leichter. Alles Gute, Hebamme Hanna

Hallo mein Sohn (12 Wochen) hat vorgestern seine 2. Impfung bekommen , und hat gestern jedesmal so ca 45 min nach dem Stillen alles wieder ausgespuckt. Es war aber nicht geronnen und hat auch nicht säuerlich gerochen, war eher Milch mit ganz viel Speichel. Er ist so aber total fit. Woran könnte das spucken liegen? Er sabbert seit ein paar Tagen auch sehr viel und steckt sich entweder seine Hand oder (wenn er auf dem Schoß ist) unsere Finger in den Mund und kaut drauf rum?

Die Impfung ist ein ziemlicher Eingriff in das Immunsystem und den Organismus Deines Sohnes, das spucken könnte also durchaus davon kommen, wäre aber zunächst einmal nicht weiter schlimm und kann vorkommen. Dadurch,dass er aktuell aber auch oft seine Hände in den Mund steckt und scheinbar die Zähnchen beginnen einzuschießen, könnte das Spucken auch durch den Reiz bedingt durch seine Hände verursacht worden sein. Ich würde es weiter im Auge bahlten, mir aber erst mal keine Sorgen machen. Liebe Grüße, Hebamme Elisa

Mein Sohn (5 Monate alt) wurde vor 5 Tagen geimpft. Seitdem schreit er ganz viel und schläft schlecht. Woran kann das liegen? Sollte ich mit ihn nochmal zum Kinderarzt?

Ich denke, das sein Immunsystem einfach noch sehr mit der Impfung zu kämpfen hat. Du kennst deinen Sohn besser und kannst besser entscheiden, ob ein Arztbesuch sinnvoll wäre. Alles Gute, Hebamme Natascha

Hallo liebe Hebammen, meine Tochter ist jetzt fast 6 Monate alt und wir waren am Dienstag beim Kinderarzt zur Untersuchung inklusive Impfung. Mein Problem ist, wenn sie geimpft wurden, weint sie danach und kann sich kaum noch beruhigen. Mir tut es im Herzen weh, weil ich nicht weiß, was ich machen kann und ob es wirklich vom Impfen kommt.

Liebe Franziska, das Weinen kommt sicherlich vom Impfen, das haben ganz viele Kleine. Versuche ihr Nähe zu schenken und zeig ihr, dass Du da bist. Liebe Grüße Hebamme Elisa.

Schlagworte: ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.