Hebammentipps Frauengesundheit Weitere Fragen

Weitere Fragen

Hallo, Ich glaube ich hab eine Rektusdiastase. Der Arzt meint die Wölbung kommt von der Schwangerschaft mit den Zwillingen. Aber was kann ich dagegen tun? Er meinte eher, dass es nicht schlimm ist. Habe aber auch schmerzen um den Bauchnabel. Was kann ich tun?

Hallo Jessy,

Dagegen kann man in der Schwangerschaft nichts machen, sondern trainiert dies erst nach der Geburt. Bei starken Schmerzen muss man aber auch immer an einen Nabelbruch denken. Wenn dich die Rektusdiastase in der Schwangerschaft belastet, kannst du dich unterstützend tapen lassen. Alles Gute, Hebamme Nadja

Hallo liebe Hebamme. Ich bin in der 31+ 2 Schwangerschaftswoche. habe leichte Ödeme an den Fußknöcheln. Was kann ich dagegen tun? Und wenn ich sitze danach aufstehen möchte tun mir unheimlich die Beine weh.... und habe einen Druckschmerz auf der scheide dies ist total unangenehm Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Hallo Gülcin,
trink genug und ernähr dich salz- und eiweißreich. Leg die Beine viel hoch, lass dir Stützstrümpfe verschreiben, Wechselduschen, Venengymnastik und geh Schwimmen.
Euer Kind wird jetzt größer und das Gewicht spürst du jetzt. Vielleicht hat es auch die Position verändert und deshalb drückt es so.
Viele Grüße Hebamme Sonja

Hallo liebe Hebammen, ich bin bei 30+3 und habe seit Wochen richtig geschwollene Füße. Ich hab das Gefühl es ist mehr geworden. Was kann ich den tun außer viel trinken und Beine oft hochlegen?

Hallo Lucia, du hast aber nur die Wassereinlagerungen und sonst keine Beschwerden (Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Eiweiß im Urin etc.)? Wenn es “nur” Wassereinlagerungen sind, solltest du zwei Mal am Tag Wechselduschen einführen und dir auch Stützstrümpfe verschreiben lassen, da diese die Durchblutung anregen. Zudem kannst du dich akupunktieren und auch tapen lassen. Wenn du richtig viel Wasser hast, kannst du dir auch Lymphdrainagen verschreiben lassen. Alles Gute und gute Besserung, Hebamme Nadja

Schlagworte:
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.