Schlafstörung in der Schwangerschaft

Vera
Vera23.04.2020Lesezeit ca. 3 Minuten
Schwangere kann nicht schlafen

Eine Schwangerschaft ist für eine Frau eine Zeit voller Freude und Erwartungen. Leider geht sie aber auch mit körperlichen und emotionalen Umstellungen einher. Daher leiden viele Schwangere unter Schlafstörungen. Diese sind in den verschieden Phasen der Schwangerschaft unterschiedlich.

1. Trimester Schlafstörung

Die hormonelle Umstellung macht vielen Frauen gerade im ersten Trimester große Probleme. Viele leiden unter extremer Müdigkeit. Andere wiederum kommen nicht richtig in den Schlaf und werden häufig wach. Die Gedanken kreisen um die neue Situation. Sorgen und Ängste führen häufig zu Schlafstörungen.

2. Trimester Schlafstörung

Diese Phase ist die Zeit des Wohlbefindens. Der Körper hat sich zunehmend an die Hormonumstellung gewöhnt. Der Bauch wird langsam größer, stört aber noch nicht allzu sehr. In dieser Phase leiden wenig Frauen unter Schlafstörungen. Einzig die zunehmenden Kindsbewegungen lassen manche Schwangere in der Nacht nicht zur Ruhe kommen.

3. Trimester Schlafstörung

Der zunehmende Bauch macht es schwierig eine bequeme Schlafposition zu finden. Zusätzlich führt das erhöhte Gewicht zu erhöhtem Harndrang. Die Kindsbewegungen sind jetzt deutlich spürbar und lassen manche Schwangere weiterhin nicht zur Ruhe kommen. Viele Frauen leiden, gerade in der Nacht, unter vermehrtem Sodbrennen. Wadenkrämpfe nehmen leider im dritten Trimester zu. Auch das Gedankenkarussell kreist in dieser Zeit wieder. Sorgen und Ängste, um die neue Situation lassen den Kopf manchmal nicht zur Ruhe kommen. Zudem übt der Körper schon mal für die erste Zeit mit Baby, auch hier werden die Nächte eher kürzer.

Schwangere schläft mit Stillkissen

Was hilft gegen Schlafstörungen in der Schwangerschaft?

Wir wünschen euch einen erholsamen Schlaf!

Eure Hebamme, Vera