Hebammentipps Schlafen Schlafrhythmus

Wie kann ich den Schlafrhtymus meines Kindes ändern?

Hallo liebes Hebammenteam, unser Sohn ist jetzt 1 Jahr alt. Ab Sommer kommt er wahrscheinlich zur Tagesmutter. Zur Zeit schläft er morgens bis circa 7 Uhr. Vormittags nochmal (ist aber unterschiedlich wie lange. Und nachmittags so um 15 Uhr nochmal für circa 1 Stunde. Ich würde dann wenn alles sicher ist mit ihm quasi "Schlaftraining" machen, da bei einer Tagesmutter/Kita vor dem Mittagessen ja kein Schläfchen mehr gemacht wird. Aktuell schläft er abends immer zwischen 20:30 und 21 Uhr ein. Würde ihn dann immer eher hinlegen. Könnte es dadurch, dass ich ihn dann eher hinlege sein, dass er mir um 5 Uhr nachts wach wird und quasi ausgeschlafen ist?

Das kann durchaus in der ersten Umstellungszeit passieren. Es braucht ja immer etwas zeit, bis der Körper eine Veränderung annimmt und so könnte er durchaus schon ab 5 Uhr wach und fit sein. Dies reguliert sich aber. Spätestens dann, wenn er tatsächlich bei der Tagesmutter ist und dort den Alltag kennengelernt hat – so stellt sich auch der Körper dann besser um und es braucht vielleicht vorher gar kein Schlaftraining. In der Regel kommt ein neuer Schlafrhythmus viel schneller und leichter durch den erlebten neuen Alltag und nicht durch ein Training – dies könnte an Deinen Nerven zerren, wenn er evtl nicht müde ins Bett soll und dann einfach nicht zur Ruhe kommt. Aber schau, wie Du es für besser hältst. Alles Gute und sonnige Grüße Hebamme Annett

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.