Heute 7-fach babypoints ♡
Heute 7-fach babypoints ♡
jetzt punkten
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Wann muss ich mir Sorgen über Geburtskomplikationen machen?

Nadja
Nadja18.08.2017Lesezeit ca. 3 Minuten
Hebammentipps Schwangerschaft und Geburt Geburt und Entbindung Geburtskomplikationen

Hallo liebes Hebammen Team. Ich bin in der 34 Schwangerschaftswoche.Mein Zwergi war vor einem Monat noch mit dem Kopf nach unten. Heute bei der Kontrolle meinte meine Frauenärztin er liegt wieder mit den Kopf nach oben und sie möchte sich das in 2 Wochen wieder angucken. Sollte er nicht unten liegen, sollte ich über einen Kaiserschnitt nachdenken. Meine Frage ist, muss ich mir Sorgen machen um meinen Prinzen, dass da jetzt noch Komplikationen auftauchen außer halt sich auf den Kaiserschnitt einzustellen ? Danke im Voraus

Hallo Sabrina, ja in Beckenendlage - er hat weder Zeit sich zu drehen, noch hat er Platz. Unterstützend kannst du in 2 Wochen, sollte er noch immer so liegen, die "indische Brücke" turnen. Also deine Hüfte und Po nach oben und auf die Ellenbogen stützen. Auch moxen kann helfen. Eine andere Möglichkeit ist die äußere Wendung in der 37+0 Schwangerschaftswoche, das wird aber nicht überall gemacht. LG Hebamme Andrea


Weitere Infos rund um die Beckenendlage findet ihr hier:

Zum Beitrag