Hebammentipps Schwangerschaftsbeschwerden 2.Trimester

Was tun bei Übelkeit und Bauchschmerzen?

Hallo liebe Hebammen, Stimmt es, dass Wärmflaschen Wehen fördernd sind und diese in der Schwangerschaft bei Unterleibsschmerzen gemieden werden sollten? Wärme ist allerdings sehr angenehm und nimmt einem den Schmerz. Bin jetzt 16+5!

Hallo Christine, du solltest auf eine Wärmflasche verzichten. Leichte Wärme ist jedoch ok. Also warme Wickel, feucht oder trocken, Badewanne,…
Viele Grüße Hebamme Sonja

Hallo liebe Hebamme. Die ersten 3 Monate der Schwangerschaft war die Übelkeit erträglich, nach den ersten 11-12 Wochen wurde sie zwar weniger anhaltend aber dafür wesentlich extremer mit eingehender Appetitlosigkeit und Erbrechen, daher stehe ich momentan bei Ende der 15. Schwangerschaftswoche noch mit weniger Gewicht als zu Beginn der Schwangerschaft da ( mit Zwillingen). Vomex etc. nehme ich schon wenn es gar nicht anders geht und ich mich zum Essen zwinge.

Hallo Kerstin, versuch schlückchenweise zu trinken und in kleinen Portionen zu essen. Lass dich doch mal akupunktieren und kauf dir ein Seaband. Manche Frauen leiden so an Übelkeit und Erbrechen, dass sie im Krankenhaus Infusionen benötigen. Dies kann auch mal der Frauenarzt übernehmen, wenn dir gar nichts hilft.
Viele Grüße Hebamme Sonja

Ich bin jetzt in der 24+3 schwanger. Wenn ich auf der Arbeit stehe, bekomme ich Schmerzen und beim Sitzen auch und mein Bauch wird hart. Ist das normal oder sollte ich das abklären lassen? LG

Hallo Linda, ab und zu ein fest werden der Gebärmutter ist in Ordnung. Auch das die Positionen regelmäßig verändert werden müssen.
Um sicher zu sein, ob der Muttermund geschlossen ist, musst du das abklären lassen.
Viele Grüße Hebamme Sonja

Hallo. Ich bin 20+4. Ich habe Magenschmerzen und Durchfall. Muss ich was beachten oder befürchten? Ab wann sollte man mal zum Arzt? Darf ich die üblichen Hausmittel nehmen? Tee, Banane, Schonkost und so. Keine Medikamente! Vielen Dank für die Infos!

Hallo Siona, wenn du einen Magen Darm Infekt hast, musst du einfach viel trinken.
Wenn du keine Flüssigkeit mehr bei dir behalten kannst oder du ein regelmäßiges Ziehen im Bauch spürst, dann solltest du Wehen ausschließen lassen.
Das ist natürlich möglich. Auch eine Brühe wird dir gut tun.
Viele Grüße Hebamme Sonja

0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.