💰 SPAR-Überraschung 💰
💰 SPAR-Überraschung 💰
Gutschein sichern
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Probleme beim Abstillen

Nadja
Nadja18.08.2017Lesezeit ca. 2 Minuten
Hebammentipps Stillen und Fläschchen Abstillen

Hallo liebe Hebi, Mein Mini ist letzte Woche ein Jahr geworden. Nach einer Brustentzündung Ende März ließ er sich nicht mehr anlegen und so haben wir abgestillt. Ohne Tabletten oder so. Ich kann den Busen aber immer noch ausstreichen und es kommt noch "Milch" und ab und an eine klare Flüssigkeit Ist das normal?

Hallo Anne, einige Frauen haben sogar noch nach sechs Monaten Tröpfchenweise Milch. Wenn es dich sehr stört, kann man hier mit einer Hormonpille entgegenwirken. Ich versuche es aber gerne erst mit Phytolacca, dies ist ein homöopathisches Mittel. Alles Gute, Hebamme Nadja

Liebe Hebammen. Mein Sohn (13 Monate) hat sich vor ca 3 Wochen selbst abgestillt. Nun zu meiner Frage, wie lange verbleibt die Milch noch in der Brust?? Also ich merke schon noch auf der rechten Seite ziemlich stark, dass da Milch drin ist. LG

Du solltest viel Pfefferminz und Salbeitee trinken und kannst dir auch kühlende Auflagen auf die Brust legen. Trage auch einen engen BH. Die Milch braucht bis zu acht Wochen um sich zu resorbieren. Wenn du eine Stelle hast, die schmerzhaft ist, kannst du diese auch unter der warmen Dusche ausmassieren. Zusätzlich kannst du für 5 Tage Caullophyllum einnehmen, dies ist ein homöopathisches Mittel, was die Milchbildung hemmt. Alles Gute, Hebamme Nadja