Banner Inforgrafiken

Erste Hilfe bei Kindern

Vor allem für Kinder ist das Verletzungsrisiko im Haushalt oder Garten besonders hoch. Die Kleinen erkunden ihre Umgebung mit allen Sinnen, da bleibt die eine oder andere Verletzung leider nicht aus. Häufig sind es die Eltern, die im Notfall zuerst zur Stelle sind. Es ist daher besonders wichtig, dass ihr wisst, wie ihr euch verhaltet bis der Notarzt kommt und was ihr in der Zwischenzeit selbst tun könnt. Zögert nicht bis ihr mit den Sofortmaßnahmen beginnt. Diese können gerade bei Babys und Kleinkindern schlimmere Verletzungen vorbeugen.

Wir hoffen, dass ihr nie in eine Notfallsituation mit eurem Kind kommt. Für den Ernstfall haben wir eine Infografik „Erste Hilfe bei Kindern“ für euch zusammengestellt. Druckt euch die Infografik am besten aus und verwahrt sie an einem bekannten Ort auf, damit ihr sie im Notfall schnell findet.

  • Wichtig:

    Die Infografik ist in drei Abschnitte unterteilt. Klickt für die nächste oder vorherige Abbildung einfach auf die Pfeile links und rechts.

Schlagworte: , , , , , , , , , , ,
2 Antworten
    • Laura says:

      Hallo Meggie,
      da muss man zwischen den Ursachen des Atemstillstands unterscheiden. Liegt ein Atemstillstand aufgrund von Erstickung (durch Fremdkörper, etc.) vor, so ist die stabile Seitenlage durchaus empfohlen. Du hast aber auch nicht ganz unrecht. Denn liegt ein Atemstillstand ohne klare, ersichtliche Ursache, oder aufgrund des Plötzlichen Kindstods vor, so ist das Reanimieren die erste Maßnahme.

      Liebe Grüße,
      Laura

      Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.