Heute 7-fach babypoints ♡
Heute 7-fach babypoints ♡
jetzt punkten
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Kinder und Süßigkeiten

Jessica
Jessica16.04.2020Lesezeit ca. 7 Minuten
Baby mit Keks

Bereits die Kleinen lieben Schokolade, Eis und Co. Daher ist ein komplettes Süßigkeiten-Verbot schwierig zu realisieren. Wie der richtige Umgang mit Süßigkeiten gelingt und ab wann euer Kind naschen darf, erfahrt ihr im Folgenden.

Wie viel Süßes darf euer Kind essen?

Wie viel die Kleinen naschen dürfen, hängt unter anderem vom Alter ab. Experten empfehlen, dass bei einer ausgewogenen Ernährung Süßigkeiten nicht mehr als 10 Prozent der täglichen Energiezufuhr bei Kindern ausmachen sollten.

Alter Kalorienbedarf
1 – 3 Jahre 1.300 kcal
4 – 6 Jahre 1.800 kcal
7 – 9 Jahre 2.000 kcal

Die Angaben stellen den durchschnittlichen Kalorienbedarf dar. Generell gilt körperlich aktive Kinder verbrauchen mehr Energie und brauchen daher mehr Kalorien als ruhigere Kinder.

Warum sind zu viel Süßigkeiten für Kinder schädlich?

Essen Kinder zu viele Süßigkeiten, schadet es möglicherweise ihren Zähnen und kann zu Übergewicht führen.

Zu viel Zucker kann außerdem zu weiteren Krankheiten führen:

Hinweis
Nicht nur in Süßigkeiten steckt viel Zucker. Auch in Desserts, Fruchtjoghurts und Müslis verbirgt sich oft diese Zutat.

Ab wann dürfen Kinder Süßigkeiten essen?

Für das erste Lebensjahr ist die Empfehlung, eurem Baby keine Süßigkeiten zu geben. Auch auf gesüßte Babybreis und Getränke für Babys sollten Eltern verzichten. Denn: Was euer Baby nicht kennt, kann es auch nicht vermissen.

Kind mit Lolli Süßigkeit

Zu welchem Zeitpunkt dürfen Kinder naschen?

Vor dem Essen sollten eure Kinder auf Naschen verzichten, sonst geht der Appetit verloren. Süßigkeiten sollten niemals eine Mahlzeit ersetzen. Daher sollten Naschereien erst nach dem Essen, zum Beispiel als Nachtisch, angeboten werden.

Zucker sparen: Gesunde Süßigkeiten als Alternative

Haben Kinder Lust auf etwas Süßes, können Eltern auch Alternativen bieten: Weintrauben, Apfel oder ein Vollkornbrot mit Marmelade.

Weitere Tipps im Umgang mit Süßigkeiten

Feste Abmachungen treffen
Legt feste Zeiten und Mengen fest.
Nicht verbieten
Durch Verbote werden Süßigkeiten erst richtig interessant für die Kleinen.
Zu besonderen Anlässen
Zu besonderen Anlässen könnt ihr eurem Kind Süßigkeiten geben, z.B. zu Nikolaus oder Ostern.
Zähne putzen
Um die Zahngesundheit zu erhalten, solltet ihr die Süßigkeiten nicht über den gesamten Tag verteilen, sondern nur ein- bis zweimal täglich. Und ganz wichtig ist: Zähne putzen nicht vergessen!
Zuckerfreie Getränke
Säfte, Limonaden und Eistee erhalten sehr viel Zucker und zählen daher auch zu den Süßigkeiten. Die Kleinen sollten daher nach Möglichkeit Wasser trinken. Wenn es ab und zu mehr Geschmack sein soll, könnt ihr ein wenig Saft zu dem Wasser mischen.

Wir wünschen euren kleinen Nachkatzen auch ohne viele Süßigkeiten ein zuckersüßes Leben.

Euer Team von babymarkt.de