Ringelröteln: Beim Kind und in der Schwangerschaft

Jessica
Jessica06.04.2020Lesezeit ca. 6 Minuten
Kind ist krank

Ringelröteln gehören zu den typischen Kinderkrankheiten, mit der sich Kinder meist zwischen dem 5. und 15. Lebensjahr anstecken. Alles über die Symptome, Behandlung und Ringelröteln in der Schwangerschaft, erfahrt ihr hier.

Was sind Ringelröteln?

Ringelröteln ist eine ansteckende Virusinfektion und zählt zu den typischen Kinderkrankheiten. Der Erreger wird über eine Tröpfcheninfektion weitergegeben: Das heißt beim Niesen oder Husten werden die Ringelröteln übertragen. Wenn man sich einmal mit der Krankheit angesteckt hat, kann man sie kein weiteres Mal bekommen, man ist dann also lebenslang immun.

Weitere Kinderkrankheiten finden ihr hier im Überblick:

Zum Beitrag

Was ist der Unterschied zwischen Ringelröteln und Röteln?

Beide Erkrankungen gehören zu den Kinderkrankheiten, die Ausschlag verursachen können. Dennoch sieht dieser Hautausschlag unterschiedlich aus:

Ringelröteln
ringelförmiger Ausschlag
Röteln
kleine, rosafarbene oder rote Flecken

Beide Krankheiten werden außerdem von einem unterschiedlichen Erreger ausgelöst. Ein weiterer Unterschied ist, dass es im Gegensatz zu Röteln für Ringelröteln keine Impfung gibt. Somit ist eine Vorbeugung nicht möglich.

Ringelröteln beim Kind: Symptome und Diagnose

In manchen Fällen verlaufen Ringelröteln ohne Krankheitsanzeichen, aus diesem Grund bleibt die Krankheit oft unbemerkt. Einige Kinder zeigen jedoch zunächst die klassischen Grippesymptome, wie leichtes Fieber. Lediglich jedes fünfte bis sechste erkrankte Kind entwickelt den typischen Hautauschlag. Etwa nach zwei Wochen nach der Ansteckung entstehen Rötungen, die sich schmetterlingsförmig auf Wangen und Nasenrücken ausbereiten. Später dann sind auch ringelförmige Flecken auf dem restlichen Körper sichtbar. Der Hautauschlag verblasst nach etwa 10 Tagen wieder.

derzeit ausverkauft
miniland Thermometer-Set blau / weiß

miniland

Thermometer-Set blau / weiß

Artikel derzeit ausverkauft
Thermometer-Set bestehend aus Körperthermometer, Badethermometer und Schnuller-Thermometer von miniland.

Satz von Thermometern mit einfacher Handhabung für die Babypflege. Mit dabei ein praktisches Etui mit Zippverschluss für die sichere Aufbewahrung und die Beförderung.

Körperthermometer:
Weiche und flexible Spitze Verlässliche und schnelle Temperaturmessung mit Geräuschanzeige bei Beendigung der Messung Optisches und akkustisches Signal bei Fieber Automatische Abschaltung für einer höhere Lebensdauer der Batterien Material: ABS, TPR, PET, rostfreier Stahl
Badethermometer:
Schnelle Messung der Badewasser- und der Raumtemperatur Warnanzeige bei zu hoher oder zu niedriger Temperatur Kann in der Badewanne als Spielzeug verwendet werden Erfüllt alle Sicherheitsstandards für Spielzeug Material: PVC, ABS, PMMA, rostfreier Stahl
Schnuller-Thermometer:
Schnelle Messung der Körpertemperatur mit Geräuschanzeige bei Beendigung der Messung Geräuschanzeige bei Fieber Wasserbeständig Ahmt die Form konventioneller Schnuller nach Mit weicher und angenehmer Textur für die maximale Bequemlichkeit des Babys Automatische Abschaltung für eine längere Lebensdauer der Batterien Material: PP, ABS, Silikon
Aufbewahrungstasche:
Material: PVC Ermöglicht eine praktische und ordentliche Aufbewahrung des Thermometer-Sets
Im Lieferumfang enthalten:
Körperthermometer mit einer Batterie (1.5 V DC (LR41)) Badewasserthermometer mit einer Batterie (CR032) Schnullerthermometer mit zwei Batterien (1.5 V DC (LR41)) Tasche für Aufbewahrung und Transport Gebrauchsanweisung
UVP 29,90 €
27,14 €
weitere Informationen
Zum Artikel

Behandlung bei Ringelröteln beim Kind

Durch den Hautausschlag kann der Kinderarzt die Krankheit direkt erkennen, sollte euer Kind jedoch „nur“ die klassischen Grippesymptome zeigen, kann die Diagnose nur durch den Nachweis von Antikörpern im Blut gestellt werden.

Die Erkrankung muss nicht behandelt werden. Sie geht nach einigen Tagen von selbst weg und birgt kein Risiko für Komplikationen beim Kind.

Ringelröteln bei Erwachsenen

Ringelröteln verlaufen auch bei Erwachsenen in der Regel ohne Komplikationen. In manchen Fällen können aber auch schwere Gelenkschmerzen, die erst nach mehreren Wochen abklingen, auftreten. Erwachsene erkranken jedoch seltener an Ringelröteln, da sie oft (auch unwissentlich) die Erkrankung in ihrer Kindheit hatten und somit immun sind.

Schwangere mit Ringelröteln

Ringelröteln: Eine Gefahr für Schwangere

Während bei Kindern die Krankheit meist harmlos ist, sind die Viren gefährlich für Schwangere: Denn sie können auf das ungeborene Baby übergehen, auch wenn die Infektion unbemerkt verläuft. Die Viren gelangen über die Plazenta in den Blutkreislauf des Kindes und befallen blutbildende Zellen. Dies führt zu einer Blutarmut beim Ungeborenen. Diese Blutarmut kann sein Herz schädigen und im schlimmsten Fall führt dies zu einer Fehlgeburt - besonders in den ersten Schwangerschaftsmonaten besteht die Gefahr einer Totgeburt.

Hinweis
Die größte Gefahr für das ungeborene Kind besteht bis zur 20. SSW. Eine Schwangere kann einen Test durchführen lassen, um zu schauen, ob schon eine Immunität besteht. Dies ist der Fall, wenn man die Krankheit schon durchlebt hat. Wenn ihr keine Immunität habt, solltet ihr auf eine sehr gründliche Händehygiene achten. Habt ihr außerdem schon ältere Kinder, sollte ihr sie beim Auftreten von Ringelröteln im Kindergarten, lieber Zuhause lassen und die Einrichtung nicht betreten.

Behandlung bei Ringelröteln in der Schwangerschaft

Bisher gibt es keine Medikamente, die den Erreger gezielt abtöten. Sollte sich das ungeborene Baby angesteckt haben, können Bluttransfusionen, die meist über die Nabelschnur durchgeführt werden, helfen, der drohenden Blutarmut entgegenzuwirken.

Alles in allem lässt sich sagen, dass Ringelröteln für Kinder in der Regel keine Gefahr darstellen. Lediglich für Schwangere gibt es einiges zu beachten, da Ringelröteln für das Ungeborene gefährlich werden können.

Wir wünschen euch und eurem Kind alles Gute.

Euer Team von babymarkt.de