Mädchen und Jungen spielen mit Bauklötzen

Die Kindertagesstätte: Das müsst ihr über diese Betreuungsform wissen!

Kinder brauchen ihrem Alter entsprechend eine individuelle Erziehung und Betreuung. Immer wieder wird der Begriff Kita als Synonym für den Kindergarten verwendet. Doch was ist der Unterschied zwischen Kindergarten und Kindertagesstätte?

Was ist eine Kindertagesstätte?

Die Kindertagesstätte, kurz Kita oder auch Kindertageseinrichtung genannt, ist eine Institution zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern. Bei einer Kita kann es sich je nach Region um eine Kinderkrippe, einen Kindergarten oder einen Kinderhort handeln. Jedoch gibt es einige Unterschiede zwischen diesen Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Bezeichnung Erklärung
Kinderkrippe In dieser Institution werden Kleinkinder bis zu drei Jahren betreut. Oft sind Kinderkrippen in Kitas integriert.
Kindergarten Im Kindergarten werden Kinder von drei bis sieben Jahren oft nur am Vormittag betreut. Manche Kindergärten bieten auch ein Mittagessen an.
Kindertagesstätte Die Kita bietet im Gegensatz zum Kindergarten eine Ganztagsbetreuung an. Eure Kinder werden von morgens bis spät nachmittags betreut.
Kinderhort Der Kinderhort wird auch Schulhort genannt. Dort werden Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren nach der Grundschule betreut. Dazu gehört ein gemeinsames Mittagessen, die Hausaufgabenbetreuung und danach das Spielen mit anderen Kindern.
4 Kinder spielen Holz Klötzchen

Was kostet ein Kita-Platz?

So pauschal lässt sie kein Preis für einen Kita-Platz nennen, denn die Kosten schwanken je nach Bundesland und Region. Die Elternbeiträge der Kita setzten sich aus den Betreuungskosten und den Verpflegungskosten zusammen.

  • Betreuungskosten

    Diese Kosten beziehen sich auf die Kita-Regelöffnungszeiten. Eine Betreuungszusatzgebühr wird erhoben, wenn ihr euer Kind über die Regelöffnungszeiten hinaus betreuen lassen wollt.

  • Verpflegungskosten

    Zu diesen Kosten zählt das Mittagessen.

Zunächst müsst ihr angeben, wie hoch euer Einkommen ist, damit das Jugendamt die Höhe des Elternbeitrages berechnen kann. In manchen Städten und Bundesländern ist der Besuch der Kita jedoch kostenlos. Die  Verpflegungskosten müssen jedoch in der Regel bezahlt werden.

Hinweis

Die Kita-Kosten für private Einrichtungen sind meist höher als die für kommunale Kindertagesstätten. Private Institutionen erheben oftmals einen einkommensunabhängigen Elternbeitrag.

So findet ihr die richtige Kindertagesstätte

Wenn ihr auf der Suche nach einer geeigneten Kita für euer Kind seid, so empfehlen wir euch, eine Checkliste vorzubereiten. Wir haben euch wichtige Kriterien, die euch bei der Auswahl der Kindertagesstätte helfen können, zusammengestellt:

  • Standort der Kita

    Ist die Kita gut erreichbar und in der Nähe des Wohnortes?

  • Öffnungszeiten

    Wenn ihr berufstätig seid, sind die Öffnungszeiten der Kita sehr wichtig. Überschneiden sich diese mit euren Arbeitszeiten? Wie lange schließt die Kita in den Ferien?

  • Einrichtung

    Wirken Außengelände und Gebäude einladend? Sind alle Spielmaterialien zur freien Verfügung? Sind alle Räume hygienisch sauber? Gibt es genug Platz zum Spielen und Toben? Gibt es Rückzugsmöglichkeiten? (Z. b. eine Kuschelecke)

  • Kooperationen

    Kooperiert die Kita mit anderen Institutionen wie einer Grundschule, einem Verein oder einer Beratungsstelle?

  • Angebote

    Die Angebote einer Kita sind ausschlaggebend für die Auswahl. Was bietet die Kita an? Stimmt das Erziehungskonzept mit euren Vorstellungen überein? Werden ihr regelmäßig über die Entwicklung eures Kindes informiert?

  • Kosten

    Wie bereits weiter oben erwähnt, sind die Kosten von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich. Daher erfragt bei der Kita selbst, welche Kosten auf euch zukommen. Welche Zusatzkosten gibt es?

Wir wünschen eurem Kind eine schöne Kita-Zeit.

Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.