Laufen, sprechen, klatschen – Meilensteine der Entwicklung eines Kleinkindes

Julia
Julia17.08.2014Lesezeit ca. 4 Minuten
Baby liest ein Buch

Was muss euer Kind seinem Alter entsprechend können? So könnt ihr den Entwicklungsstand eures Kindes einschätzen!Die Entwicklung eines Kindes ist sehr unterschiedlich und sollte nicht als Richtlinie genutzt werden. Sie verläuft in Sprüngen und kann bei Unsicherheit eines Kindes für kurze Dauer zurückspringen.


Eine Möglichkeit euer Kind in seiner Entwicklung einschätzen zu können, bieten die folgenden Entwicklungsstufen. Diese sind als Grenzsteine (laut Richard Michaelis) zu verstehen. Grenzsteine markieren Entwicklungsziele, die von 90 bis 95 % aller sich normal entwickelnder Kinder bis zu einem bestimmten Alter erreicht werden. Bei Abweichungen sucht bitte ein Gespräch mit dem Kinderarzt oder einer Erzieherin/einem Erzieher.

Grenzsteine der Entwicklungsstufen eines Kleinkindes:

Wenn euer Kind 18 Monate ist, dann soll es...
- frei laufen, noch breitbeiniger Gang
- euch einen Gegenstand anbieten und wiedernehmen
- den Zeigefinger häufig zum Drücken benutzen
- Laute als Begriffe (z. B. wau-wau - Hund) sprechen
- beobachtete Gewohnheiten nachahmen
- mit der Hand zum Abschied winken
- sich für eine Stunde von der Bezugsperson trennen und von einer bekannten Aufsichtsperson betreut werden
Wenn euer Kind 24 Monate ist, dann soll es...
- die Treppe im Nachstellschritt gehen
- sich bücken ohne das Gleichgewicht zu verlieren
- mindestens 10 Wörter sprechen (Mama und Papa werden nicht mit gezählt)
- einige Bausteine zusammenstecken oder aufeinander bauen
- Gegenstände sortieren (der Spielzeugbagger kommt in die Autokiste)
- mit „Parallelspielen" beginnen, d.h. die Kinder spielen noch nicht miteinander, sondern nebeneinander
- sicheren Pinzettengriff (Daumen- und Zeigefinger) entwickeln
- den Malstift mit den ersten drei Fingern halten
- sich für 15 – 30 Minuten alleine beschäftigen können, wissend, dass die Mutter in der Nähe ist.
Wenn euer Kind 36 Monate ist, dann soll es...
- beidbeinig von der letzten Treppenstufe hüpfen
- rennen und dabei Hindernisse umsteuern
- 3- 5 Wortsätze sprechen (Beispiel: Das ist ein Hund. Er bellt laut.)
- als-ob-Spiele spielen
- gemeinsam mit anderen Kindern spielen
- malen oder kritzeln (allerdings noch wenig erkennbare Objekte)
- einige Stunden bei gut bekannten Person bleiben

Wir wünschen euch und eurem Liebling alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de