Hochbegabung bei Kindern erkennen und fördern

Jessica
Jessica18.03.2019Lesezeit ca. 9 Minuten
Hochbegabter Junge denkt nach

Manche Kinder entwickeln sich viel schneller als andere, doch sind sie dann automatisch hochbegabt? Woran ihr erkennen könnt, dass euer Kind hochbegabt ist und welche Tests diesen Verdacht bestätigen können, erfahrt ihr im Folgenden. Außerdem klären wir die Ursachen für Hochbegabung und verraten euch, wie ihr euer Kind fördern könnt.

Wann liegt eine Hochbegabung vor?

Von einer Hochbegabung spricht man, wenn im Rahmen eines Intelligenztests ein Intelligenzquotient von über 130 festgestellt wird. Experten schätzen, dass pro Jahr ca. 20.000 hochbegabte Kinder geboren werden, bei einigen bleibt dies jedoch unerkannt.

Woran erkennt man ein hochbegabtes Kind?

Oftmals wird eine Hochbegabung erst erkannt, wenn das Kind auffällig anders ist als andere Kinder. Eine genaue Diagnose ist jedoch nur mithilfe eines normierten Testverfahrens möglich. Allerdings gibt es auch typische Anzeichen, die auf eine Hochbegabung bei (Klein-)Kindern schließen lassen:

Entwicklung
Euer Kind überspringt ganze Entwicklungsphasen: Es lernt sehr früh zu laufen und überspringt dabei beispielsweise das Krabbeln.
Sprachverhalten
Euer Kind beginnt sehr früh zu sprechen und bildet schnell ganze Sätze.
Starker Erkundungsdrang

Ab etwa fünf Jahen können Intelligenztests eingesetzt werden, die relativ verlässliche Aussagen geben.

Ursachen für Hochbegabung

Die genauen Ursachen für Hochbegabung sind nicht vollständig erforscht. Experten gehen davon aus, dass Hochbegabung aus einer Kombination genetischer Faktoren sowie Umwelteinflüssen entsteht.

Exkurs: Asperger-Syndrom, AD(H)S und Hochbegabung

Die Linie zwischen Autismus, ADHS und Hochbegabung ist oftmals schmal. Hochbegabte Kinder haben nicht selten auch eine psychische Störung wie eben ADHS oder Asperger-Syndrom.

Das Asperger-Syndrom

Das Asperger-Syndrom gehört zu den leichteren Formen des Autismus. Typische Merkmale für Autismus sind:

Da das Asperger-Syndrom eine abgeschwächte Form ist, ist es gar nicht so leicht diese sogenannte Kontaktstörung auf den ersten Blick zu erkennen.

AD(H)S

Kinder mit ADHS haben eine verminderte Fähigkeit zur Selbststeuerung und Selbstkontrolle. Typische Merkmale für ADHS sind:

Die Kombination ADS bzw. ADHS mit Hochbegabung ist sehr schwierig zu erkennen, da die Symptome von AD(H)S die Hochbegabung abschwächen und diese somit in den Hintergrund gerückt wird.

Woran ihr genau den Unterschied zwischen ADS und ADHS erkennen könnt, erfahrt ihr hier.

Jetzt lesen
hochbegabtes Mädchen wird gefördert

Arten der Hochbegabung

Höchstleistungen sind in vielen Bereichen möglich, daher muss unterschieden werden zwischen:

1. Allgemeine intellektuelle Hochbegabung

Die allgemeine intellektuelle Hochbegabung bezieht sich in der Regel auf mehrere Bereiche. Sie wird häufig mit dem Wort Hochbegabung verbunden. Die Begabung befähigt euer Kind neue Situationen und Anforderungen aufgrund von Einsicht und Fantasie zu bewältigen. Außerdem kann euer Kind schnell neue Dinge lernen und diese sich auch merken. Sprache ist ein guter Hinweis auf intellektuelle Hochbegabung. Wenn euer Kind früh spricht, kann dies ein Anzeichen für diese Hochbegabung sein. Allerdings schließt ein später Spracherwerb die intellektuelle Begabung nicht aus.

2. Spezielle Begabungen

Musisch-künstlerische Hochbegabung
Diese Begabung ist schwierig zu erkennen, da viele Kinder sehr gerne malen. Künstlerische Frühentwickler hingegen können schon vor dem zweiten Geburtstag räumliche Tiefen oder Schattierungen malen. Wenn euer Kind musisch begabt ist, so kann es sich ohne große Anstrengungen zum Rhythmus eines unbekannten Liedes bewegen. Außerdem lernt es schnell und mit relativ wenig Aufwand verschiedene Musikinstrumente zu spielen. Denn musisch begabte Kinder haben nicht nur Spaß daran Musik zu hören, sondern sie musizieren selbst gerne.
Psychomotorische Hochbegabung
Mit dieser Hochbegabung ist eine besondere körperliche Geschicklichkeit gemeint.
Soziale Begabung
Eine soziale Hochbegabung liegt bei eurem Kind vor, wenn:

Wie fördert man hochbegabte Kinder?

Je früher hochbegabte Kinder erkannt werden, desto eher können sie gezielt nach ihren individuellen Bedürfnissen gefördert und unterstützt werden. Wenn die Hochbegabung festgestellt wurde, sind viele Eltern unsicher, wie sie ihren Sprössling fördern können. Je nachdem in welchem Bereich euer Kind hochbegabt ist, gibt es unterschiedliche Förderangebote. Wenn euer Kind beispielsweise im sozial-emotionalen Bereich begabt ist, so könnt ihr es fördern, indem ihr es in sozialen Einrichtungen anmeldet. In Kursen der Hochbegabtenförderung findet ihr außerdem interessante Angebote und Kontakt zu anderen Hochbegabten.

Hinweis
Wenn ein Kind wenig gefördert wird, kann die Leistungsfähigkeit zurück gehen – allerdings nur bis zu einem bestimmten Grad. Aus diesem Grund müssen Hochbegabte nicht rund um die Uhr gefördert werden.