Abc Design Kombikinderwagen Condor 4 grau

ABC DESIGN Kombikinderwagen Condor 4 race – Testbericht von Jenny

Der Kinderwagen kam kompakt verpackt und nur 3 Tage nach der Bestellung bei uns an.

Leider fiel uns beim Auspacken eine eingedrückte Stelle an der Matratze auf, die sich auch durch leichtes „massieren“ der Stelle nicht entfernen ließ. Nun gut, wir haben uns aber trotzdem gleich weiter an den Aufbau gemacht.

Die Beschreibung der ersten Schritte ist super easy. Die Räder waren fix montiert und auch der Sportwagen-Einsatz war gleich fertig zusammengebaut. Lediglich beim Sonnenverdeck mussten wir kurz überlegen. Wichtig, erst den Stoff hinters Verdeck und dann befestigen. Dann ging es an die Babyschale. Hier mussten wir erst mal ein bisschen rätseln, was gemeint ist an diesem Punkt des Aufbaus der Schale, aber auch hier kamen wir schnell dahinter, was gemeint ist. Kompliziert wurde es dann beim Schritt „Babyschale auf das Gestell setzen“. Beim ersten Versuch war die Schale schief aufgesetzt. Das Hindernis ist der Drehknopf am linken Teil des Henkels des Gestells, daran kommen wir mit der Schale nicht vorbei. Sind wir vorbei war die Wanne ein wenig schief. Nach mehrfachem Versuchen ist uns aufgefallen, dass wir die Wanne vorne etwas runter drücken müssen, so ist sie dann gerade auf dem Gestell. Allerdings lässt sie sich nach wie vor etwas hin und her wackeln und ist leider nicht so ganz stabil.

Bei unserem vorherigen Modell steht die Wanne auf dem Sportwagen Aufsatz (dieser ist in flacher Liegeposition), was uns bisher immer nervig erschien. Es hat aber den Vorteil, dass die Wanne nochmal auf einer gerade Fläche aufliegt, welche ihr Stabilität verleiht. Bei dem ABC Kinderwagen ist das Verstellen des Henkels super einfach. In 2 Sekunden hat man ihn von niedrig auf hoch gestellt mit nur einem Handgriff. Klasse finden wir auch die Fußbremse, bei unserem Kinderwagen haben wir eine kleine filigrane Handbremse, die schon nach wenigen Monaten den ersten Defekt hatte… Die Handhabung zum Zusammenklappen ist sehr simpel, auch wenn man die Handgriffe erst ein paar mal üben muss, bis man sie richtig raus hat.

Keine unangenehmen Gerüche – gleich nutzbar!

Positiv aufgefallen ist uns außerdem der Geruch, denn wir haben kaum etwas gerochen. Wir mussten viele andere Babyartikel lange auslüften wegen eines strengen Geruchs. Bei unserem ersten Kinderwagen waren es die Reifen, weshalb wir ihn 2 Monate (zum Glück hatten wir ihn rechtzeitig gekauft) auslüften haben lassen.

Ein toller Stadt-Kinderwagen.

Da der Kinderwagen nicht auslüften musste, konnten wir ihn direkt testen. Er lässt sich gut fahren, ist super wendig. Was wir jedoch vermissen ist eine wippende Federung, wie wir sie von unserem andere Kinderwagen kennen. Eine leichte Federung hat der Wagen dennoch, für den Stadtgebrauch in jedem Fall ausreichend, um bei Bordsteinen etc. etwas zu federn.

Super ist die große Schale! Auch als Reisebett nutzbar =)

Sehr positiv finden wir auch die große Schale, so dass auch schon ein bisschen größere Babys noch gut Platz haben und die Babyschale auch noch nutzen können, wenn sie schon ein bisschen älter sind. Unsere Kleine hat sich nach kurzem angefangen in der Schale zu drehen. Sie ist auch breiter als manch andere und ich denke sie lässt sich auch gut als Reisebett Alternative für 0 – 6 Monate alte Babys nutzen.

Nachteil – er braucht viel Platz!

Wir haben einen Kombi und trotzdem ist mit dem Kinderwagen unser Kofferraum fast komplett voll.

Toller Sportwagen

Seit kurzem sitzt unsere Kleine und wir konnten auf den Sportwagen umstellen. Der Wagen wirkt nun viel kleiner und handlicher. Die Handhabung ist super leicht. Es gibt drei Positionen, sitzen, halb sitzen und liegen (wobei das Baby nicht ganz flach liegt). Man kann das Baby zu sich schauen lassen oder von sich weg und hat ein Sonnenverdeck, was soweit reicht, dass man eigentlich kein extra Schirm oder Sonnensegel mehr braucht.

Zur Not auch mal für den Maxi Cosi geeignet

Da wir keine Adapter haben, haben wir kürzlich den Maxi Cosi einfach auf den Sportwagen Aufsatz gestellt. Er stand dort fest drauf und für unseren Restaurantbesuch hat es gereicht, dass wir entspannt essen konnten.

Schlagworte: , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.