BABYBJÖRN Babytrage One Cotton Mix Classic Jeans/ Mitternachtsblau

BABYBJÖRN Babytrage One Cotton Mix Classic Jeans/ Mitternachtsblau – Testbericht von Alice

Als ich die Anzeige von babymarkt.de sah, die Möglichkeit zu bekommen, die Babytrage von Babybjörn One Cotton Mix zu testen, habe ich mich gleich beworben. Eine Freundin von mir hatte auch eine Trage von Babybjörn und jedes Mal, wenn ich Sie mit ihrem Kleinen darin sah, war ich begeistert, wenn nicht sogar fast neidisch, wie einfach die Handhabung dieser Trage war, im Gegensatz zu der meinigen.

Also bewarb ich mich und tatsächlich wurde ich ausgewählt. Die Trage konnte ich problemlos und schnell bei babymarkt.de kostenlos bestellen und 2 Tage später war sie schon da. Somit konnte es direkt losgehen. 4 Wochen Testen lagen vor mir.

Zuerst packte ich die Trage aus und habe sie erstmal ohne meine Kleine angelegt und grob eingestellt. Man zieht sie einfach wie einen Pullover über und verschließt Sie am Hüftgurt im Rücken, indem man die Enden einfach ineinander verhakt. Dann habe ich die Verschlüsse der Rücken- und Schultergurte ausprobiert. Diese sind auch sehr einfach und schnell zu verschließen, sogar einhändig kein Problem. Ohne Kind war dies schon mal schnell erledigt. Da sich meine Kleine bei meiner Trage immer erst sehr gewehrt hat mit strampeln und schreien, war ich gespannt wie ihre Reaktion auf diese Trage sein wird. Da man einen Rückenverschluss zulassen kann, war es schon mal ein Leichtes die Kleine in die Trage zu setzen, ohne, dass man danach noch das Kind lange festhalten muss, bis man alle Verschlüsse geschlossen und zu Recht gezogen hat. Und siehe da, es gab kein Meckern, Schreien oder Strampeln. Schnell konnte ich die Verschlüsse schließen, die Schultergurte nochmals nachziehen und los konnte es gehen zum ersten Spaziergang im Wohngebiet. Man hatte gleich ein sicheres Gefühl, da meine Kleine sehr bequem in der Trage saß und schon bald einschlief. Nach meinem Spaziergang konnte ich einfach die Verschlüsse aufmachen und unsere Kleine herausheben ohne darauf achten zu müssen, dass die Trage vielleicht runter fällt.

Gut finde ich auch die Möglichkeiten, die Trage der jeweiligen Größe des Kindes anzupassen. Der Steg lässt sich einfach durch einen Reißverschluss variieren und für die ganz Kleinen gibt es sogar 2 Laschen in denen sie ihre Füße abstützen können, was gut für die Anhockspreizstellung ist. Des Weiteren benötigt die Trage keinen extra Neugeboreneneinsatz. Hier wird das Ganze auch über einen Reißverschluss eingestellt. Und es ist alles gut in der Trage beschrieben und gekennzeichnet.

Die Testphase

In den nächsten Wochen probierte ich die Trage so oft wie möglich zu nutzen und auch für verschiedene Aktivitäten zu testen.

Lange Spaziergänge, Familienfeiern und sogar eine Wandertour zum Kyffhäuser hoch – überall begleitete mich die Trage. Auf der Wandertour schlief mein Kind die ganze Zeit durch und auch das Schwitzen, wie bei anderen Tragen hielt sich in Grenzen. Auch mein Freund legte sie zwischendurch an und war begeistert wie einfach und schnell sie anzulegen ging und man konnte sie problemlos auf seine Größe anpassen.

Zusammenfassend kann ich sagen, ob Wandertour, Spaziergang oder auch der schnelle Einkauf, bei dem man nicht unbedingt die Schale mitschleppen möchte, alles ist schnell möglich ohne, dass man lange binden usw. muss.

Was ich aber etwas bemängeln muss, ist die Angabe, dass man selbst ab 0  diese Trage nutzen kann. Meine Hebamme sagte mir, dass die Haltung der Babys in dieser Trage, solange sie nicht selbstständig sitzen können, ungünstig sei, da der Rücken durch das Rückenpolster gerade ist, aber eigentlich empfohlen wird, dass er rund durchhängen muss. Auch die Hebamme einer Freundin äußerte da ihre Bedenken. Daher war ich zum Schluss verunsichert und entschied für mich, dass die Trage leider erst später nutzbar sei.

Was vielleicht noch verbesserungswürdig wäre, wären eine oder mehrere kleine Taschen, wo man mal schnell einen Schlüssel, Handy usw. verstauen könnte, damit man nicht zusätzlich noch eine Tasche mitnehmen muss. Auch eine Wind-/ Sonnenschutz wäre vielleicht noch praktisch, so tut es aber eine Mütze auch.

Alles in allem kann ich nun nach meiner Testzeit sagen, super Trage mit einfacher und schneller Handhabung, leider aber erst später nutzbar.

Schlagworte: ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.