Geuther Laufgitter Matrix weiß sechseckig mit Sternenfolie

Geuther Laufgitter Matrix 6-eckig weiß mit Sternenfolie – Testbericht von Julia M.

Wir durften das Geuther Laufgitter Matrix für euch testen. Die Bestellung und Abwicklung über babymarkt lief einwandfrei. Das Paket kam wie versprochen 2 Tage nach Bestellung bei mir zu Hause an. Zusätzlich habe ich einen Tag vor der Anlieferung eine E-Mail erhalten, in dieser mir das Paket für den nächsten Tag angekündigt wurde.

Als ich das Paket entgegen nahm, war ich erst ein wenig erschrocken, denn es war ein Stück des Kartons aufgerissen und eine Ecke des Polsters schaute heraus. Natürlich habe ich noch bevor ich den Karton geöffnet habe Fotos gemacht um, falls etwas beschädigt sein sollte, Beweise gegenüber dem Lieferanten zu haben.

Kaputte Verpackung Geutehr Laufgitter Matrix

Nun ging es ans Auspacken. Trotz des fehlenden Kantenschutzes und obwohl der Karton beschädigt war, sind alle 6 Ecken und auch der Rest des Gitters unbeschädigt gewesen. Jedoch würde ich dem Hersteller raten über einen zusätzlichen Schutz der Ecken nachzudenken.

Ansonsten waren alle Gitterteile gut geschützt und je zwei miteinander fest verbunden, um ein Umherrutschen im Karton zu vermeiden. Alle Kleinteile waren in einer separaten Tüte gut verschlossen. Drei der Gitterstangen sind nicht komplett weiß angestrichen worden – sicherlich ein Fabrikationsfehler. Dies hätte man natürlich bei babymarkt reklamieren und mittels beigefügtem Retoureschein kostenfrei umtauschen können.

Der Aufbau

Neben den Warnhinweisen lag auch eine Aufbau- und Gebrauchsanleitung bei. Diese verspricht gleich beim ersten Blick einen schnellen und einfachen Aufbau, denn das Laufgitter soll in nur drei Schritten zusammengebaut sein. Ich gab also das Baby meinem Mann in den Arm und machte mich ans Werk…

Es war selbsterklärend:
Zuerst sollten die Verbindungsteile an die Ecken, um dann alle Gitter zusammenstecken zu können. Per einfachem Klick werden diese auf die Enden geschoben. Gut finde ich, dass man absolut NICHTS falsch machen kann, denn sie passen nur in einer Art und Weise an die 6 Ecken.

Wenn man alle 12 Verbindungsstücke  an den Ecken angebracht hat, dreht man das Gitter um.

Auch dieser Schritt ist ganz leicht alleine (auch als Frau) zu bewältigen, da das Laufgitter noch sehr leicht ohne die Bodenplatte ist. Danach sollen die Rollen mit Hilfe eines Hammers angebracht werden. Da ich weder das Holz noch die Rolle beschädigen wollte, habe ich diesen Schritt vorsichtshalber ohne einen Hammer getestet. Und tatsächlich habe ich es geschafft immerhin 4 Rollen lediglich durch Muskelkraft in die dafür vorgesehenen Öffnungen einzudrücken – inklusive des finalen (in der Anleitung beschriebenen) “Klack”. Die beiden anderen Rollen hat mein Mann in das Loch gedrückt – auch ohne den Hammer.

Im letzten Schritt ging es dann nur noch darum das Laufgitter wieder zurück zu drehen und die sechs Metallhaken in das entsprechende Loch (um die gewünschte Höhe des Bodens zu erreichen) zu klemmen. Der Boden ist dreifach höhenverstellbar, man kann die Metallklemmen also in drei unterschiedliche Löcher stecken. Da mein Sohn erst 4 Monate alt ist, nutze ich die höchste Variante – da der Boden allerdings laut des Herstellers sofort in die niedrigste Position gebracht werden soll, sobald das Baby sitzen kann, bin ich nicht sicher, wofür die mittlere Variante geeignet ist. Das Umstecken nimmt maximal 5 Minuten Zeit in Anspruch, jedoch empfehle ich beim Raus- und Reinheben des Bodens eine zweite Person zum Helfen. Man braucht also keinerlei Werkzeug oder andere Hilfsmittel außer vielleicht einen starken Ehemann, um das Gitter aufzubauen!

  • Geuther Laufgitter Matrix weiß sechseckig mit Sternenfolie

Bewertung der Funktionen

Den Boden finde ich sehr gut gepolstert. Im Vergleich zu manch anderen Laufgittern bräuchte man keine zusätzliche Matratze als Polsterung. Eine Einlage bzw. Krabbeldecke reicht. Da ich leider keine 6-eckige Laufgittereinlage hatte, habe ich meine quadratische übergangsweise hineingelegt und muss sagen, dass sie erstaunlich gut passt (ich habe eine von Sterntaler). Als ich jedoch nach geeigneten Einlagen im Internet gesucht habe, musste ich feststellen, dass es wesentlich weniger Angebote gibt, als für 4-eckige Gitter. Auch preislich muss man mit höheren Kosten rechnen. Aber trotz des sehr schönen Designs, würde ich nicht empfehlen den Boden ohne eine Einlage zu nutzen, da dieser wie bei fast allen Laufgittern aus Plastik besteht und sicherlich unangenehm für Babys ist direkt mit dem Kopf darauf zu liegen.

Praktisch sind die sechs Rollen, die man zur Sicherheit auch feststellen kann. Diese Feststellunktion allerdings nutze ich nicht. Es rollt nicht durch bloße Bewegungen von innen weg, aber wenn man von außen dagegen stößt, dann verhindern die Bremsen ein Verschieben nicht (zumindest auf dem Parkettboden, auf dem ich es nutze). Auch rollen können die Rollen eher nicht. Sie schleifen eher auf dem Boden entlang. Kratzer in meinem Boden habe ich aber bisher nicht bemerkt.

Die drei herausnehmbaren Stangen stellen für mich kein Kaufargument dar, da ich den Laufstall nutze um mein Kind vor etwaigen Gefahren zu schützen und nicht möchte, dass es selbst heraussteigen kann. Umgekehrt kann ich mir kaum vorstellen, dass ein Kind freiwillig hinein klettert, wenn es die Möglichkeit hat sich frei im Haus zu bewegen.

Fazit

Alles in allem finde ich das 6-eckige Laufgitter Matrix von Geuther optisch sehr schön, einfach im Aufbau und unkompliziert in der Bestellung durch babymarkt. Preis/Leistung empfinde ich angebracht. Gute Qualität mit minimalen Änderungsvorschlägen wie der Funktionalität der Rollen und besserer Schutz in der Verpackung.

Der Link zur Aufbauanleitung auf der babymarkt Homepage funktioniert leider nicht (23.01.17, 12:21 Uhr). Mich würde interessieren aus welchem Material das Gitter ist (in den Warnhinweisen wird von Holz gesprochen), ob es mit einer Ökofarbe (die das Kind bedenkenlos anknabbern kann) gestrichen wurde und ob die Folie frei von Weichmachern ist. Leider konnte ich dazu keine Informationen finden.

1 Antwort
  1. Julia says:

    Liebe Julia,

    vielen Dank für deinen Testbericht. Wir passen den Link zur Aufbauanleitung an. Bezüglich deiner Frage zu den Materialien habe ich folgende Hinweise auf der Website von Geuther gefunden:

    Welchen Standards entsprechen Ihre Produkte, bzw. die zur Herstellung verwendeten Materialien?

    Alle sicherheitsrelevanten Produkte sind mit dem GS-Siegel versehen, welches G-eprüfte S-icherheit von einem unabhängigen Institut wie der LGA oder dem TÜV verspricht. Sämtliches von uns verarbeitetes Material ist hinsichtlich der Formaldehydabgabe umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich. Alle Oberflächen entsprechen DIN 53160 (Speichel- und Schweißfestigkeit) und der europäischen Norm EN 71 zur Sicherheit von Kinderspielzeug. Der Umwelt zu liebe verwenden wir, neben recyclebarem Verpackungsmaterial, Wasserlacke und einheimische Holzarten für unsere Produkte. Alle von uns verwendeten Folien und Stoffe entsprechen der Bedarfsgegenständeverordnung des Bundesministers für Gesundheit.

    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Julia

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.