Kinderwagen hauck Soul Plus Trioset Melange navy – Testbericht von Constantin

Aufbau

Juhu der Kinderwagen von Hauck ist da.
Genau genommen das Soul Plus Trioset und die dazu passende Isofix-Base fürs Auto.
Der online Kauf und anschließende Versand hat prima geklappt.
Nachdem wir inzwischen Gefühlte 1000 Pakete angenommen und in das leicht überfüllte Kinderzimmer gewuchtet haben, macht das geringe Gewicht des riesen Kartons schon mal Hoffnung.

…ich nehme es vorweg, die Hoffnung muss hier keiner schweren Enttäuschung Platz machen…alle Teile sind super leicht.
Wir haben zwar nicht systematisch Kinderwagen Spezifikationen auf die Gewichte verglichen, finden es aber trotzdem erfreulich, dass der Hauck Kinderwagen ganz subjektiv wirklich sehr leicht ist.

Beim Aufbau gibt es auch kein Gemecker.
Immer wenn was für die Kids kommt, besteht mein Mann drauf, dass ich erstmal ganz genau die Anleitung lese, um ja nichts kaputt zu machen beim Aufbau.

Hier macht es ein paarmal Klick beim Kinderwagen und das ganze Ding steht stabil und einsatzbereit vor uns…auch ohne Bedienungsanleitung Studium oder das liebe Youtube in Repeat laufen zu lassen.

Räder dran und wieder ab, Gestell aufklappen, Wanne gegen Buggy tauschen, Höhenverstellung am Griff und sogar die Bremse und der Bügel überm Kind ein- und ausklinken, alles easy und selbsterklärend.

Ach ja und den Cupholder nicht vergessen, Papa braucht auch mal einen Cafe Latte zukünftig, da sind wir sicher 🙂

Bei zwei Sachen muss man mal kurz etwas Nachdenken.

1. Wenn der Wagen sich wieder entfalten soll, dann muss man eine kleine Arretierung umlegen. Da bin ich erst nach einer Minute drauf gekommen. Ist aber auch gut, weil dann bleibt der Wagen auch kompakt, wenn er zusammen gefaltet ist.

2. Bei den ersten paar Versuchen, wenn man den Kindersitz im Auto anbringt, muss man auch etwas Grips einsetzen, aber die Anleitung ist auf der Isofix Base angebracht und damit klappt auch das.
Man muss einfach nur Schritt für Schritt der Anleitung folgen und es funktioniert.
Hier macht etwas Übung den Meister.

In Aktion

Der Wagen fährt gut.
Die Räder sind aus Kunstoff.
Mache finden vielleicht richtige Gummi Bereifung besser, aber nachdem ich mal eine geraume Zeit verbracht habe bei einem anderen Kinderwagen diese Reifen aufzupumpen, man kam da echt gar nicht gut ran mit einer Pumpe, bin ich ganz zufrieden, dass dies beim hauck Wagen nicht anfällt.
Wenn man die Räder mal abnehmen will für den Transport geht das wirklich schnell mit einem Klick.

Der Wagen ist durch die Vorderräder, die sich um 360 Grad drehen, gut zu manövrieren.
Man kann die Räder aber such feststellen. Dazu muss man nur einen Hebel an beiden Rädern runterdrücken.
Benutzen wir aber eigentlich nie, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass wenn man mal auf einem ganz komischen Waldweg unterwegs ist, das es hilfreich ist die Spur zu halten.

Wir wohnen in München ganz nah an der Isar und gehen dort gern spazieren. Auch über Kieß und Wiesen bewegt der Wagen sich super, wie gesagt auch wenn die Vorderräder auf freibeweglich gestellt sind.
Ich denke mal hier kommt auch das geringe Eigengewicht zum Tragen.
Eben weil alles so leicht ist, könnte man am Anfang glauben, dass der Wagen vielleicht nicht so ganz gut läuft, wenn es mal holperig ist.
Die Räder und die ganze Verarbeitung sind aber echt in Ordnung.
Treppenstufen nimmt er auch leicht rauf und runter, er funktioniert in beide Richtungen 🙂

Wir fühlen uns mit dem Hauck Kinderwagen auf jeden Fall über der Golfklasse ohne sonst auf dererlei Status irgendwie Wert zu legen.

Die Funktionalität überzeugt uns auf jeden Fall.

Das ganze Zubehör wie und auch die Gurte beim Buggy funktionieren einwandfrei.
Ich finde es gut, dass es nicht Unmengen von Knöpfen, Hebeln und Spanngurten gibt.
Man hat wirklich alles sofort hingeklickt und muss nicht groß rumfummeln.

Die Maße vom Wagen sind kompakt. Unser Mini Lift im Haus ist kein Problem.
In einer Familienkutsche hat der Wagen sowieso leicht Platz und in unserem Kombi bleibt neben dem Kinderwagen auf jeden Fall noch genug Platz für Einkäufe und eine Getränke Kiste.

Bei uns ist immer ein Thema die Höhenverstellbarkeit. Ich bin mit 2 Meter deutlich größer als die Durchschnitts Mami oder Papa.
Mein Mann ist mit 1,80 normal groß.
Die Höhen-Justierung am Griff lässt sich leicht auf beide unserer Größen einstellen.
Zugegeben könnten es für mich optimalerweise auch 5 cm mehr sein, aber das ist eher marginal.

Der Stauraum ist ja irgendwie immer zu wenig. Aber hier muss man auch mal der Physik Rechnung zollen.
Der Wagen ist kein Riesenschiff und dafür ist der Platz unter dem Wagen voll ok und vor allem fällt da nicht ständig alles raus. Und was doch mal rausfällt, war vielleicht nicht so wichtig.

Alles in allem sind wir mehr als happy mit unserer Wahl.
Besonders gut gefällt uns das leichte Handling beim Auf- und Abbauen.
So ist es eine leichte Entscheidung schnell den Wagen aufzuklappen anstatt bei kurzen Wegen dann doch wieder Kind und Kegel zu tragen.

Schlagworte: , , , , , ,
4 Antworten
  1. anapz@qoutloook.de'
    Anastasia says:

    Eine sehr ausführliche Besprechung des Kinderwagens – an alles wurde gedacht. Man kann sich eine gute Vorstellung machen! Danke!

    Antworten
    • Julia says:

      Hallo Anastasia,

      vielen Dank für dein Feedback. Das freut uns und sicherlich auch Constantin sehr.

      Viele Grüße
      Julia

      Antworten
    • pratke@babymarkt.de'
      Janine says:

      Liebe Jeanny, es ist bei diesem Modell völlig normal, dass bei den Aufsätzen minimal Spiel dabei ist. Keine Sorge, das ist aber so wenig, dass es völlig unbedenklich ist.
      Liebe Grüße,
      Janine

      Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.