Babyphone Verpackung NUK

NUK Babyphone Eco Control Video Display 550VD – Testbericht von Vivien

Die Kinder bewachen?!

Genau, ich rede hier von bewachen, denn ich empfinde ein Babyphone nicht als Überwachung. Es ist ein Thema, welches immer wieder für Diskussionen oder gar Streit sorgt. Man solle einfach die Tür offenlassen oder die Kinder ihren Freiraum lassen. Dies funktioniert alles, wenn das Kinderzimmer in der unmittelbaren Nähe ist. Bei uns ist dieses im Obergeschoss und damit maximal weit vom Wohnzimmer entfernt. Außerdem möchte ich meinen Kindern die Möglichkeit geben, mit uns zu kommunizieren, gerade wenn sie das Bett noch nicht alleine verlassen können. Auch hören wir sofort, wenn eines der Kinder schreit, und können uns bereits auf den Weg machen, bevor das zweite Kind aufwacht.

Ihr seht also, wir finden ein Babyphone durchaus sinnvoll, wenn es eben nicht zur Überwachung eingesetzt wird. Wenn der Monitor auch mal aus ist und nicht, als Abendunterhaltung dient. Wie sich das NUK Babyphone ECO Control Video Display 550VD schlägt, erfahrt Ihr in unserem Bericht.

Lieferumfang NUK Babyphone

Im, ich würde es Starterset nennen, sind die Kamera (Babyeinheit) plus Stromkabel, Empfänger (Elterneinheit) samt Stromkabel, ein Akku und eine Wandhalterung. Mehr braucht es auch nicht und es stellt sicher, dass das Babyphone schnell betriebsbereit ist.

Betrieb

Die Elterneinheit oder besser den Akku soll vor Nutzung mindestens 10 Stunden durchgängig geladen werden. Dadurch soll sichergestellt sein, dass der Akku seine volle Kapazität und damit Leistung entfalten kann.

Danach die Kamera mit Strom versorgen, einschalten und schon kann das NUK Babyphone genutzt werden. Das Pairing ist bereits geschehen und die Geräte finden sich automatisch.

Das NUK Babyphone ECO Control Video Display 550VD kann aber noch viel mehr. Neben den üblichen Einstellungen von Lautstärke, an Baby- sowie Elterneinheit, kann auch die Helligkeit des Displays angepasst werden. Und dazu kommen noch spezielle Funktionen, wie die Fütterfunktion bzw. ein einfacher Wecker, welcher Euch an das Stillen bzw. Füttern des Kindes erinnert und die Temperaturanzeige, damit Ihr immer wisst, wie warm das Schlafquartier aktuell ist.

Es sind aber auch Funktionen an Board, welche ich in der Sinnhaftigkeit etwas infrage stellen möchte. So können Naturgeräusche und Schlaflieder abgespielt werden, welche aber von schlechter Qualität sind und sich nicht wirklich gut anhören. Natürlich wird es das Baby nicht stören, aber hier sollte ggf. White Noise auf einem ordentlichen Level bevorzugt werden und nicht diese Lösung. Der LED-Lichtring um die Linse hat, aus meiner Sicht, nur den Sinn dem Kind zu helfen die Kamera zu finden, denn die LEDs sind nicht hell genug um wirklich das Kind zu beleuchten oder ein deutlich besseres Bild zu erzeugen.

Nuk Babyphone im Betrieb

Bild und Ton

Das Bild der Kamera ist richtig gut und auf dem Display auch sehr gut wiedergegeben, wodurch ein Blick auf das Kind jederzeit uneingeschränkt möglich ist. Die Nachtsicht ist dabei besonders positiv, da das Bild in Grau sehr gut aussieht und ebenfalls alles zu erkennen ist. Dies spricht für eine sehr gute Kamera und ein gutes Display. Die Kamera steht bei uns 3 m entfernt und nimmt einen relativ kleinen Ausschnitt auf, ein besserer Weitwinkel würde mehr Komfort bringen. Der Zoom hingegen ist gut und ermöglicht es, das Kind genauer zu betrachten.

Der Ton, welcher aus dem Kinderzimmer aufgenommen und wiedergegeben wird, ist ebenfalls sehr klar und es ist sehr gut, zu verstehen, was gesprochen wird. Selbst die Hörspiele, welche unsere Kinder hören, können wir mithören und das, obwohl diese sehr leise an sind. Diese Qualität kann wirklich überzeugen. Allerdings wünschen wir uns hier eine feiner Justierbarkeit der Lautstärke an der Elterneinheit, da diese aktuell es nicht zulässt, die Lautstärke so herunterzustellen das nur die Kinder zu hören wären. Etwas hilft hier der Vibrationsalarm, welcher angeht, sobald etwas viel lauter aufgenommen wird und diesen Vibrationsalarm kann niemand überhören, er ist sehr stark.

Die Qualität der Gegensprechfunktion ist hingegen das große Manko. Diese funktioniert nach längerem Drücken einer Taste, allerdings wenig zuverlässig. Bei Aktivierung wird ein Bildchen auf dem Monitor angezeigt und man soll ab diesem Moment sprechen können. Ist die Lautstärke auf der anderen Seite allerdings weiterhin hoch, bricht dies immer wieder ab. Sind die Kinder also am Reden oder Lärm machen, kann man dies nicht unterbrechen. Außerdem ist die Sprachwiedergabe sehr leise und wenig klar, was vor allem durch den rückwärts gerichteten Lautsprecher entsteht. Hier sollte NUK unbedingt nachbessern!

Weitere Funktionen

Die Temperaturanzeige ist akkurat und stimmt fast mit dem Thermostat überein. Das Abspielen der Musik und das Ein- & Ausschalten des Lichtringes funktionieren ebenfalls ohne Probleme.

Was wir nicht ausprobieren konnten, ist die Verbindung mit mehr als einer Kamera. Sind mehr als eine Kamera und bis zu 4 Kameras sind möglich, angeschlossen, so kann manuell zwischen diesen umgeschaltet werden oder der sogenannte Patrol-Modus wird aktiviert. In diesem Modus schaltet die Elterneinheit zwischen allen Kameras Hin und Her, was sicherstellt das alle Kinder bewacht werden können.

Der Wecker funktioniert ebenfalls wie beschrieben und führt dazu, dass die Elterneinheit des NUK Babyphone vibriert und einen Ton ausgibt. Der Intervall am Wecker kann nicht frei eingestellt werden, es kann lediglich in 2 h Zyklen ein Alarm erfolgen.

Wichtig ist noch der Empfang, welcher sehr gut ist. In allen Bereichen des Hauses hatten wir Bild und Ton, es gab keine Verbindungsprobleme. Für weitere Strecken kann zusätzlich die Antenne an der Elterneinheit ausgeklappt werden.

Fazit zum NUK Babyphone ECO Control Video Display 550VD

Die Grundfunktionen des NUK Babyphone sind gelungen und so umgesetzt wie man sich dies erwartet. Empfang-, Bild- & Tonqualität sind über jeden Zweifel erhaben. Der Funktionsumfang ist sehr groß, ob alle Funktionen wirklich sinnvoll sind, ist sicherlich diskutabel.

Bei den Feinheiten trübt sich das positive Bild dann leider ein, denn hier kann das NUK Babyphone nicht vollends überzeugen. Gerade die Gegensprechfunktion ist, aus unserer Sicht, mangelhaft und stark verbesserungswürdig. Bei dem nicht geringen Preis erwarte ich eine überzeugende Leistung in allen Bereichen.

0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.