Philips Avent Babyphone Nachtsicht

Philips Avent Babyphone – Testbericht von Chris

Ich war lange auf der Suche nach einem Babyphone mit Kamerafunktion, schließlich bin ich fündig geworden und möchte es nicht mehr missen.
Es hat eine 1A Bildqualität, der Display ist mit 2,7 Zoll wahnsinnig groß. Die Qualität der Nachtsichtfunktion ist einfach super. Bisher steht die Babyeinheit noch bei uns im Schlafzimmer neben dem Babybett, von hier aus kann ich auch meinen 5 jährigen Sohn prima sehen, wenn er im Bett liegt. Da er im Dunkeln Angst hat, freut es mich umso mehr, dass er sich nun durch die Kamerafunktion beschützt fühlt und weiß, dass wir ihn jederzeit sehen können.

Die Babyeinheit hat einen beweglichen Kopf, so dass man sie überall hinstellen kann und den Kopf nach oben- unten und seitlich drehen kann. In der Nachtfunktion leuchtet ein schwaches rotes Licht an der Kamera, welches in keinster Weise als störend empfunden wird. Es ist sehr leicht eingestellt und kaum sichtbar.

Man hat eine perfekte Soundqualität und kann durch die Gegensprechfunktion (auch flüsternd) problemlos mit dem Baby/Kind kommunizieren. Oft wird bei Babyphonen eine leichte Verzögerung festgestellt, dies kann ich hier nicht feststellen. Es ist eine zeitgenaue Übertragung von der Babyeinheit, sowie auch von der Elterneinheit.
Wir wohnen in einem 3 stöckigen Haus, im Garten oder im Keller unseres Hauses habe ich problemlosen, klaren Empfang. Sobald man die Elterneinheit anmacht, verbindet sie sich innerhalb von Sekunden mit der Babyeinheit. Kein Knistern oder störende Bild- oder Tongeräusche.
In dem Babyphone ist ein Lautstärkeregler enthalten, bei dem man einstellen kann, ab welchem Geräuschpegel das Baby wahrgenommen wird. Wenn man hier kein Brabbeln oder kleinere Geräusche hören möchte, sondern nur ein schreiendes Baby, kann man diesen einfach leiser einstellen. Möchte man jedes Geräusch mitkriegen, kann man den Lautstärkepegel auf laut einstellen. Selbst unseren Hund höre ich dann auf dem Parkett durchs Zimmer tippeln.

Philips Avent Babyphone Nachtisicht

Sobald man sich außerhalb der Reichweite befindet, wird man durch die Elterneinheit benachrichtigt, das war allerdings erst der Fall, als ich probehalber mit meinen Hunden beim Spazieren gehen um die Ecke des Hauses in den Wald gegangen bin.

Wenn man die Elterneinheit geladen hat, hat man ca. 3-4 Tage kabellose Betriebszeit, je nachdem wie lange man das Babyphone angeschaltet hat. In der Beschreibung stehen ca. 10 Stunden Betriebszeit, dem stimme ich voll und ganz zu. Sollte der Akku leer werden, wird man auch hier von der Elterneinheit gewarnt.

Toll finde ich auch die leisen und liebevollen, eingespeicherten Schlaflieder, die man nach Belieben an- oder ausstellen kann. Es sind ruhige und sanfte Lieder, die von meinem Sohn gern angenommen werden.

Ich finde das Babyphone wahnsinnig toll und kann es jedem empfehlen, nicht nur um sein Baby genau im Blick zu haben, sondern auch weiterführend als Kleinkind oder Kind ist es eine große Hilfe!
Für mich das beste Babyphone, was ich bisher in den Händen hatte!

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.