Philips Avent Babyphone

Philips Avent Babyphone – Testbericht von Julia

Nachdem wir uns schon seit Längerem mit dem Thema Babyphone für unseren 5 Monate alten Sohn beschäftigt und viel gelesen hatten, freuten wir uns wahnsinnig, dass wir das Avent Babyphone testen dürfen. Da wir schon viele Produkte von Avent verwenden und immer sehr zufrieden mit allem sind, ging unsere Tendenz schon vorher zu Philips. Allerdings hat man durch die große Auswahl an Geräten immer die Qual der Wahl und weiß nicht immer im Voraus, worauf man besonders achten sollte. Uns war wichtig, dass das Babyphone eine Kamerafunktion hat, da sich unser Sohn oft auf den Bauch dreht im Schlaf.

Die Lieferung ging super fix und die Verpackung des Babyphones ist nicht unsinnig groß, so dass man diese auch gut aufbewahren kann.

  • Im Lieferumfang enthalten sind:

    • Elternstation mit großem Display und dazugehörigem Ladekabel
    • Babystation mit Kamera, schwenkbar und Ladekabel
    • Anleitung mit vielen Bildern
    • Bohrvorrichtung und Befestigungsmaterial für die Wand

Nun nutzen wir das Babyphone seit 3 Wochen und sind wirklich sehr zufrieden damit. Was uns direkt positiv auffiel, ist die leichte Bedienung. Es ist wirklich alles selbsterklärend und kinderleicht.

  • Es gibt verschiedene Programme, die man individuell wählen kann:

    • AUDIO MODE: nur Geräuscheübertragung
    • VIDEO MODE: Audio + Videoübertragung auf dem Bildschirm
    • VOX MODE: schaltet sich ein, sobald Geräusche zu hören sind
    • ECO MODE: Stromsparvariante, die sich ebenfalls nur bei Geräuschen einschaltet

Wir haben alle Programme getestet, um die jeweilige Akkulaufzeit zu überprüfen. Diese haben wir als sehr gut empfunden, weil wir die Elternstation nur 1 Mal die Woche laden mussten. Wir haben das Babyphone ca. 2 Stunden am Tag genutzt, da unser Sohn noch im Beistellbett schläft und wir das Babyphone aktuell nur zum Einschlafen nutzen. Die Akkulaufzeit mit bis zu 10 Stunden ist daher sehr realistisch beschrieben.

Die Bildqualität des Displays ist im Hellen, wie auch im Dunklen sehr gut. Selbst wenn der Raum, in dem das Baby liegt stockdunkel ist, sieht man das Baby super.
Die Babystation mit der Kamera ist schwenkbar, so dass man sie stehend und hängend gut nutzen kann und immer eine Befestigungsmöglichkeit hat. Schrauben sind sogar im Lieferumfang enthalten.

Die Reichweite hat uns ebenfalls überzeugt. Wir haben das Babyphone auch mit zu den Nachbarn genommen, die im selben Haus wohnen und auch da war der Empfang noch einwandfrei. Es gibt 5 verschiedene Schlaflieder, welches alle bekannte und beliebte Klassiker sind. Die Lautstärke kann hier über das Elternteil reguliert werden. Der Elternteil ist sehr handlich und praktisch, da man es an den Hosenbund klipsen kann und es so immer dabei hat ohne eine Hand zu benötigen.

Der einzige negative Punkt, der uns aufgefallen ist, ist ein sehr lautes Piepen der Elternstation, wenn die Babystation nicht gefunden wird (sie noch nicht eingeschaltet ist). Darauf sollte man dann achten, um das Baby nicht wach zu machen.

Nach mehreren Nächten im Einsatz, können wir nun aber sagen, dass uns das Babyphone von Avent sehr gut gefällt und in allen Belangen überzeugt hat, so dass wir es auch unseren Freunden und Bekannten weiterempfehlen würden. Wir freuen uns schon, wenn unser Kleiner sein eigenes Zimmer bezieht, dann wird uns das Babyphone noch mehr häufiger Freude bereiten.

Schlagworte: , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.