Philips Avent Babyphone – Testbericht von Karin

Nach vier Wochen Testphase des Philips AVENT Babyphone SCD620/26 möchte ich nun gerne berichten.

Meine 9 Monate alten Zwillinge schlafen nachts in einem gemeinsamen Bett, indem ich zwei Kinderbetten aneinandergebaut habe, wobei ich jeweils eine Gitterseite nicht montiert habe. Bei unserem herkömmlichen Babyphone von Avent ohne Kamera konnte ich vorher nur raten, warum die Babys weinen. Doch bei diesem Babyphone wusste ich ganz genau, ob ein Zwilling dem anderen seinen Schnuller oder das Kuscheltier weggenommen hat, oder ob ein anderer Grund vorliegt. So konnte ich viel besser auf die Situation eingehen und reagieren. Außerdem fand ich es auch sehr praktisch und spannend, das jeweilige Schlafverhalten zu beobachten. Zuvor konnte ich am Geräusch auch nicht erkennen, welcher Zwilling gehustet hat. Aber dank dieses Babyphones mit Monitor hatte ich auch da einen besseren Überblick und wusste am nächsten Tag beim Arzt genaueres zu berichten. Der 2,7 Zoll große Bildschirm ist ausreichend groß und die Auflösung sehr klar.

Philips Avent Babyphone im Überblick

Zunächst hatte ich den Abstand für die Anbringung zu nah gewählt. So konnte ich nicht die gesamte Liegefläche beobachten. Wenn aber ein guter Abstand und die richtige Position gefunden wurden und das Babyphone an der Wand montiert ist, war dies kein Problem mehr. Die Bildqualität ist auch bei weiterem Abstand hervorragend. Bei Licht kann ich die Kinder in Farbe beobachten. Sobald das Zimmer abgedunkelt ist, wechselt die Bildfarbe in schwarz/weiß. Im Dunkeln kann ich die Babys durch die kristallklare Nachtansicht auseinanderhalten, was mir sehr wichtig war.

Zunächst hatte ich den Abstand für die Anbringung zu nah gewählt. So konnte ich nicht die gesamte Liegefläche beobachten. Wenn aber ein guter Abstand und die richtige Position gefunden wurden und das Babyphone an der Wand montiert ist, war dies kein Problem mehr. Die Bildqualität ist auch bei weiterem Abstand hervorragend. Bei Licht kann ich die Kinder in Farbe beobachten. Sobald das Zimmer abgedunkelt ist, wechselt die Bildfarbe in schwarz/weiß. Im Dunkeln kann ich die Babys durch die kristallklare Nachtansicht auseinanderhalten, was mir sehr wichtig war.

Leider war das Gerät in Kürze nicht mehr funktionstüchtig, da das Ladekabel der Elterneinheit aus unersichtlichem Grund keinen Kontakt mehr zum Gerät bekommen konnte. Ich habe ganz unkompliziert nach der Reklamation ein Ersatzgerät erhalten und konnte daraufhin weitertesten.
Eine weitere Funktion dieses Babyphones ist die Gegensprech-Funktion. Leider finde ich das Geräusch eher erschreckend als beruhigend, wenn ich dieses angewandt habe. Der Ton ist leider nicht klar. Daher vermeide ich nun diese Funktion, welche ich aber nicht vermisse und zwingend benötige.
Praktisch ist aber, dass ich fünf verschiedene Melodien von schönen beruhigenden Schlafliedern abspielen lassen kann. Diese sind auch über das Elterngerät zu steuern. Weitere Möglichkeiten des Babyphones sind, dieses auf Audio umzustellen, wenn der Monitor nicht benötigt wird.

Die Einstellung der Geräuschempfindlichkeit funktioniert sehr gut. So kann jeder nach eigenem Wunsch diese Einstellung vornehmen – ebenso die Lautstärke.
Die Bedienung ist sehr einfach und durch die Symbole sowie durch den Bildschirm selbsterklärend.
Wichtig war mir auch, dass das Babyphone eine private und sichere Verbindung hat. Dies ermöglicht die adaptive FHSS Technologie. So muss ich mir keine Sorgen machen, dass eine fremde Person meine Babys beobachtet oder hört.
Die Babyeinheit lässt sich nicht nur an der Wand anbringen, sondern kann auch auf seinem Fuß hingestellt werden. So ist man sehr flexibel.
Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und stabil.
Weniger wichtig, aber trotzdem ein Pluspunkt: Die Größe und das Design sind sehr schön, ansprechend und gut durchdacht.

Etwas zweckentfremdet habe ich das Babyphone in der Verwaltung unseres Einzelhandel-Unternehmens. Ich habe in meinem Büro einen großen Laufstall stehen, in dem ich die Zwillinge setze, wenn ich zwischendurch mal eine Stunde arbeiten muss. Mit dem Bildschirm kann ich die beiden beobachten, ob alles in Ordnung ist, auch wenn ich mein Büro kurz verlassen muss, um in den Büros der Mitarbeiter Gespräche zu führen. So habe ich ein gutes Gefühl dabei, da ich die beiden auch beim Spielen beobachten kann.

Ich kann eine Kaufempfehlung für dieses Babyphone aussprechen trotz der zwischenzeitlichen Reklamation. Das Ersatzgerät entspricht absolut meinen Erwartungen und funktioniert einwandtfrei. Nur wem die Gegensprechfunktion wichtig ist, sollte sich für ein anderes Gerät entscheiden.

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.