Silver Cross Kombikinderwagen Coast Flint

Silver Cross Kombikinderwagen Coast Flint – Testbericht von Lisa

Silver Cross für den besten Start ins Leben.
Die hier noch nicht so bekannte englische Marke Silver Cross, entwickelt schon seit 140 Jahren Kinderwagen und ist schon seit Jahren Hoflieferant am britischen Königshaus.
Die Kinderwagen überzeugen durch ihre klassische Eleganz.
Für alle, die den Partnerlook lieben, gibt es für die großen Geschwister passende Puppenwagen im Sortiment.

Ein einfacher Aufbau

Der Silver Cross Kinderwagen ließ sich, mit Hilfe der Anleitung, sehr schnell zusammen bauen. Die Aussage meines Mannes zum Aufbau war: “Oh das muss aber einfach gewesen sein, hast du ja sogar alleine geschafft.”
Durch die einfache Handhabung lassen sich Babywanne und Sportsitz schnell tauschen.
Außerdem lässt er sich wirklich schnell zusammenklappen.

Der Geschwisterwagen

Uns hat es besonders gut gefallen, dass er sich schnell vom normalen Kombikinderwagen zum Geschwisterwagen und wieder zurück bauen lässt. Mit ein bisschen Übung klappt der Umbau in zwei Minuten, was besonders praktisch ist, wenn man nicht immer beide Sitze benötigt.
Die Sitze sind hintereinander angebracht und man passt so trotzdem super durch Türen und Supermärkte.
Der zweite Sportsitz kann später noch nachgerüstet werden, falls ein Geschwisterchen unterwegs ist.

Das praktische Zubehör

Im Preis inbegriffen ist ein umfangreiches Zubehör.
Der praktische Becherhalter, die Sitzauflage für den Sportsitz, der Adapter für die Babyschale, der Regenschutz und das Moskitonetz werden direkt mitgeliefert.
Viele dieser Gegenstände müssen bei anderen Herstellern erst noch dazu gekauft werden.

Die vielfältige Funktionalität

Die Wanne ist besonders hoch angebracht, was besonders angenehm ist, wenn man selbst etwas größer ist. Auch der Schiebegriff lässt sich weit ausziehen.
In der Wanne ist auch noch Platz für große Kinder. Sie soll ja schließlich auch sechs Monate lang benutzt werden können.
Die Wanne ist von innen weich gepolstert.
Mein absolutes Highlight ist die Fußbremse. Im Gegensatz zu anderen Kinderwagen macht man sich hier seine Schuhe nicht dreckig oder kaputt, da sowohl das Feststellen als auch das Lösen der Bremse mit der Fußsohle zu betätigen ist.
Auch ein Sonnenschirm oder Sonnensegel muss nicht extra dazu gekauft werden, da eine Blende am Dach extra ausgeklappt werden kann.
Im Dach ist eine Lüftung für warme Tage vorhanden. Zudem ist auch ein Guckfenster im Dach vorhanden, so kann man die Kleinen auch im umgebauten Sportsitz sehen.
Der große Korb ist besonders gut, wenn man auch mal einen Einkauf mit dem Kinderwagen erledigen möchte.

Die Maße

Mit den Maßen (Länge × Breite × Höhe ) 92-112 × 60 × 91-107cm und zusammengeklappt sind es 94 × 60 × 34 ist er doch recht groß.
In unseren Kombi Kofferraum passt er ohne Probleme. Bei meinen Golf wird es dann doch eng, da man ja zumindest am Anfang auch noch die große Babywanne mit dabei hat.
Da sollte auf jeden Fall einmal nachgemessen werden, ob er auch bei euch reinpasst.

Das Fazit

Wir hätten die Marke Silver Cross gerne schon eher kennengelernt.
Ich finde er ist der perfekte Kombikinderwagen. Besonders für alle, die noch ein zweites Kind bekommen wollen oder sich vielleicht noch nicht sicher sind, ob die Familienplanung schon abgeschlossen ist, da der zweite Sportsitz einfach im Nachhinein noch dazu gekauft werden kann.
Man hat aber auch die Möglichkeit ihn alleine zu nutzen und ihn nicht immer als Geschwisterwagen aufgebaut zu lassen. Das ist durch den einfachen Wechsel der Sitze auch wirklich schnell umgesetzt.
Das Einzige, was meiner Meinung nach noch verbessert werden könnte, sind die Reifen. Durch Luftreifen hätte man noch eine bessere Federung auf Wald- und Feldwegen.
Wer jedoch viel in der Stadt unterwegs ist, den wird es nicht stören.

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.