Ernährung Schwangerschaft und Stillzeit

Ernährung Schwangerschaft und Stillzeit: Der richtige Nährstoffbedarf für Mutter und Baby

Mit der Schwangerschaft verändert sich einiges für die werdende Mama: Das kleine Wunder, das in euch heranwächst, braucht schließlich nicht nur jede Menge Zuneigung. Um sich gesund entwickeln und wachsen zu können, benötigt euer Kind ausreichend Nährstoffe. In den ersten 1.000 Tagen, also von der Befruchtung bis etwa zum zweiten Geburtstag, findet ein rasantes Wachstum statt. In dieser Zeit entwickeln sich zentrale Bausteine wie das Immunsystem, das Gehirn und der Energiestoffwechsel. Darum ist die Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit so wichtig.

Ernährung in der Schwangerschaft

Mit der richtigen Ernährung versorgt ihr euer Kind schon im Mutterleib mit den lebensnotwendigen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Während der Schwangerschaft legt ihr so die Grundlagen für die langfristige Gesundheit eures Kindes. Übrigens setzt euer Körper da klare Prioritäten: Euer Baby kommt immer zuerst. Daher ist eine optimale Ernährung in der Schwangerschaft entscheidend, denn nur so versorgt ihr euer Baby und euch selbst mit allen wichtigen Nährstoffen.

  • Gut zu wissen

    In der Schwangerschaft kann es zu Heißhungerattacken und ungewöhnlichen Gelüsten kommen, denen ihr in Maßen auch nachgehen dürft. Allerdings steigt der Energiebedarf in der Schwangerschaft nicht so stark an, wie viele Frauen es oft vermuten. Tatsächlich beträgt der Mehrbedarf nur etwa 250 bis 300 Kalorien am Tag – also etwa ein Käsebrot mit einem Apfel. Was die Kalorienzufuhr angeht, müsst ihr also nicht für zwei essen.

Im Gegensatz zum Kalorienbedarf steigt der Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in der Schwangerschaft jedoch zum Teil deutlich an. Für zwei denken statt für zwei essen sollte also euer Motto sein.

Besonders wichtig: Folsäure in der Schwangerschaft

Schwangere brauchen von einigen Vitaminen und Mineralstoffen deutlich mehr als sonst. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung liefert die meisten Nährstoffe in ausreichender Menge. Eine Ausnahme bilden Folsäure und Jod. Hier lässt sich der höhere Bedarf über Lebensmittel allein praktisch nicht decken. Sie sollten daher in der Schwangerschaft supplementiert werden.

Folsäure ist vor allem an der Zellteilung beteiligt. Ein Folsäuremangel erhöht ebenso wie Jodmangel das Risiko für Fehlentwicklungen und frühkindliche Entwicklungsstörungen. Werdende Mütter sollen daher in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft neben einer folatreichen Ernährung mit viel Gemüse und Obst zusätzlich Folsäure einnehmen. Jod ist unter anderem wichtig für einen normalen Energiestoffwechsel. Achtet deshalb auch bei Jod auf eine ausreichende Zufuhr und integriert jodreiche Lebensmittel wie Meeresfisch, Milch und Milchprodukte, sowie Jodsalz in euren Speiseplan. Zusätzlich wird eine Jodzufuhr von 100 (bis 150) Mikrogramm empfohlen.

Profutura mama Müsliriegel Beeren-Mix: Der wertvolle Snack für Schwangere

Der Milupa Profutura mama Müsliriegel Beeren-Mix versorgt euch mit genau den wertvollen Nährstoffen, die ihr in der Schwangerschaft vermehrt benötigt. Natürlich ist eine Nahrungsergänzung kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Aber der Riegel unterstützt euch und euer Baby in der Schwangerschaft mit den folgenden Nährstoffen und ist obendrein richtig lecker:

  • Folsäure

    für ein gesundes Immunsystem

  • Jod

    für einen normalen Energiestoffwechsel

  • Vitamin D

    für Knochen und Zähne

  • Eisen

    für ein gesundes Immunsystem

  • DHA (Omega-3-Fettsäure)

    trägt zur Entwicklung der normalen Gehirnfunktion und Sehkraft des Fötus bei*

Ernährung in der Stillzeit

Mit jedem Schluck Muttermilch bekommt euer Baby die optimale Nahrung für das Wachstum und eine gesunde Entwicklung. Die richtigen Nährstoffe für die aktuelle Lebensphase nimmt euer Baby automatisch über die Muttermilch auf. Der Körper der Mutter nutzt dafür die eigenen Nährstoffreserven und die Nährstoffe aus der Nahrung. Darum ist die Ernährung in der Stillzeit wichtig für die Gesundheit eures Kindes. Als stillende Mutter benötigt ihr deutlich mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um euren kleinen Liebling optimal zu versorgen. Der Jodbedarf erhöht sich in dieser Zeit um 30 Prozent, der Eisenbedarf um 34 Prozent, der Folsäurebedarf um 50 Prozent und der Zinkbedarf um ganze 57 Prozent.

  • Gut zu wissen

    Durch das Stillen steigt auch euer Flüssigkeitsbedarf an. Daher solltet ihr mindestens zwei Liter täglich trinken. Besonders geeignet sind stilles Wasser, Still- und Kräutertees und milde Säfte oder Saftschorlen. Die Kohlensäure in Mineralwasser kann allerdings Blähungen beim Kind auslösen. Tee mit Salbei, Melisse und Pfefferminze ist mit Vorsicht zu genießen, da diese Kräuter die Milchbildung hemmen.

Daher ist die Ernährung in der Stillzeit besonders wichtig, denn sie beeinflusst die Muttermilch. Früher wurde stillenden Müttern empfohlen, vollständig auf blähende Lebensmittel zu verzichten. Aber jedes Baby ist anders und verträgt Lebensmittel unterschiedlich gut. Oft gehört ein bisschen Ausprobieren dazu. Meist sind Gemüsesorten wie Möhren, Fenchel und Spinat, aber auch Obstsorten wie Apfel und Banane unproblematisch.

Profutura mama Müsliriegel Schoko-Cranberry: Der wertvolle Snack für Stillende

Um die optimale Nährstoffversorgung eures Kindes zu unterstützen, kann eine Nahrungsergänzung hilfreich sein. Der Milupa Profutura mama Müsliriegel Cranberry-Schoko versorgt stillende Mütter mit genau den Nährstoffen, die sie in der Stillzeit vermehrt benötigen:

  • Eisen, Zink und Folsäure

    für ein gesundes Immunsystem

  • Jod

    für einen normalen Energiestoffwechsel

  • Vitamin D

    für Knochen und Zähne

  • DHA (Omega-3-Fettsäure)

    trägt zur Entwicklung der normalen Gehirnfunktion und Sehkraft des Fötus bei*

* Diese positive Wirkung von DHA stellt sich ein, wenn täglich 200 mg DHA zusätzlich zu der für Erwachsene empfohlenen Tagesmenge von 250 mg Omega-3-Fettsäuren zugeführt werden.

Wir wünschen euch und eurem Baby alles Gute!

Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.