Ist Mozzarella in der Schwangerschaft erlaubt?

Vera
Vera04.02.2021Lesezeit ca. 5 Minuten
Mozzarella Schwangerschaft

Grundsätzlich ist der Verzehr von Käse in der Schwangerschaft nicht verboten. Er enthält sehr viele gesunde Inhaltsstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe, Spurenelemente, Eiweiß und Vitamine. Wichtig ist es aber darauf zu achten welchen Käse ihr in der Schwangerschaft problemlos verzehren könnt.

Ob Mozzarella in der Schwangerschaft verzehrt werden kann, möchte ich euch im folgenden Text erklären.


Artikelinhalt:


    Mozzarella aus pasteurisierter Milch

    In den meisten Fällen wird Mozzarella aus Kuh-, Büffel- oder Schafmilch hergestellt. Ob ihr diesen dann in der Schwangerschaft verzehren könnt liegt daran, ob die Milch bei der Herstellung wärmebehandelt, auch pasteurisiert genannt, wurde oder die Rohmilch verwendet wird. Die Angaben hierzu findet ihr auf der Verpackung. Ein Verzehr von Mozzarella aus pasteurisierter Milch ist in der Schwangerschaft völlig unbedenklich. Sollte der Mozzarella hingegen offen verkauft werden oder beispielsweise bei einem Buffet angeboten werden, solltet ihr vorsichtshalber lieber darauf verzichten. In einem Restaurant solltet ihr unbedingt nachfragen, um welche Herstellung es sich handelt. Zudem solltet ihr auf den Verzehr von Mozzarella aus Rohmilch gänzlich verzichten.

    Mozzarella Schwangerschaft

    Mozzarella in der Schwangerschaft: Gefahren bei nicht pasteurisierter Milch

    Es ist wichtig, dass die Milch bei der Produktion auf 100 ° erhitzt wird. Listerien und andere Bakterien, wie etwa Salmonellen, sterben ab etwa 70-80 ° ab. Sollte die Milch bei der Herstellung nicht pasteurisiert, also wärmebehandelt werden, kann der Mozzarella gefährliche Erreger, wie beispielsweise Listerien, enthalten.

    Diese Bakterien können zu einer Listeriose führen. Da sie durch die Nabelschnur und die Plazenta übertragen werden können, ist somit auch eine Übertragung auf euer Baby möglich. Die Bakterien könnten sich dann im Organismus des Babys ausbreiten. Eine solche Infektion kann dann auch für euer Baby gefährlich sein.

    Achtet unbedingt darauf, dass der Mozzarella beim Verzehr frisch aus der Verpackung geholt wurde. Er sollte auch nicht geöffnet im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sich auch hierbei Bakterien vermehren können. Auch das Mindesthaltbarkeitsdatum ist ganz wichtig zu beachten.

    Weitere Beiträge rund um das Thema Ernährung in der Schwangerschaft:

    Ingwer in der Schwangerschaft
    Heißhungerattacken
    So gefährlich ist Alkohol in der Schwangerschaft

    Wir wünschen euch alles Gute!

    Eure Hebamme Vera