Hochschwangere im Winterlook

Geburt an den Feiertagen – Schlechtes Timing oder schönstes Weihnachtsgeschenk?

Euer errechneter Geburtstermin liegt rund um die Weihnachtsfeiertage oder Silvester? Um eins vorwegzunehmen, nur etwa 2 % aller Geburten fallen tatsächlich auf den errechneten Termin. Und wenn es doch zu eurem ganz großen Weihnachtsgeschenk kommen sollte, nehmt es locker: Eine Geburt an Weihnachten ist ein bisschen so, als ob der hellste Stern vom Himmel fällt und in eurem Schoß landet.

  • Weihnachtsgewürze fördern die Wehen

    Weihnachtsgewürze können Wehen fördernViele Mütter wissen gar nicht, dass viele Weihnachtsgewürze wehenfördernd sind. Zimt, Nelken, Kardamom und Koriander fördern Wehen, vorausgesetzt euer Körper und das Baby sind bereit dafür. Vergesst nicht, dass neben allen Weihnachtsnaschereien auch in Kinderpunsch und alkoholfreiem Glückwein diese Gewürze enthalten sind.

Leeres Krankenhaus?

Eine absolute Horrorvorstellung und, um es vorwegzunehmen, völliger Quatsch: Die Wehen setzen ein und ihr steht vor einem geschlossenen Kreißsaal oder menschenleeren Krankenhaus. Ein Kreißsaal ist nicht immer rund um die Uhr besetzt, aber einsatzbereit, sobald ihr anklingelt. Wenn es noch möglich ist, ruft also kurz in der Klinik an, bevor ihr losfahrt. Eventuell ist euer Wunscharzt an den Feiertagen nicht im Dienst, damit solltet ihr rechnen. Es ist aber dennoch immer ein entbindender Arzt anwesend oder kurzfristig abrufbar.

Reges Treiben auch an Weihnachten

Auch der Klinikbetrieb wird über die Feiertage vollständig aufrechterhalten, denn es gibt auch kranke Menschen, die ständige ärztliche Betreuung brauchen. Krankenbetreuer und Hebammen sind in ihrem Feiertagsdienst meist sogar noch etwas entspannter, denn es gibt weniger Tagesgeschäft und auch im Krankenhaus macht sich die Besinnlichkeit mit Weihnachtsleckereien im Pausenraum und weihnachtlicher Musik im Kreißsaal breit.

  • Wichtig bei Geschwisterkindern

    Solltet ihr mit einer Geburt an den Feiertagen rechnen, klärt im Voraus die Betreuung der Geschwisterkinder ab, wenn ihr in die Klinik müsst. Verwandte und enge Bekannte sind bestimmt bereit, in einem solchen Fall auszuhelfen. Sollte gar keine Betreuung zu organisieren sein, nehmt das Geschwisterkind am besten mit in die Klinik anstatt ganz alleine dorthin zu fahren. Das nette Klinikpersonal kümmert sich bestimmt gerne um die werdende Schwester oder den frisch gebackenen Bruder.

Kann ich auf meine Hebamme zählen?

In der Geburtsklinik oder im Krankenhaus ist immer ein Geburtshelfer-Team in Bereitschaft. Solltet ihr eine euch vertraute Hebamme bei einer Weihnachtsgeburt dabei haben wollen, sprecht dies rechtzeitig mit ihr ab. Eventuell möchte auch sie die Weihnachtstage mit ihrer Familie verbringen oder vielleicht sogar in den Urlaub fahren. Habt aber keine Angst, dass ihr es ohne die Unterstützung eurer Hebamme nicht schafft. Die Teams in Kreißsälen sind gut aufeinander abgestimmt und nehmen euch Ängste durch beruhigende Worte und Berührungen ab.

Besinnlich entbinden über die Feiertage – Geht das?

Ein Baby als größtes Weihnachtsgeschenk

Ihr habt immer noch Bedenken, und wünscht euch eine Geburt außerhalb der Feiertage? Denkt daran, negative Gedanken und Stress schmälern die Vorfreude auf die Geburt und rauben euch wertvolle Kräfte, die ihr bei der Entbindung gut gebrauchen könnt. Nehmt die Situation an und genießt das doppelte Glück: Weihnachtsstimmung und die Vorfreude auf euer Baby!

Nicht die Stimmung verderben lassen

Bis zur Fahrt ins Krankenhaus oder der Ankunft der Hebamme könnt ihr euch ganz den Weihnachtsfeierlichkeiten hingeben. Singt aus voller Brust Weihnachtslieder, nascht euer Lieblingsessen und genießt mit der Familie die Ruhe vor dem Sturm. Wenn es dann soweit ist, könnt ihr gerne auch Weihnachtslieder oder ein paar Dekoartikel mit in die Klinik nehmen. Auch das Summen von leisen Weihnachtsliedern kann beruhigend wirken. Heißt das kleine Christkind herzlich willkommen und freut euch zusammen mit eurer Familie darüber, dass ihr zum Fest der Liebe das größte Geschenk bekommen habt.

Geschenkeflut – Geburtstag an Weihnachten

Eine drängende Frage bei Eltern eines kleinen Christkindes ist, wie man den Geburtstag künftig gestalten soll. Immerhin soll der eigentliche Ehrentag nicht einfach im Weihnachtsstress untergehen. Es fängt bei Kleinigkeiten an: Neben den Weihnachtsvorbereitungen sollte das Kind auch ganz klar wahrnehmen, dass sein Geburtstag geplant und gefeiert wird. Eine Geburtstagstorte und auch Geburtstagsdekoration können einen besonderen Platz neben den weihnachtlichen Elementen einnehmen. Wenn die Familie an Weihnachten zusammenkommt, kann ein Teil des Tages allein für die Feier des Geburtstagskindes reserviert werden, eventuell kann es sich auch einen Ausflug oder ein anderes gemeinsames Event wünschen.

 

  • Das Geburstagskind nicht vergessen

    Auch ein ordentliches Geburtstagsgeschenk darf nicht fehlen, denn nichts ist nerviger für Weihnachtskinder als der Satz: „Da ist auch schon dein Weihnachtsgeschenk mit dabei.“ Und bitte beachtet die goldene Regel: Ein Geburtstagsgeschenk wird am besten nicht in Weihnachtspapier verpackt.

Wir hoffen, dass wir euch ein wenig die Angst vor einer Entbindung an den Feiertagen nehmen konnten und wünschen euch und eurem Baby eine glückliche und unkomplizierte Geburt sowie natürlich eine besinnliche Weihnachtszeit.
Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , , ,
4 Antworten
  1. muhhaha@web.de'
    Mahtecb says:

    Ich habe an Weihnachten 2017 in einer Uniklinik in Deutschland entbunden….Die Gyn, der Kreissaal und die Wochenbettstation waren komplett überfüllt. Es gab für alle 3 Stationen nur genau 2 Ärzte im 24h Dienst die nur am rennen waren. Ausserdem gab es nur 2 Krankenschwestern/hebammen pro Station und Schicht. Es gab keinen Reinigungsdienst auf der Gyn und Wochenbettstation….nix ist schön daran am Weihnachten zu entbinfen. Nur zur Info in jedem Beruf wollen alle an Weihnachten frei haben. Also Notbesetzung und wenn man wie ich Pech hat ist das Krankenhaus überfüllt….sprich es wird sich nicht gekümmert und man kann ewig warten und ist komplett auf sich allein gestellt…..Ich empfehle es keinem.

    Antworten
    • Wiebke says:

      Hallo liebe Mahtecb,
      vielen Dank, dass du deine persönliche Erfahrung mit uns teilst. Es ist natürlich schade, dass du keine guten Erinnerungen mit der Umgebung deiner Entbindung verbindest. Sicherlich war all die Anstrengung nebensächlich, als du endlich dein kleines Wunder in den Armen gehalten hast. Wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute!
      Viele Grüße
      Wiebke

      Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.