Schwangere Frau macht Yoga

5 Fakten über die Schwangerschaft

Ihr seid zum ersten Mal schwanger oder könnt die Geburt eures nächsten Kindes gar nicht mehr abwarten? Oder ihr werdet bald stolzer Papa? Herzlichen Glückwunsch! Eine Schwangerschaft ist für viele werdende Eltern eine ganz besondere Zeit. Auch die Personen im Familien- und Bekanntenkreis freuen sich mit, können jedoch manches Mal nicht von den klassischen Vorurteilen gegenüber Schwangeren ablassen. Von einem Jahresvorrat an sauren Gurken über das genaue Betrachten der Bauchform, um das Geschlecht festzustellen bis hin zum ständigen Erinnern an wichtige Dinge, um der Schwangerschaftsvergesslichkeit vorzubeugen – mit diesen Mythen haben viele Schwangere zu kämpfen. Damit ihr wisst, was euch in den nächsten 9 Monaten erwartet und welche Ratschläge und Erzählungen ihr am besten mit einem Lächeln abtut, haben wir für euch fünf spannende Fakten über das Thema Schwangerschaft zusammengestellt.

1. Von dicken und dünnen Bäuchen

Während einer Schwangerschaft nimmt Frau immer mehr zu. Bei der einen wächst der Bauch stetig und wird immer praller. Und bei der nächsten verschwindet nur die Taille, aber ein richtiger Babybauch ist nicht zu erkennen. Doch welcher Bauchumfang ist eigentlich normal? Der durchschnittliche Bauchumfang beträgt in der 37. Schwangerschaftswoche im Liegen ungefähr 100 Zentimeter. Wie sieht es bei euch aus? Springt der Knopf schon von der Hose ab oder liegt ihr unter dem Wert? Macht euch keine Sorgen. Eine richtige Antwort auf die Frage nach dem „normalen“ Bauchumfang gibt es nämlich nicht. Es ist lediglich ein Durchschnittswert.

2. Kilos über Kilos

Welche werdende Mami hat nicht schon einmal den Satz gehört „Du isst jetzt schließlich für zwei“. Zwar ist die Gewichtszunahme vom individuellen Körper der Frau abhängig, dennoch gibt es auch dabei Durchschnittswerte, an denen ihr euch orientieren könnt. So nehmen werdende Mamas während der Schwangerschaft circa 10-15 Kilogramm zu. Die zusätzlichen Kilos verteilen sich auf das Gewicht des Babys und der Gebärmutter, auf das Fruchtwasser, die Plazenta, die erhöhte Blut- und Wassermenge im Körper der Frau sowie die größer werdenden Brüste. Mal ehrlich, welchen Mann freut das nicht? Bei der Geburt verlieren Frauen übrigens durchschnittlich wieder 6 Kilogramm. Also lasst es euch schmecken.

Schwangere Frau misst ihren Bauchumfang

3. Ganz nach Mamas Geschmack

Wusstet ihr, dass euer Baby während der Schwangerschaft bereits schmecken kann und dass ihr den Geschmack des Kleinen mitbestimmen könnt? Durch das Schlucken des Fruchtwassers nimmt es die verschiedenen Geschmacksrichtungen auf. Wenn eure Essgewohnheiten eher durch scharfe Speisen geprägt sind, wird auch euer Baby diese im Fruchtwasser schmecken. Jedoch bevorzugen Babys allgemein eher süßes Fruchtwasser, vor allem zum Ende der Schwangerschaft.

4. Vorsicht vor Vampiren

Im Laufe der Schwangerschaft verdoppelt sich die Blutmenge einer Schwangeren. Dies ist vor allem dadurch begründet, dass die Gebärmutter durchblutet werden muss. Sie ist kurz vor der Geburt der größte menschliche Muskel und füllt die gesamte Bauchhöhle aus.

5. Schon im Bauch einzigartig

Jeder Mensch ist einzigartig – auch euer Baby. Und das obwohl es noch nicht einmal das Licht der Welt erblickt hat. Babys entwickeln nämlich bereits im vierten Schwangerschaftsmonat einen eigenen Fingerabdruck und sind somit schon vor der Geburt einmalig.

Welche Mythen habt ihr über Schwangere gehört? Lasst uns daran teilhaben.

Wir wünschen euch alles Gute für eure Schwangerschaft.

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.