💰 SPAR-Überraschung 💰
💰 SPAR-Überraschung 💰
Gutschein sichern
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Diese 5 Dinge sind in der Schwangerschaft verboten!

Jessica
Jessica18.10.2018Lesezeit ca. 4 Minuten
Schwangere hält Finger zu einem Kreuz über den Bauch

„Oh wie schön, ich bin schwanger!" Doch viele werdende Mamis machen sich auch Sorgen um ihr Ungeborenes Kind. Wie können sie es bestmöglich schützen?  Die Liste, der Verbote während der Schwangerschaft ist lang. Viele Verbote sind dabei längst überholt. Auf welche fünf Dinge ihr unter anderem verzichten solltet, erfahrt ihr im Folgenden.

1. Aspirin
Generell solltet ihr in der Schwangerschaft und Stillzeit nur so viele Medikamente einnehmen, wie unbedingt notwendig. Denn viele Wirkstoffe übertragen sich durch die Nabelschnur oder die Muttermilch auf euer Baby. Auf Aspirin solltet ihr dennoch in der Schwangerschaft verzichten. Wenn ihr im letzten Schwangerschaftsdrittel Aspirin einnehmt, kann dieses aufgrund seiner blutverdünnenden Wirkung starke Blutungen während der Geburt auslösen. Lasst euch daher unbedingt von eurem Arzt über Alternativen aufklären.
2. Alkohol/Drogen
Es ist bekannt, dass auch nur geringe Mengen von Alkohol in der Schwangerschaft dem Ungeborenen erhebliche Schäden zufügen können. Daher solltet ihr komplett auf Alkohol während der Schwangerschaft verzichten. Auch andere Drogen, wie Tabak, können schwerwiegende Folgen für das Baby haben.
3. Rohe Eier
Die Liste an Lebensmitteln, die ihr während der Schwangerschaft nicht essen solltet, ist lang. Rohe Eier sind oft in Süßspeisen wie Tiramisu oder Mousse au Chocolat. Da in diesen Eiern Salmonellen stecken können, solltet ihr in der Schwangerschaft auf rohe Eier verzichten. Generell gilt je weniger rohes Fleisch, Fisch oder Eier ihr esst, desto besser. Mehr zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft gibt es in unserem Ratgeberbeitrag.
4. Haare färben
Haarfärbemittel bestehen aus Chemikalien, die immer wieder in Verdacht stehen, gesundheitsschädlich für das ungeborene Kind zu sein. Daher empfehlen wir euch, auf das Haarefärben in der Schwangerschaft zu verzichten. Mehr zu diesem Thema und Alternativen findet ihr in unserem Ratgeberbeitrag: Haare färben in der Schwangerschaft.
5. Flugreisen
Durch lange Flugreisen erhöht sich die Thrombosegefahr. Am Anfang der Schwangerschaft sind Flüge für gesunde Schwangere jedoch unbedenklich. Ab dem Ende der 36. Schwangerschaftswoche werden sie jedoch von vielen Airlines nicht mehr mitgenommen. Wann der beste Zeitpunkt zum Verreisen ist, erfahrt ihr in unserem Ratgeberbeitrag „Reisen während der Schwangerschaft“

Solltet ihr weitere Fragen zum Thema Schwangerschaft haben, schaut in unserer Themenwelt Schwangerschaft vorbei. Dort erhaltet ihr wertvolle Informationen rund um das Thema Schwangerschaft.

Zur Themenwelt

Wir wünschen euch alles Gute während der Schwangerschaft!

Euer Team von babymarkt.de!