Schwangere liegt mit Schmerzen auf den Rücken durch das Vena-cava-Syndrom.

Vena-cava-Syndrom: Was versteht man darunter?

Die Vena cava inferior ist die untere Hohlvene, die das sauerstoffarme Blut aus dem Körper direkt zum Herzen transportiert. Sie ist mit der oberen Hohlvene die größte Vene im menschlichen Körper. Bei dem Vena-cava-Syndrom wird diese Vene zusammengedrückt und damit der Blutfluss behindert. Bei Schwangeren wird dies durch das Gewicht der Gebärmutter, des Kindes und des Fruchtwasser ausgelöst, die in bestimmten Positionen darauf drücken kann. Ärzte sprechen dabei auch vom Vena-cava-Kompressionssyndrom, wodurch bei der Schwangeren Kreislaufprobleme auftreten. Das Syndrom tritt besonders gegen Ende der Schwangerschaft auf, da das Kind im Laufe der Schwangerschaft immer mehr an Gewicht zunimmt.

Vena-cava-Syndrom: Symptome

Durch die Unterdrückung der Hohlvene, wird der Blutkreislauf gestört. Dabei können diese  Symptome vorkommen:

  • Blutdruckabfall

  • Schwindel

  • Schwitzen

  • Übelkeit

  • Atemnot

Vena-cava-Syndrom: Ursachen

Ausgelöst wird das Vena-cava-Syndrom durch den Druck des Kindes, in der Gebärmutter, auf die untere Hohlvene. Dadurch kommt es zur Unterbrechung des Blutkreislaufes der Schwangeren. Der Blutfluss zum Herzen wird gestört und damit die Sauerstoffversorgung. Besonders wenn die Schwangere auf dem Rücken liegt, da die untere Hohlvene hinter der Gebärmutter verläuft. Folglich kann die werdende Mutter bewusstlos werden, da der Blutdruck abfällt. Zudem kann es zu einer Sauerstoff Unterversorgung des Ungeborenen kommen. Im schlimmsten Fall entsteht für beide eine Lebensbedrohliche Situation. Allerdings nimmt die Schwangere in der Regel automatisch eine andere Haltung ein. Bei den auftretenden Symptomen wird man auch in der Nacht wach und setzt sich auf.

Schwangere liegt auf der Seite für die Entlastung der Vena Cava

Vena-cava-Syndrom: Was kann man dagegen tun?

Treten die obenstehenden Symptome bei euch auf, solltet ihr eine Rückenlage vermeiden. Am besten legt ihr euch auf der linken Seite, da die Hohlvene leicht rechts der Wirbelsäule verläuft. Durch die Linkslage wird die Vene optimal entlastet. Auf diese Weise sollten die Beschwerden nach einigen Minuten verschwinden.

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.