14. Schwangerschaftswoche

Julia
Julia29.10.2014Lesezeit ca. 6 Minuten
Grafik 4. Schwangerschaftsmonat

In der 14. Schwangerschaftswoche ist das Baby etwa 7 Zentimeter groß, wiegt circa 25 Gramm und kann bereits nach der Nabelschnur greifen.

Ab der 14. Woche einer Schwangerschaft wird der behandelnde Arzt vor allem bei Risikopatientinnen zur sogenannten Nackenfaltenmessung raten. Diese ist sinnvoll, um genetische Erkrankungen, wie beispielsweise das Down-Syndrom, auszuschließen. Leider ist diese Untersuchung nur bei einer Risikoschwangerschaft eine Kassenleistung. Erfahrt hier mehr zu Selbstzahlerleistungen in der Schwangerschaft!

Werdende Mütter klagen ab der 14. Schwangerschaftswoche häufig über Probleme beim Einschlafen. Dies liegt am deutlich erhöhten Östrogenspiegel. Auch für Erkältungskrankheiten und Blasenprobleme seid ihr nun nun weitaus anfälliger. Da mit der 14. Schwangerschaftswoche das zweite Trimester der Schwangerschaft eingeleitet ist, kann man nun mit leichtem Sport beginnen. Wasser-Aerobic eignet sich genauso gut wie Spaziergänge an der frischen Luft dazu, für die Geburt fit zu sein. Schwangere, die regelmäßig Sport treiben, leiden deutlich seltener an den typischen Schwangerschaftsbeschwerden. Achten solltet ihr allerdings darauf, dass der Puls nicht mehr als 130 Schläge in der Minute beträgt.

Ihr könnt euch jetzt schon mal langsam nach einem Geburtsvorbereitungskurs umschauen und euch mit dem Mutterschutz auseinandersetzen. Besser jetzt, als auf den letzten Drücker!

Euer Countdown

Noch circa 26 Wochen bis zur Geburt


Weitere Informationen zum Schwangerschaftsverlauf

15. Woche
16. Woche
17. Woche

Damit bei der Geburt alles vorbereitet ist und du die erste Zeit zu dritt genießen kannst, haben wir einige Tipps rund um das Thema Baby Erstausstattung für dich zusammengestellt.

Zur Themenwelt

Wir wünschen euch alles Gute für die weitere Schwangerschaft!

Euer Team von babymarkt.de