Grafik Schwangerschaft 1.Monat

4. Schwangerschaftswoche

In der 4. Schwangerschaftswoche nistet sich die Eizelle in die Gebärmutter ein. Die Tage zuvor schwebt der Zellkern in der Gebärmutter. Zu diesem Zeitpunkt hat er sich schon so häufig geteilt, dass er nun aus 100 Zellen besteht. Dies könnt ihr euch als kleinen, kugeligen Zellhaufen in Form einer Traube vorstellen. Er hat ungefähr die Größe eines Sandkorns und ist mit bloßem Auge kaum sichtbar, aber es wird sich etwas Großartiges daraus entwickeln – Euer Baby! Wenn sich die Zellen in die Gebärmutterschleimhaut einnisten, graben sie sich wie kleine Wurzeln dort ein. So werden sie optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Da euer Körper während der Schwangerschaft mehr Nährstoffe benötigt, sollten spätestens ab jetzt mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte auf euren Speiseplan. Für die Ausbildung des Skeletts und der inneren Organe des Embryos braucht euer Körper mehr Folsäure. Gebt in dieser frühen Phase der Schwangerschaft besonders auf euch Acht und vermeidet Stress. Es entwickeln sich bereits jetzt die wichtigsten Organe. Dazu zählen die Atmungs- und Verdauungsorgane, Knochen und Muskeln, das Kreislaufsystem, die Geschlechtsorgane sowie die Haut und die Nerven des Embryos. Damit sich alles rundum entwickelt, solltet ihr eurem Baby zu Liebe unbedingt auf Alkohol, Nikotin, Drogen und Medikamente verzichten.

Denkt bereits jetzt schon daran ein Schwangerschaftstagebuch anzulegen. Dort könnt ihr eure körperlichen Veränderungen und eure Gefühle niederschreiben oder auf Fotos festhalten. Dies ist eine schöne Erinnerung für später.

Bei Fragen während eurer Schwangerschaft stöbert auch hier in unserem Ratgeber oder stellt diese an unsere Hebammen in unseren Hebammensprechstunden auf Facebook.

Euer Countdown

Noch circa

36

Wochen bis zur Geburt

Weitere Informationen zum Schwangerschaftsverlauf

Grafik Schwangerschaft 3. Woche
Grafik Schwangerschaft 4. Woche
Grafik Schwangerschaft 5. Woche
Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.