Küken mit Pappei und Wäscheklammer

Bastelideen zu Ostern: Ein Küken basteln

An Ostern wird versteckt, gesucht und gefunden was das Zeug hält. Was sich wohl hinter dem blauen Ei versteckt? Wer die Wäscheklammer öffnet, kann das Geheimnis lüften: Ein kleines Küken schlüpft aus dem Ei! Wenn ihr noch etwas für Ostern basteln wollt, ist dieses DIY eine niedliche Idee. Hier könnt ihr lesen, wie aus ein paar Blättern Papier und einer Wäscheklammer ein niedliches Küken entsteht:

Die Materialien

Küken basteln: Das benötigt ihr

Ganz unbedingt benötigen Sie eine Wäscheklammer, denn ohne die Klammer kann das gebastelte Küken später nicht aus seinem Ei schlüpfen. Natürlich muss die Wäscheklammer nicht unbedingt aus Holz sein. Auch Klammern aus Plastik eignen sich. Außerdem benötigt ihr drei verschiedene Papierfarben: Eine Farbe für das Ei, eine für das Küken und eine für den Schnabel. Im Beispiel habe ich mich für Hellblau fürs Ei entschieden, Gelb fürs Küken und Orange für den Schnabel. Ihr benötigt jeweils nur sehr wenig Papier – vielleicht habt ihr also noch ein paar Papierreste im Haus, die ihr für diese Bastelaktion einsetzen könnt?! Daneben ist noch eine Schere nötig, ein Bleistift, ein schwarzer (Filz-)stift und Flüssigkleber. Und schon könnt ihr das Wäscheklammer-Küken basteln!

  • Blaue und Gelbe Pappe
  • Ausgeschnittene Ostereier
  • Küken auf Pappe gemalt und ausgeschnitten
  • Küken mit Papp-Ei

So entsteht das Wäscheklammer-Küken

Zeichnet mit einem Bleistift auf das Papier für das Ei eine ovale Form. Nun zeichnet auf das Papier für das Küken eine kleinere ovale Form. Schneidet mit der Schere beide Formen aus. Das Ei muss in zwei Teile geschnitten werden, damit das Küken später aus dem Ei schlüpfen kann. Besonders schön sieht es aus, wenn ihr das Ei mit einem Zacken-Muster zerschneidet. Das Küken benötigt außderdem noch ein Gesicht. Also einfach aus dem Papier für den Schnabel ein kleines Dreieck ausschneiden und auf das Küken-Oval kleben. Dazu noch mit dem schwarzen Stift zwei Augen malen, schon ist aus dem kleinen Oval ein niedliches Küken entstanden! Als nächstes muss das Küken so hinter die untere Ei-Hälfte geklebt werden, dass es so aussieht, als wenn das Küken hinter dem Ei hervorschaut. Schließlich noch die untere Ei-Hälfte unten an die Wäscheklammer kleben und die obere Ei-Hälfte oben. Es ist übrigens einfacher, die einzelnen Teile auf die Wäscheklammer zu kleben, wenn diese offen ist. Falls ihr gerade niemanden in der Nähe habt, der die Klammer aufhalten könnte, während ihr klebt, könnt ihr auch eine andere Wäscheklammer an das hintere Ende der Bastel-Klammer stecken. So bleibt die Wäscheklammer ebenfalls während der Bastel-Zeit offen. Damit ihr euch die einzelnen Schritte besser vorstellen könnt, haben wir ein paar Fotos beim Entstehungsprozess gemacht. Klickt euch doch einmal durch die einzelnen Bilder!

Viel Spaß, wenn ihr nun das Wäscheklammer-Küken basteln wollt!

Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.