Baumschmuck selber basteln

Basteltipp zu Weihnachten – Ein langweiliger Weihnachtsbaum war gestern!

Mit Kindern basteln ist vor allem in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Individuelle Weihnachtsdekoration macht die zauberhafte Zeit einfach noch gemütlicher. Im Zentrum der Deko steht meist der Weihnachtsbaum. Wäre es da nicht toll, wenn der Baumschmuck auch mit vielen Unikaten geschmückt wird, die mit viel Liebe im Kreise der Familie gebastelt wurden? Wir haben ein paar Ideen für selbst gebastelten Baumschmuck für euch zusammengestellt.

Alte Weihnachtskugeln in neuem Glanz

Jedes Jahr holt ihr die alten Christbaumkugeln aus dem Schrank und wünscht euch doch mal etwas Neues? Individuelle Weihnachtsbaumkugeln ziehen die Blicke eurer Gäste magisch an und peppen eure Weihnachtsdeko ungemein auf. Und auch die Kinder sind bestimmt stolz darauf, wenn ihr kreatives Werk den Baum schmückt.

Der Lack ist ab?!

Die einfachste Variante, den alten Weihnachtskugeln neuen Glanz zu verleihen, ist das Bemalen mit Lackfarben. Diese können entweder mit einem Pinsel oder einem Sprühlack aufgetragen werden. Das ist allerdings keine Aufgabe für Kinderhände und ihr solltet die Kugeln immer im Freien lackieren und sie gut trocknen lassen, bevor es an das weitere Verzieren geht.

Schulkinder können aber durchaus mit einem Lackstift den Kugeln den letzten Schliff verleihen. Mit einem feinen Lackstift können Muster, Punkte, Namen und alles, was einem in den Sinn kommt, auf die Kugel aufgezeichnet werden. Wenn ihr euer Kind bei der Linienführung unterstützen wollt, zeichnet ihr die Linien mit einem Bleistift vor. Am besten legt ihr eurem Schatz die Kugel auf ein Handtuch oder legt diese auf ein Ende eines Papprohres, damit sie nicht wegrollt oder beim zu festen Halten zerspringt. Bei ganz kleinen Kindern solltet ihr generell auf Papp-, Styropor- oder Holzkugeln setzen. Die können auch mal runterfallen.

Glitzer, Perlen, Stoff – die Baumkugeln bekleben

Wenn es dann an das Verzieren der Kugeln geht, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wirklich kinderleicht ist das Bekleben mit Glitzer. Malt mit flüssigem Klebstoff ein Muster auf die Kugel. Nun darf euer Kind mit einem Glitzerstreuer die Kugel bestäuben. An den beklebten Stellen bleibt der Glitzer dann hängen. Tipp: Den abgefallenen Glitzer von der Unterlage einfach wieder einsammeln oder eine weitere Kugel mit Klebstoff darin wälzen.

  • Tipp

    Wenn ihr Perlen, Stoffmuster oder andere kleine Ornamente auf die Kugel kleben wollt, nehmt lieber eine Heißklebepistole, damit alles gut hält. Erklärt eurem Kind, dass der Kleber sehr heiß ist und der Umgang mit der Heißklebepistole deswegen eine Aufgabe für Mama oder Papa ist. Weitere Utensilien für den perfekten Bastelspaß findet ihr in unserem Shop.

Anhänger aus Pappe, Stoff oder Filz

Weihnachtsvorlagen zum Abpausen - drauf klicken und ausdrucken!

Vorlagen zum Abpausen – draufklicken und ausdrucken!

Für das Basteln mit kleinen Kindern eignen sich einfache Bastelprojekte, die immer gelingen. Sammelt weihnachtliche Muster aus Zeitschriften oder Verpackungen und nutzt diese als Schablone für Baumanhänger aus Pappe, Stoff oder Filz. Mit einer Kinderschere können auch kleine Kinder beim Ausschneiden helfen. Wenn es nicht so perfekt sein muss, lasst euren Kindern beim Schneiden Freiraum, die Muster selbst zu bestimmen oder lasst sie beliebige Formen selbst auf das Material vorzeichnen. Mit einer spitzen Schere oder einer Stiftspitze ein kleines Loch für ein Schnürchen zum Aufhängen machen und fertig sind viele individuelle Anhänger!

Weihnachtsbaumanhänger aus Ton oder Gips

Wenn euer Kind noch nicht mit einer Schere umgehen kann, hat es bestimmt Spaß am Ausstechen von Ton- oder Gipsanhängern. Ton, der an der Luft trocknet und nicht im Backofen aushärten muss, gibt es im Bastelladen. Die Ton- oder Gipsmasse nach Anleitung anrühren, von eifrigen Kinderhänden gut durchkneten lassen und schließlich etwa 1 cm dick ausrollen. Nun mit Ausstechformen die einzelnen Anhänger formen. Tipp: Nehmt für kleine Kinder Ausstechformen aus Kunststoff ohne scharfe Kanten. Nehmt einen Zahnstocher um am oberen Rand ein Loch für die Schnur zum Aufhängen einzufügen. Mit dem Zahnstocher könnt ihr auch Muster, Gesichter oder Namen in die „Plätzchen“ einstechen. Die getrockneten und ausgehärteten Anhänger können dann noch nach Belieben mit Lackfarben angemalt werden. Sie sehen aber auch so schon sehr schön aus!

WeihnachtsbaumUnd was gibt’s noch?

An einen Baum kann man eigentlich alles hängen, was ihn schmückt. Viele Familien backen extra schöne Plätzchenringe oder Lebkuchen, um sie an den Baum zu hängen und während der Weihnachtstage zu vernaschen. Äpfelchen, getrocknete Orangenschalen (inkl. Dufteffekt), Zuckerstangen oder Tannenzapfen – all das einfach mit einer Schnur versehen und an die Äste hängen. Hübsch sind auch Wallnüsse, die mit goldenem Lack bemalt und mit Schleifen verziert werden können.

Wir wünschen euch und euren Kindern viel Spaß beim Basteln!

Schickt uns doch auf Facebook ein Bild von euren Kunstwerken, bestimmt freuen sich andere Familien über die kreativen Ideen.
Euer Team von babymarkt.de

Schlagworte: ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.